Letzter Ausweg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
black-avenger schrieb:
kann doch keiner was dafür, wenn du die Beiträge nicht richtig liest. Ich zitiere mich einfach von der ersten Seite.
Und, hatte ich darauf nicht reagiert?
Ich halte das für nicht praktikabel. Abgesehen davon, dass ich nur ein Mini Eisfach habe in dem ich keine 10 Liter Eiswasser ansetzen kann, sollten die Tiere dabei doch eher im Becken bleiben da es sicherlich mehr Stress für die Tiere ist wenn ich sie erst alle rausfange.
 

black-avenger

Mitglied
Achso, du willst also was ins Becken kippen und dann soll sofort alles tot sein, bestmöglich ohne Vergiftungserscheinungen usw usf. Kurzer und schmerzloser Tod, ohne selbst Hand anzulegen. Na super.

Du brauchst 'ne Methode die schnell von statten geht, der Stress für die paar Sekunden in denen du den Fisch aus dem Becken holst um ihn danach sofort zu erlösen ist bei Gott besser, als wenn du irgendwas ins Becken kippst, was die Fische langsam vergiftet :roll:

Wenn du kein so großes Eisfach hast, dann frag 'ne Nachbarn / Freund / Whatever, ob er dir mal schnell 'n paar cm³ Gefriertruhe zur Verfügung stellen kann.

Weiß garnicht mehr ob du auch Schnecken hast - die nimmst aus dem Becken und ein großer Hammer (aber bitte beim ersten Schlag direkt fest, sodass da nichts mehr übrig ist), schneller gehts wohl kaum bei denen.
Aber einfach so was ins Becken kippen ohne den Fischen leid zuzufügen ist nicht.

Grüße
Thomas
 
black-avenger schrieb:
Du brauchst 'ne Methode die schnell von statten geht, der Stress für die paar Sekunden in denen du den Fisch aus dem Becken holst um ihn danach sofort zu erlösen ist bei Gott besser, als wenn du irgendwas ins Becken kippst, was die Fische langsam vergiftet :roll:

Wäre das so einfach würde ich es ja tun, nur hat es beim letzten umsetzen Stunden gedauert alle Tiere rauszufangen. Es sind Mini Bärblinge und keine Goldfische. Und die Garnelen schwimmen auch nicht ein einfach alle ins Netz.
 
A

Anonymous

Guest
Huhu!

Wirf ne Stange Dynamit rein.
Du willst doch sowieso alles platt machen, dann räum aus, fang die Viecher ein und setz ein Nelkenbad an. Schnecken Hammer. Garnelen kochendes Wasser, machen Restaurants auch so.

Haarsträubende Geschichte.

VG
Claudia
 
Moin Sebastian

Wenn du schon dabei bist die Fische herauszufangen, warum behandelst du sie dann nicht medikamentös, anstatt sie zu töten?


Grüße
Niels
 
A

Anonymous

Guest
Huhu!

Gegen was willst Du denn da behandeln wenn alle Befunde negativ sind?

VG
Claudia
 
Fallout schrieb:
Wenn du schon dabei bist die Fische herauszufangen, warum behandelst du sie dann nicht medikamentös, anstatt sie zu töten?
Hatte ich ja schon, ohne Erfolg.
Ich kann jetzt natürlich auch einfach drauf warten, dass die Tiere nach und nach ganz von allein sterben. So leiden sie dann aber viel mehr als wenn ein Schlussstrich gezogen wird.
 
Hallo Sebastian,

wie wär's, wenn Du erst die Deko und die Pflanzen rausnimmst, das Wasser weit ablässt und dann Nelkenöl reintust. Danach kannst Du die Fische absammeln und zur Sicherheit noch einen Genickschnitt machen.
Das müsste doch eigentlich für die Tiere relativ stressfrei funktionieren, oder?

Wie Garnelen auf Nelkenöl reagieren, weiß ich allerdings nicht.

Viel Erfolg bei Deinem traurigen Vorhaben.

Viele Grüße von Henny
 
Henny schrieb:
wie wär's, wenn Du erst die Deko und die Pflanzen rausnimmst, das Wasser weit ablässt und dann Nelkenöl reintust. Danach kannst Du die Fische absammeln und zur Sicherheit noch einen Genickschnitt machen.
Vielen dank, das ist schon eher umsetzbar. Weiß denn einer ob Nelkenöl auch bei Garnelen wirkt?
 
Hi,
Für die Garnelen kannst du auch einfach ein schönes Stück Kupfer reinlegen. :roll:
Mal ehrlich: dir hat schon jemand angeboten die Garnelen zu nehmen, warum nimmst du das Angebot nicht an? Anscheinend war auch nicht mal der mögliche Wurmbefall für den Interessenten von Belang, warum also bist du so geil aufs Abschlachten?
Bei den Fischen okay, wenn nichts hilft, dann von mir aus. Aber die Fische zerschnibbeln findest du praktikabler als sie in Eiswasser zu töten? Ich musste mal mehrere Neons wegen starkter Maulfäule erlösen, das hab ich alles mit einer Müslischüssel mit Eiswürfeln und Salz gemacht, kein großer Aufwand also. Ich denke Platz für eine Schale mit Eiswürfeln hat jeder im Gefrierfach. Nach 10 Sekunden regen sich die Tiere nicht mehr und nach 1 Minute wird das Auge trüb, denke viel leiden mussten die nicht. Einfangen war easy, man braucht 2 Kescher und pro Fisch max. 2 Minuten (wenns dicht bepflanzt ist, vorher Deko raus, hab mein komplettes 54l mit Besatz beim Umzug innerhalb einer 1/4 Stunde geleert gehabt, waren auch 6 Dornaugen dabei).
Im Übrigen denke ich, dass man jeden Befall, der die Tiere nicht in kurzer Zeit tötet, behandeln kann. So wie sichs anhört, sind deine Tiere nur befallen, leiden aber nicht. Auch wenn dein Arzt die Würmer nicht identifizieren konnte, kann man ja trotzdem nochmal eine Behandlung (Flubenol, Panacur und was es sonst noch gegen Würmer gibt) versuchen, wenns wieder nichts bringt kannst du sie ja immer noch killen. Pilzbefall deutet oft auf schlechte Beckenhygiene hin (Überbesatz, zu wenig Wasserwechsel, zu viel Dreck). Auch die Unfruchtbarkeit deiner Garnelen deutet für mich eher auf schlechte Wasserqualität hin, denn vermehren tun sich die Tierchen immer, vor allem, wenn sie vom "Aussterben" bedroht sind.
Das Haltungsbecken würde ich wegwerfen, wenns nicht mehr von den Würmern zu befreien ist und mir ein neues anschaffen, sooooo teuer sind 112l jetzt auch nicht, gebraucht kriegst die auf diversen Portalen auch schon ab 50€ mit allem Zubehör.
Gib deinen Fischen noch eine Chance, eine Katze tötet man ja auch nicht, nur weil sie Würmer hat die etwas hartnäckiger sind.
lg
Ryltha
 

Dreamtem

Mitglied
Hallo Ryltha,
wenn ich dich recht verstanden habe hast Du Eiswürfel, Salz, Wasser und die Fische einfach in die Schüssel?

Das würde ich so nicht empfehlen. Wie du selbst schon geschrieben hast dauert es eine weile bis die Fische "erfrieren", da das Wasser nicht kälter als 0 Grad wird.
Bei der Salzwassermethode sollte eine Salzwasserlösung ins Gefrierfach gestellt werden. Da Salzwasser einen niedrigeren Gefrierpunkt als normales hat wird es deutlich kälter. Wenn man die Fische dann reingibt sterben sie sofort.

Da ich schon mal einen Molly erlösen musste habe ich das auch versucht. Allerdings ist mir auch das Salzwasser durchgefrohren.
Ich hab den Fisch dann mit einem Scharfen Messer geköpft. Ist zwar nicht schön aber schnell.

Gruß Martin

PS: Solte keine Grundsatzdiskusion werden. Wen es interessiert, der kann sich ja hier mal einlesen:
http://www.aquaristik-live.de/fische-f3/wie-den-fisch-artgerecht-erloesen-t26743.html
 
Ryltha schrieb:
Mal ehrlich: dir hat schon jemand angeboten die Garnelen zu nehmen, warum nimmst du das Angebot nicht an? Anscheinend war auch nicht mal der mögliche Wurmbefall für den Interessenten von Belang, warum also bist du so geil aufs Abschlachten?
Das wurde bereit per privater Nachricht geklärt, die Tiere wechseln dann ihren Besitzer. Ich bin sicherlich nicht "geil aufs abschlachten".
Eine schlechte Wasserqualität würde sich aber ja in den Werten zeigen. Habe zwar die letzten Wochen nicht mehr gemessen, davon war jedoch alles im normalen Bereich. Sicher ist in dem Becken jetzt ein HMF drin, wo die Garnelen noch trächtig waren war es ein Außenfilter. Nur von einem allgemeinen Problem der Garnelenhaltung mit einem HMF habe ich noch nichts gehört. Wasserwechsel wird spätestens alle 7 Tage gemacht, ca. 40-50%. Auch kommen regelmäßig Seemandelbaumblätter ins Becken die ja auch bei einer evtl. Verpilzung helfen sollen. Aber ein Verpilzungen glaube ich da nicht, das sieht mir eher so aus als würden bei den Fischen "Dinge" von innen nach außen wachsen.

Und ich habe bei der Eiswassermethode das Gefäss auch immer für min. 24 Stunden ins Eisfach gestellt, dann dauert es keine 5 Sekunden bis der Fisch tot ist. Nur wird es ein riesen Stress für die Tiere wenn ich sie vorher rausfange, habe ja alles schon einmal durch.
 
Fallout schrieb:
Na dann weiterbehandeln und nicht einfach abbrechen. Die Tiere scheinen ja noch immer einen Befall zu haben.
Gegen was denn bitte? Mit Tremazol und Preis Colly habe ich es ja versucht. Kann jetzt natürlich nochmal behandeln und hoffen, dass es wirkt. Mit anderen Mitteln kann ich aufgrund der Wirbellosen nicht ans Becken gehen. Und auf gut Glück gegen alles zu behandeln ist ja auch nicht so das Wahre.
 
die Piddi schrieb:
Und das Töten des kompletten Besatzes ist besser? Ich versteh's nicht.
Wie war das noch mit der Sterbehilfe, die einen finden es richtig, die anderen sehen es als Mord an...

Folgende Werte habe ich gerade gemessen:

gh 8
kh 12
ph 7,5
nh3 + nh4 <0,02mg/l
no2 <0,1mg/l

Beim no3 bin ich mir nicht sicher. Die Flüssigkeit ist ganz leicht rosa. Meine Farbskala fängt bei gelb an, geht dann über orange zu rot, aber rosa ist nicht zu sehen. Vermutlich ist es irgendwas zwischen 10mg/l und 20mg/l. Sollte aber laut der Beschreibung im Rahmen sein.
Der letzte Wasserwechsel war am Freitag, die Werte sollten also den echten Wasserwerten entsprechen.
 
Hi,

die Wasserwerte sind in diesem Fall doch völlig überflüssig.
Ich halte das Ganze hier für Laberei.

Beste Grüße
Martin
 
Martin Krüger schrieb:
die Wasserwerte sind in diesem Fall doch völlig überflüssig. Ich halte das Ganze hier für Laberei.
Jup, alles weiterhin nur Einbildung und ich hab nichts besseres zu tun als euch mit diesem mist zu belästigen.
Und die Wasserwerte habe ich angegeben, da das nicht trächtig sein meiner Garnelen auf eine schlechte Wasserqualität geschoben wurde.
 
Hi,

ja, Du laberst nen ganzen Haufen unnützes Zeug.

Nur um mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen. Es handelt sich um folgendes Problem:

112 Liter, ca. 10 Perlhuhnbärblinge, ca 10 Querstreifenbärblinge, aktuell noch 4 Ottos, Geweihschnecken, 1 Zebrarennschnecke, ein paar Amanogarnelen und einen Haufen Yellow Fire Garnelen.
Wo ist nun bitte das Problem dieses Problem innerhalb eines Tages zu lösen?
Ohne großen Aufriss und ohne großes Trara in einem Forum?

Sag es mir.

Beste Grüße
Martin
 
Martin Krüger schrieb:
ja, Du laberst nen ganzen Haufen unnützes Zeug.
Ich habe ne Frage gestellt und die Antwort einiger hier war meiner Frage auszuweichen und noch Tipps zum "retten" zu geben. Wenn ich darauf reagiere "laber" ich nur unnützes Zeugs. Aha.

Martin Krüger schrieb:
Wo ist nun bitte das Problem dieses Problem innerhalb eines Tages zu lösen?
Ohne großen Aufriss und ohne großes Trara in einem Forum?
Ich will nicht mit ansehen wie sich die Tiere lange quälen, daher habe ich die effizienteste Methode gesucht. Ist natürlich auch nicht richtig.
Martin, tue mir doch einen Gefallen und les meine Beiträge einfach nicht. Da du hier eh der Oberboss zu seien scheinst, hast du ja sicherlich auch so genug andere Themen mit denen du dich beschäftigen kannst. Dankeschön!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben