Bis 200L Mein RIO 125

Shai

Mitglied
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Artemia sich im Kühlschrank wohl fühlen, aber teste doch mal.
Hab ich ;-) Der Rest der noch da war steht jetzt bei 4 Grad im Salz-Wasser.
Ich hoffe mal das das den Stoffwechsel soweit verlangsamt das die morgen evtl noch gefüttert werden können.

Aber fürs nächste Mal weiß ich das ich weniger Eier in der Flasche brauche :rolleyes:

Grüße,
Lars
 

fischolli

Mitglied
Moin,

das bestärkt mich in meinem Plan, deutlich zu reduzieren. Ständig dieser Frust, so schöne Becken anzusehen, das halt ich nicht länger aus.

Gruß
 

Shai

Mitglied
Ach Olli,
vielen Dank - aber soo viel Arbeit ist das doch gar nicht.
Also außer das Wachstum der Ludwigia im Hintergrund im Zaum zu halten o_O

Wobei ich tatsächlich ziemlich froh bin das das Becken relativ problemlos läuft. *auf Holz klopf*

Alle Becken (okay aktuell erst mal zwei) würde ich aber auch nicht CO2 und so bunter Pflanzenmasse ausstatten. Im kleine Becken fahr ich glaub ich mit den Cryptocoryne und Vallisneria ziemlich gut - da braucht man kaum was Gärtnern.
Sollte das Rio mal wachsen, dann würde das Größere wohl die Technik bekommen und das freie Rio könnte ja vielleicht dann in Richtung "pflegeleichtes" Asia-Becken gehen, Drachensteine, Anubias, Bucephalandra, etc... Dornaugen fände ich dann auch mal interessant. Aber noch ist das alles Zukunftsmusik ;)

Grüße,
Lars
 
Oben