Bis 200L Mein RIO 125

Shai

Mitglied
Moin moin,

diese Woche kam erst mein bestellter Pogostemon Quadrifolius an, außerdem ein paar (extrem kleine) Aufsitzerpflanzen. Gratis dazu hab es eine Althenatera "pink" und da meine Amanos die ja so mochten, hab ich es halt noch mal probiert. ;-)
Als wäre das nicht genug, hab ich auch noch ein größeres Pflanzenpaket erhalten als erwartet (Danke nochmal an @Wolf).
Ich bin gespannt ob das Standard Licht vom Rio fürs Kammblatt ausreicht.

PXL_20200926_082522517_resize_42.jpg
PXL_20200926_082538022_resize_83.jpg PXL_20200924_174756575_resize_2.jpg

Nach den ersten zwei Tagen wo die Corys noch aufgeregt durchs Becken geschwommen sind haben die sich jetzt wohl überlegt eher zum Fressen rauszukommen und sich sonst irgendwo im Dickicht zu bewegen.

PXL_20200925_144250614.jpg
Ich hoffe mal das man die nach einer längeren Eingewöhnung auch mal wieder öfter sieht.


Grüße,
Lars
 

Wolf

Mitglied
Hallo Lars,
Das sich die corys wieder beruhigen habe ich dir ja gesagt. Allerdings hätte ich dir auch sagen können, dass sie nach dieser Phase meist in den Untergrund verschwinden, es sei denn man füttert sie.
L. G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

wow, was ein schönes Becken, echt klasse.

@ Wolf

Wo ich gerade von deiner Pflanzenspende lese, das Kammblatt ist die einzige Pflanzen, die von dienen bei mit überlebt hat. Allerdings kämpft sie in dme einen Cyanobecken gegen die Überwucherung

Gruß
 

Shai

Mitglied
Vielen lieben Dank alle zusammen.

Ich bin auch wirklich sehr zufrieden wie sich das Becken entwickelt hat. Toi toi toi das wir lange dran Freude haben werden. Die beiden Kurzen sind ebenfalls happy, vor allem verlieren die Neons langsam die anfängliche Scheu und kommen auch nach vorne wenn man davor steht / sitzt. (oder sie hoffen auf Futter :cool:)
Besatz mäßig ist es nun ja eigentlich abgeschlossen, aber vielleicht hab ich ja mal Glück und die Corys vermehren sich irgendwann mal - fleissig schwimmen tun sie schon wieder ;-)


Vielen Dank für die die ganzen Tips und Ratschläge mit deren Hilfe das so auch möglich war ;-)


Grüße,
Lars
 

Wolf

Mitglied
Hallo Olli,
Damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet, das kammblatt hat ja schon so seine Ansprüche.
Das dir das Papageienblatt eingeht war eigentlich fast klar, ein Versuch wars wert.

@Lars,
Fütter mal ein paar Tage richtig gut mit TK artemia und mach danach einen Wasserwechsel mit kühleren Wasser.
Ein bis zwei Tage später wird es dann losgehen mit dem Eier verstecken.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Fütter mal ein paar Tage richtig gut mit TK artemia und mach danach einen Wasserwechsel mit kühleren Wasser.
Ein bis zwei Tage später wird es dann losgehen mit dem Eier verstecken.
Artemia hab ich gerade nicht, auf Tubifex fahren die aber auch ab, wenn es denn an den Neons vorbeikommt ;-)
Sonst liegen aktuell nur Cyclops im Froster, aber da steckt ja nicht so viel drin.
Die lebenden weißen Mückenlarven waren ja auch eher für die Neons interessant, ich schau mal das es beim nächsten mal Tubifex oder rote Mücken gibt damit auch was am Boden ankommt.

Erst mal können die sich ruhig noch was eingewöhnen, und ob ich dann in dem Dschungel die Eier überhaupt finde... :cool:

Grüße,
Lars
 

Wolf

Mitglied
Erst mal können die sich ruhig noch was eingewöhnen, und ob ich dann in dem Dschungel die Eier überhaupt finde... :cool:

Grüße,
Lars
Hallo Lars,
Die brauchst du gar nicht finden. Bei mir sind auch so immer wieder mal welche durchgekommen. Klar sind es nur ein paar einzelne, aber der bestand ist gesichert. Vor allem weil Sterbais sehr alt werden können.
Ich habe einen Sterbai Panda Mischling der inzwischen schon 14 Jahre alt ist.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
So,
schauen wir mal ob der WW die Corys "anregt", bedingt dadurch das ich die Temperatur ja wegen der "weißen Flächen" auf 1-2 der Corys angehoben hatte wurde es jetzt ca 2-2,5 Grad kühler. ;-)
Die Flächen sind gefühlt etwas weniger geworden, aber noch nicht ganz weg. Wenn es in ein paar Tagen nicht ganz weg ist werde ich evtl noch mal Ektozon geben.

Außerdem musste heute der "Baum" im Hintergrund mal eingestuzt werden, dabei ist es doch kahler geworden als gedacht, am Ende hab ich doch raus und neu eingesetzt. Auch wenn die Neons dadurch etwas Deckung verloren haben, aber das wächst ja wieder.

PXL_20201003_082520229.jpg

Dafür hab ich jetzt noch ne Menge Stängel für die Fensterbank ;-)
PXL_20201003_082706375.jpg

Grüße,
Lars
 

kai71

Mitglied
Hallo Wolf

Das mit dem Sterbai Panda Mischling habe ich noch nie gehört. Gibt es da Bilder zu?

Gruss Kai
 

Wolf

Mitglied
Hallo Kai,
Ja gibt es. Schau mal in das unterforum zucht, da findest du oben angepinnt meine zucht Anleitung für Aquarien Fische und ganz am Schluß siehst du ein Bild von dem Mischling. Kannst ja mal schauen wann ich den Bericht geschrieben habe und der Fisch lebt noch immer. Er hatte sich auch schon weiter vermehrt und die Merkmale des Pandas wurden etwas schwächer. Leider ist mir der Jungfisch bei einer Seuche dieses Jahr verstorben.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Moin,

@Wolf
ich hab auf Flowgrow gestöbert und zufällig eine neue Theorie zum Stängel bzw. mutmaßlichen Cognac Pflanze / Ammannia gracilis :)

Evtl. könnte das auch eine: "Ludwigia inclinata var. verticillata 'Cuba'" sein - von den Bildern die ich so gesehen habe deckt sich das eigentlich ziemlich mit dem aussehen in meinem Becken.
Die Standard-Beleuchtung reicht nur vermutlich nicht diese rötlicher zu färben.

Ich bin gespannt wie die sich bei Dir entwickelt und was Du am Ende sagst.

Grüße,
Lars
 

Wolf

Mitglied
Hallo Lars,
An die hatte ich neulich auch schon gedacht, als ich dir geschrieben habe, ich hätte da noch ein Gedanke. Nur bin ich noch nicht dazu gekommen, mal genauer zu schauen.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Moin,

meine zweite Artemia Zucht war erfolgreicher, keine Eier mehr im Sieb und die Neons fahren voll drauf ab. Nur für die Corys bleibt in der Regel nix übrig. ;-)


Drei neue Bewohner sind noch eingezogen:

PXL_20201014_133535208.jpg PXL_20201014_133517921.jpg
PXL_20201014_133329211.jpg

Zwischendurch hatte ich etwas Probleme mit dem Wachstum einiger Pflanzen und sogar der Hygrophila Polysperma fing an zu schwächeln und dünne Blätter zu bekommen.
Gegen jede Erwartung hab ich festgestellt das mein Phosphat auf 0 gesunken ist und das obwohl unser Leitungswasser extrem viel (2mg/l) mitbringt.
Ich hab dann angefangen mit Easylife Fosfo aufzudüngen, aber 2 Tage später ist der Wert wieder 0. Selbst bei ner Düngung von 0.4mg/l - also muss ich mich wohl langsam rantasten, aber wenigstens wächst alles wieder und die neuen Blätter sehen deutlich besser aus.
Was allerdings mein Phosphat so dermaßen verbraucht weiß ich nicht. Im Filter sind nur Matten, da sollte nicht viel passieren - daher müssen es wohl die Pflanzen sein, ich hab den Knöterich und das Kammblatt im Verdacht ;-)

PXL_20201017_083456994.jpg

Naja und mein Cory mit dem Belag hat diesen immer noch. Je Nach Perspektive mal mehr mal weniger. Heute sah es so aus als ob es sich langsam ablöst... Aber er verhält sich sonst normal und alle anderen Fische haben weiterhin nichts.

PXL_20201016_175234147.jpg

Grüße,
Lars
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Dein Becken sieht Klasse aus!

Zum Phosphat, wenn ich das richtig im Kopf habe können pflanzen das in ziemlich hohen Mengen einlagern. Wenn die Vorräte der Pflanzen also bereits leer waren, werden sie deine Düngung schnell eingelagert haben, was aber nicht bedeuten muss das sie das auch in Zukunft eine Düngung in dieser Dosis brauchen sobald sie Vorräte wieder aufgefüllt sind.
 
Oben