Nitritpeak

Aquaglück

Mitglied
Hallo liebe Aquarianer hier im Forum,

ich bin sehr froh, diese Plattform gefunden zu haben und habe mir hier schon einiges Interessantes erlesen.

Ich bin neu hier und habe seit 4 Tagen (Freitag) mein Rio 125 L am einlaufen. Technik ist die zum Rio gehörende Standardausführung... Pumpe Eccoflow 500, Filter Bioflow M... (Mit zusätzlich Cirax M und BioBoost)....

Nachdem ich heute zum 3. Mal die Wasserwerte gemessen habe war ich, trotz sorgfältiger, vorheriger Recherche und Lektüre zum Thema, doch erstaunt,
da der Nitritwert von einem Tag auf den anderen von <0,01 auf 0,8, Nitrat von 1 auf 5 hoch ging. Auch die Karbonhärte ist von 9 auf 10° dKh hoch, PH-Wert blieb stabil bei durchgehend 8.

Laut Beratung des Verkäufers haben wir beim ersten Befüllen auch einen Wasseraufbereiter zugefügt. Leider ist in meinem Testset kein Test für GH dabei, die hab ich jetzt nachbestellt. Laut Wasserversorger liegt diese aber bei 9.

Da ich die Geschichte um den Nitritpeak schon kapiert habe, wollte ich nur kurz fragen ob dieser schnelle Anstieg normal ist? Ich hätte gedacht das geht langsam hoch o_O
Würdet ihr jetzt schon einen ersten kleinen Wasserwechsel... 40 Liter von 125 L Gesamtfassungsvermögen?

Oder würdet ihr erst noch abwarten? Wenn ja, dann wann?

Ich wäre Euch echt dankbar, wenn ihr mir hier weiter helfen könntet.

Liebe Grüße,
Yvonne

PS: Das ist vermutlich erst der Anfang meiner vielen zukünftigen Fragen. Ich bin schon ganz wuschelig was den Besatz angeht (auch wenn es platzmäßig leider nur für ein kleines AQ gereicht hat ) ;)
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Yvonne und willkommen hier im Forum und viel Spaß beim neuen Hobby.

Der schnelle Anstieg ist normal und ich würde auch kein Wasser wechseln. So lange du keinen Besatz hast, macht das Nitrit auch niemandem was. Lass ruhig die Bakterien arbeiten, fressen und sich vermehren, damit dein Aquarium vorbereitet ist, wenn dann der Besatz kommt.
L. G. Wolf
 

Aquaglück

Mitglied
Hallo Wolf,

vielen Lieben Dank für deine schnelle Antwort :)
dann bin ich ja beruhigt. Ich schreibe mir die Werte fleißig mit und bin sehr gespannt wie sich das entwickelt.

Dann werde ich den WW also ganz nach Plan erst Ende der Woche machen.

Ich freu mich sehr, dass man sich hier mit anderen Aquafans austauschen kann. Kein Buch und auch nicht Goo..le kann langjährige Erfahrung ersetzen.

Danke für deinen Willkommensgruß!!!

LG Yvonne
 

ignarus

Mitglied
Bakterienarten vermehren sich unterschiedlich schnell. Manche teilen sich innerhalb von Minuten und andere, besonders die für uns interessanten nitritverarbeitenden Nitrobacter sind gemächlicher in ihrer Vermehrung. Die brauchen schonmal einen Tag für eine Teilung. Du brauchst aber viele Vermehrungszyklen, deshalb dauert es etwas.
 

Aquaglück

Mitglied
Guten Morgen zusammen!

So jetzt sieht es schon besser aus. Das Nitrit ist gesunken. Ich hoffe es geht weiter abwärts damit. Die Werte sind folgende:
GH: 8
KH: 9
PH: 8
Nitrit: 0,2
Nitrat: 5
Ich hab eine leichte Kahmhaut auf der Wasseroberfläche, macht so ein Oberflächen skimmer denn Sinn?
Nächste Woche Freitag haben wir einen voraussichtlichen Termin bei unserem Aquaristik Händler in der Nähe. Hoffe bis dahin passt alles an den Werten, sonst muss ich verschieben ;)
Ich versuche mal ein Bild des Beckens hochzuladen.
LG AQGlück
 

Aquaglück

Mitglied
Vielleicht könnte mir noch jemand helfen was für Pflanzen das sind?
Ich habe leider nur nach Gefallen und beckenbereich ausgesucht. Es waren so stecker drinnen und ich dachte da kann ich später ablesen wie die heißen. Leider stand da nix drauf und ausser dem Javafarn kenne ich die Pflanzen nicht. :rolleyes:
Lg
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ich kann dir den Skimmer von EHEIM empfehlen, der macht einen guten Job. Ich würde ihn aber nur kurz, vielleicht 30 Minuten am Tag, über eine Zeitschaltuhr laufen lassen.
Ich seh da ganz rechts eine Cryptocorine. Die große hinten sollte eine Hygrophila difformis sein. Bei deinem Gras bin ich etwas unschlüssig, da würde ich gerne noch abwarten. Rs könnte eine Lilaeopsis sein, aber auch die sagittaria hat emers solche Löffelartige Blätter.
L. G. Wolf der gerade keine Brille zur Hand hat.
 

Aquaglück

Mitglied
Hallo,
Ich kann dir den Skimmer von EHEIM empfehlen, der macht einen guten Job. Ich würde ihn aber nur kurz, vielleicht 30 Minuten am Tag, über eine Zeitschaltuhr laufen lassen.
Ich seh da ganz rechts eine Cryptocorine. Die große hinten sollte eine Hygrophila difformis sein. Bei deinem Gras bin ich etwas unschlüssig, da würde ich gerne noch abwarten. Rs könnte eine Lilaeopsis sein, aber auch die sagittaria hat emers solche Löffelartige Blätter.
L. G. Wolf der gerade keine Brille zur Hand hat.
Hey Wolf,
Ah ja Lilaeopsis hatte ich dort gelesen, das müsste das Gras sein.
Hygrophila... super danke!
 

Aquaglück

Mitglied
Ich hätte noch gern etwas feinfiedriges, für den mittleren Bereich und vor den filter würde ich gern etwas höheres setzen...
Noch ist es nicht so ganz perfekt aber man tastet sich ran
LG
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Vallisnerien brauchen am Anfang meistens etwas um sich an die neuen Bedingungen zu gewöhnen.
Ich hab auch die Erfahrung gemacht daß sie besser wachsen wenn man sie erst tief in den Boden steckt und dann wieder soweit raus zieht das die obersten Wurzeln gerade eben wieder aus dem Boden raus sind. Und natürlich alle einzeln pflanzen.
Die kommen aber auch nicht in jedem Becken, aber wenn dann gehen die richtig ab und sind kaum zu bremsen und nicht mehr zu bändigen. Ich hab die schon mehrfach genervt aus meinen Becken verbannt. Aber aktuell hab ich auch wieder zwei Sorten drin. Sind halt doch tolle pflanzen.
 

Shai

Mitglied
Ich hätte noch gern etwas feinfiedriges, für den mittleren Bereich und vor den filter würde ich gern etwas höheres setzen...
Noch ist es nicht so ganz perfekt aber man tastet sich ran
LG
Feinfiedrig gibt's einige, mir gefällt die Pogostemon Quadrifolius sehr gut, wird aber auch wenn man die nicht regelmäßig stutzt und ggf. die Köpfe neu setzt auch groß und flutet dann.
Unsere Pflanzenexperten @Wolf und @Kleiner Schussel haben bestimmt noch viel mehr Ideen. ;-)

Grüße,
Lars
 

Aquaglück

Mitglied
Moin,
Vallisnerien brauchen am Anfang meistens etwas um sich an die neuen Bedingungen zu gewöhnen.
Ich hab auch die Erfahrung gemacht daß sie besser wachsen wenn man sie erst tief in den Boden steckt und dann wieder soweit raus zieht das die obersten Wurzeln gerade eben wieder aus dem Boden raus sind. Und natürlich alle einzeln pflanzen.
Die kommen aber auch nicht in jedem Becken, aber wenn dann gehen die richtig ab und sind kaum zu bremsen und nicht mehr zu bändigen. Ich hab die schon mehrfach genervt aus meinen Becken verbannt. Aber aktuell hab ich auch wieder zwei Sorten drin. Sind halt doch tolle pflanzen.
Okay, dann werde ich ihr noch Zeit geben ob sie wachsen möchte ;)
Mir haben se auch gefallen, einfach ein Kontrast das geradlinige....
LG
 

Aquaglück

Mitglied
Ich denke immer noch über den Besatz nach... eigentlich war ich voll in die Sumatras verliebt, aber ich hab schon gelesen dass das kompliziert werden könnte bezgl. Floseenzupfen...
Da meine Kids mit entscheiden dürfen (sieht man übrigens auch an dem Uboot ;) ) MÜSSEN Neons (kind 1) und Platys (Kind 2) rein. Zumal die kids auch daran mitgearbeitet haben dass Papa dem Aquarium überhaupt zugestimmt hat ;)
Mein Plan wäre jetzt also:
10 Neons
4 Platys (1 m, 3w)
2 blaue Antennenwelse
Und 6 Trauermantelsalmler

Was haltet ihr davon? Wie gesagt es sind 125 Liter (80cm Kantenlänge) und Fische sollten auch für Anfänger geeignet sein.
LG und danke für eure Meinungen
 

Snowgnome

Mitglied
Hi
Da meine Kids mit entscheiden dürfen (sieht man übrigens auch an dem Uboot ;) ) MÜSSEN Neons (kind 1) und Platys (Kind 2) rein. Zumal die kids auch daran mitgearbeitet haben dass Papa dem Aquarium überhaupt zugestimmt hat ;)
Das wäre die beste Gelegenheit, den Kindern klarzumachen, dass das Leben kein Ponyhof ist. Mein Sohn hätte genau nix mitzubestimmen :), das es nicht um Spielzeug, sondern um lebende Tiere geht. Wenn er mal alt genug ist und Interesse zeigen sollte, dann unterstütze ich Ihn natürlich
 

Shai

Mitglied
Hey,

also der Rote Neon und Platys haben unterschiedliche Ansprüche ans Wasser. Der Neon mag es gerne weich und leicht sauer, der Platy eher etwas härter.
Bei den Antennenwelsen würde ich wenn zwei Weibchen nehmen, wenn du ein Paar erwischt hast du am Ende so viele, die du nicht mehr los wirst. Zwei Männchen können sich im Worst Case ganz schön zoffen.
Ich würde für den Boden eher Panzerwelse nehmen, meine beiden Kurzen finden die total Klasse mit ihrem "Bärtchen".



Grüße
Lars
 
Oben