To be or not to be..... Malawi

DieDa84

Mitglied
Hallo zusammen,

erstmal vielen vielen Dank für die zahlreichen Antworten :D

Mich freut schonmal zu hören, dass ein Eigenbau grundsätzlich möglich ist und auch schon gemacht wurde.

Mulmen und Wasserwechsel sollte kein Problem sein. Wasser wechseln wir jetzt schon mit einer Pumpe und fürs Mulmen ist es doch von Vorteil, dass wir am Hang wohnen. Da können wir den Schlauch aus dem Fenster und die Treppe runterlegen. Das Gefälle sollte gut reichen.

Meinen "Unterschrank" siehst du hier:
Aber den willst du bestimmt in deinem stylischen Wohnzimmer nicht haben
d045.gif
Auch wenn ich die Idee echt gut finde.... tatsächlich passt das nicht so rein. Aber ich behalte sie mal im Hinterkopf...... wir haben ja noch ein paar Zimmer ;)

@Lars
vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ja, das mit dem Gewicht hab ich jetzt einigermaßen aus meinem Kopf gestrichen. Wie geschrieben, das 150 Liter-Aquarium haben wir auch ohne darüber nachzudenken auf den Boden gestellt, da drunter läuft ebenfalls die Fußbodenheizung.

Als Hintergrundinfo, das Haus haben meine Eltern 1996 gebaut und alle Unterlagen behalten, auch die vom Estrich. Während unserer Renovierung haben wir uns an die Firma gewandt und nachgefragt. Die meinten, das wäre überhaupt kein Problem, da der Estrich für größere Belastung ausgelegt ist. Aber was handfestes wollten sie uns nicht geben, wie du vermutet hast.
Aber es ist auch, wie du sagst: Wer macht sich denn Gedanken, wenn man einen hohe Schrankwand aufbaut.

Und danke für deine Einblicke in deinen Unterbau, da haben wir ein bisschen was zum Abgucken ;)

Ich drücke dir die Daumen und nicht aufgeben mit der Planung.
So schnell geben wir nicht auch. Immerhin konnte ich meinen Mann bereits davon überzeugen, die Fische nicht einfach so abzugeben (wie es sein Plan war).

Maßgeblicher zu klärender Fakt ist die Belastbarkeit der Heizschleifen der Fußbodenheizung.
Mein Mann ist sich ziemlich sicher, dass das kein Problem sein sollte, wenn wir bei der Höhe von 50 cm bleiben. Das wären 10 cm weniger, wie jetzt, dass sollten die Saulosi verschmerzen, da sie ja dafür mehr Breite und Tiefe bekommen.

zum Thema Unterschrank. Ich habe das noch nie in echt gesehen, macht aber auf den ersten Blick einen vernünftigen Eindruck:
So etwas ähnliches gibt es auch von Marinesystems: https://shop.marinesystems.de/alumi...elle-mit-nut/aquariengestell-150x60x70cm.html

In beiden Fällen geht das natürlich als Maßanfertigung wie von Dir gewünscht.
Das hatte mein Mann auch schon gesehen, fand bei ihm aber nicht so Anklang :confused:



Die Chancen für das Aquarium stehen aktuell sehr gut. Mein Mann hat bereits die Abdeckung und Beleuchtung rausgesucht und weiß auch schon, wo er das Aquarium bestellen würde
f010.gif


Vorher hat er eine Konstruktion für den Unterschrank gefunden, die uns beiden recht gut gefällt.
https://www.1-2-do.com/projekt/Aquariumunterschrank/bauanleitung-zum-selber-bauen/16147
Der "Schrank" würde allerdings offen bleiben und wir würden 4 Füße anbringen, statt die 3. Da die Beine nicht punktuell sondern flächiger auf dem Boden stehen, könnten wir auf eine Bodenplatte verzichten?
Zum stabilisieren würden wir an dem hinteren Teil zusätzliche Balken quer anbringen. Und auf die oberen Balken würden wir verzichten, sondern direkt die Siebdruckplatte für das Aquarium auf die Füße auflegen/anbringen.

Soweit unsere Gedankengänge bisher.
Das ist übrigens der Platz, den wir uns vorgestellt haben.
PXL_20210330_173805293.MP-01.jpeg
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

bei dem Platz hätte ich etwas Bedenken, dass sich das becken im Sommer zu stark aufheizt - wobei ich natürlich den Sonnenverlauf nicht kenne. Das Abkleben der Rück- und Seitenwand könnte da im ungünstigsten Fall des Problem verstärken. Dunkle Folie, damit es im Becken gut aussieht, absobiert dann Sonnenstrahlen/Wärme. Helle Folie wäre für außen besser, sieht aber im Aquariem besch... aus
 

DieDa84

Mitglied
Auf jeden Fall. Auch um den HMF auf jeder Seite zu "verdecken".
Grundsätzlich ist die Seite Südseite, durch den Balkon in der Etage obendrüber kommt die Sonne aber nicht direkt rein. Im Sommer haben wir zudem die Rollläden tagsüber unten, da sich sonst nicht nur das Aquarium aufheizt......

Der erste Entwurf für den Unterschrank steht mal:
Unterschrank.png
 

Shai

Mitglied
Hey,

für meinen Geschmack wirkt das zu massiv und zu offen, aber wenn es zur Einrichtung passt, warum nicht.
Ich hätte allerdings Bedenken die schrägen Balken alle in eine Richtung zu positionieren, so würde ich sagen stützt du das Konstrukt nur gegen Querbewegungen von rechts nach links, aber einer entgegengesetzten Bewegung könnte es glaub ich weniger standhalten.
Ich bin aber auch kein Profi, das ist eher ein Bauchgefühl, wenn in 500kg oben drauf ne Seitliche "Bewegung" rein kommt sind das schon ordentliche Kräfte die da wirken.

Grüße,
Lars
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

also das Sonnenproblem sollte dann ja nicht wirklich eins sein. Und wenn das jetzige Becken mit 50er Höhe schon lange Zeit auf demselben Bodenaufbau steht, ohne dass irgendwas passiert ist, kann eigentlich kaum was schief gehen (Angaben trotzdem ohne Gewähr ;-)). Die Belastung pro Quadratzentimeter Grundfläche bliebe ja bei dem großeren Becken identisch.

Hinsichtlich der Bedenken von Lars:
Im Zweifel den mittleren diagonalen Balken spiegelverkehrt einbauen
 
Zuletzt bearbeitet:

Starmbi

Mitglied
Hallo,
Das Abkleben der Rück- und Seitenwand könnte da im ungünstigsten Fall des Problem verstärken. Dunkle Folie, damit es im Becken gut aussieht, absobiert dann Sonnenstrahlen/Wärme. Helle Folie wäre für außen besser, sieht aber im Aquariem besch... aus
Das soll nur für definierte Lichtverhältnisse sorgen!

Zur Not halt auf die Rückwand was reflektierendes kleben.

Gruß
Stefan
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Justine,
Und warum keine komplette Rückwand für den Schrank? Die hält in alle Richtungen. Natürlich keine Pappe, wie beim Kleiderschrank.
L. G. Wolf
 

wola51

Mitglied
Moin Justine.

Habe die Bilder von meinem Schrankbau gefunden. Gebaut hatte ich den für mein 720 Liter Becken.

Ich habe einen Rahmen aus 5 x 5 cm Balken gebaut. Die Senkrechten Balken haben 5 x 7 cm. Die Ecken habe ich mit Stahkwinkeln verstärkt. Alles verleimt und zusätzlich verschraubt.
Rahmen1.jpgRahmen3.jpgRahmen4.jpg

Aus 19 mm Möbelbauplatte habe ich dann den Boden und die Wände angeschraubt.
Rahmen8.jpgVerkleidung1.jpgVerkleidung6.jpg

Da die mittleren Fächer offenbleiben sollten, noch Trennwände eingesetzt. Oben und unten noch ein Alu U-Profil als Führung für die Schiebetüren links und recht eingebaut.
Oben dann eine 32 mm Buchenplatte massiv aufeschraubt.

Schrank3.jpg Schrank5.jpgSchrank8.jpg
Stabil genug für mein Becken. Ein befreundeter Tischler, der mich etwas unterstüzt hat beim Bau, fragte nur noch, ob ich darauf einen Panzer parken möchte.

Die Buchenholzplatte habe ich dann noch schwarz lackiert, damit es besser zum Rest des Schrankes passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

wola51

Mitglied
Moin Ihr.

Danke euch.
Der Schrank hat nur eine Höhe von 60 cm. Ich wollte damals keinen höheren Schrank. Standard was da ca. 75 cm.
 

Starmbi

Mitglied
Hallo Wolfgang,

ich bin beeindruckt!
Da mir das Equipment fehlt, hätte ich mir wohl Aluprofile mit Steckverbindern geholt.

Gruß
Stefan
 

wola51

Mitglied
Moin Stefan.

Equipment war gar nicht viel nötig. Die Möbelbauplatten und Balken hat der Baumarkt mir kostenlos auf Maß zugeschnitten. Notig waren Bohrmaschine, Akkuschrauber, Säge, Maßband und etwas Schleifpapier. Dazu dann noch Leim, Schrauben, Aluprofile und ein Bügeleisen für die Funriere.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Wolfgang,
Der ist super schön geworden. Ich finde es klasse wenn man das Wohnzimmer in einen Werkraum umfunktioniert, mach ich auch sehr gern.
L. G. Wolf
Eigentlich sollte ich das Teil gleich in die Bastelecke verschieben.
 

wola51

Mitglied
Moin Wolf.

Ich kann ja in der Technikecke noch einmal einen etwas detalierteren Bericht mit Bildern erstellen. Den kannst du dann von dort verschieben.
 
  • Like
Reaktionen: Ago

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Wolfgang,
Das wäre eine schöne Sache und ich würde es sehr begrüßen. Danke dir.
L. G. Wolf
 

DieDa84

Mitglied
Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für die Anmerkungen.
Einige haben wir tatsächlich nicht bedacht und entsprechend unseren Plan abgeändert. Und ich kann mich nur anschließen, der Schrank von Wolfgang ist echt mega!

Mit unserem Plan sind wir noch nicht 100% zufrieden und haben jetzt verschiedene Ideen. Die nächsten Tage werden wir mal nutzen, um die Pläne weiter auszuarbeiten. Ich stelle sie gerne dann wieder hier ein und würde mich über euer Feedback freuen.

Grüße
Justine
 

Ago

Mitglied
Hallo Justine,

hattet Ihr nicht auch für das neue Becken vorab Pappkarton Attrappen gebastelt um ein Gefühl für die Größe zu bekommen? Oder verwechsel ich Dich?
Wenn ja, würde ich im selben Stil eine Attrappe bauen um zu sehen, ob Euch das geplante Aquarium zu viel Licht nimmt bzw. um zu sehen, wieviel Aquarium Euch an dem Platz am besten gefällt.
 

DieDa84

Mitglied
Mahlzeit,

Ja, das waren wir :)
Das haben wir auch schon überlegt. Ist aber daran gescheitert, dass wir gerade weder Kartons noch Styropor haben.

Aber wir können ja mal das Aquarium bestellen. Dann hätten wir einen Eindruck, wie groß das Aquarium ist und könnten aus der Verpackung den Unterschrank simulieren :p
 
Oben