Ichthyo oder Flossenfäule? Beilbauchsalmler

Guten Abend,
leider sind meine Beilbäuche in meiner Quarantäne erkrankt, ich weiß nur nicht genau an was, hatte noch nie das Problem mit Ichthyo oder Flossenfäule.
Für die Bilder entschuldige ich mich, es ist nicht einfach durch das Plastik und die braunfärbung des Wassers Bilder zu machen - letztere entsteht durch Erlenzapfen.

Oder ist es vllt etwas ganz anderes? Wie man sieht sind auch nicht alle betroffen.

- Wasserwerte sofern vorhanden wie KH, GH, PH, Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Nitrat..
NO3 30 mg/l, NO2 0, GH >7°d, KH 3°d, pH 6,5

- Mit was wurden die Wasserwerte gemessen?
JBL Pro-Scan Teststreifen.

- Temperatur?
25°C

- Wie oft und wieviel Teilwasserwechsel?
Alle zwei bis drei Tage ca 40-50%, zuletzt gestern.

- Beckengrösse?
ca. 51x22x32 - es ist eine große Plastikbox und dient als Quarantäne.

- gesamter Besatz, wieviel Fische von welcher Art?
9 Beilbauchsalmler. Bei 2 bin ich mir zu 100% sicher, dass es C. strigata sind, bei 3 Tieren ziemlich sicher. Die anderen könnten auch C. marthae sein.
Dazu einige Posthornschnecken.

- Welche technischen Geräte (Filter, CO2 Anlage usw.) werden verwendet?
BOB-Schwammfilter.


- Beschreibung zur Beckeneinrichtung
Kein Bodengrund, Hornkraut und Froschbiss.

- Aktuelle Veränderungen wie neue Einrichtungsgegenstände oder wurden neue Fische eingesetzt?
Die Beilbauchsalmler.

- Wie lange ist das Aquarium bereits in Betrieb?
6 Wochen - die Beilbäuche sind seit 1 1/2 drin.

_20210109_193502.JPG_20210109_193514.JPG_20210109_193526.JPG_20210109_193539.JPG_20210109_194613.JPG_20210109_194623.JPG_20210109_194638.JPG
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Das wird wohl nicht ichtyo sein, denn auf deutsch wird sie auch Grießkörnchenkrankheit genannt. Wenn man einen befallenen Fisch von vorne oder hinten betrachtet, sieht man deutliche Körnchen. Bei dir sieht das eher wie Flecken aus. Leider sind die Bilder nicht so gut.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Das Bild ist schon besser und ich bleibe dabei, kein ichtyo. Du siehst ja auch keinen einzigen Punkt auf dem Körper. Da liegt die Flossnfäule schon näher.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Ich bin mir bei der Flossenfäule nicht sicher, vielleicht ist es nur ein Pilz. Ich würde es mit einem Breitbandmittel wie z. B. Omnipur S von Sera versuchen.
L. G. Wolf
 

Starmbi

Mitglied
Hallo Kaiserwetter,

Flossenfäule kommt fast immer bei gestressten Tieren oder schlechten Haltungsbedingungen vor.
Da solltest Du zuerst ansetzen.

Allerdings zeigen Deine Bilder keine typische Flossenfäule!

Flossenfäule zeigt kleine milchige Ränder (wenn überhaupt) mit rissigen und geschmolzenen Flossen.
Du hast große milchige Flecken ohne Flossenrisse.

Flossenfäule wird durch Bakterien verursacht, diese milchigen Flecken können aber alles mögliche sein.
Ich würde deshalb zu einem Breitbandmedikament greifen, wie Omnipur, welches auch gegen Flossenfäule wirkt.

Gruß
Stefan
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

ich würde jetzt Ichthyo (als eine der mindestens zwei Infektionen) nicht ganz ausschließen. Gerade auf den letzten beiden Bildern.
Meist ist es ja auch an den Flossen zuerst sichtbar.
Und ausserdem eine typische Stresskrankheit.
Da die Tiere schon aus einer Stress-Situation heraus "gerettet" wurden, jetzt noch anschließend den Quarantäne-Stress haben, scheint mir das ziemlich naheliegend.
Ich würde deshalb mit Exit und EsHa 2000 gleichzeitig behandeln.
Trotzdem hab ich nicht viel Hoffnung, dass das für alle gut ausgeht.

Aber jetzt hast du die Wahl, wofür du dich entscheidest.
Ich drück dir und deinen Beilbäuchen auf jeden Fall die Daumen.

Und ich glaube, ich erwähnte es schonmal irgendwo...genau aus diesen Gründen verzichte ich inzwischen auf die Quarantäne und hatte nie Probleme.
Sorry, ich wiederhole mich, ich weiß:rolleyes:
 

Wolf

Mitglied
Hallo Petra,
Du hast recht, ichtyo tritt meist zuerst auf den Flossen auf, aber auf dem Bild sind keine Pünktchen zu sehen, sonder eher Flächen und angefressene Flossen.
Esha würde ich nicht so leicht empfehlen wollen, wenn ich sonst nichts über den Besatz weiß.
Ich habe schon zweimal einen ZBB dadurch verloren. Esha rein und in Sekundenschnelle waren sie pumpent an der Oberfläche gestanden.
L. G. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Es sind ja nur die Beilbäuche drin.
Ich hatte früher gute Erfahrungen mit den beiden Mitteln gemacht.
Hab sie aber schon ewig nicht mehr gebraucht.
Hat sich da was verändert? Na ja, wie schon gesagt, ist ja alles nicht mehr so wie es mal war.


Edit: Ich seh da übrigens schon auch Pünktchen (z.B. an der Afterflosse) und wie gesagt seh ich auch diverse Krankheiten und nicht nur eine.
 

fischolli

Mitglied
Moin,

Ichtio kann ich auch nicht erkennen, aber eine typische Flossenfäule auch nicht. Gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Breitbandmittel wie Omnipur S einsetzen oder Temperatur erhöhen und einfach abwarten, wie e sich entwickelt. Dazu würde ich aber dann ein paar Seemandelbaumblätter reinschmeissen oder Walnuss.
 
Ich würde deshalb mit Exit und EsHa 2000 gleichzeitig behandeln.
Guten Tag,
ich bin jetzt am Tag 2 der Behandlung mit den beiden Mitteln und die Beläge an den Flossen sind merklich zurück gegangen und ich habe die Hoffnung, dass bei den betroffenen Tieren die Flossen wieder nachwachsen.

Wie lange soll ich denn mit dem Mittel behandeln?
Nur die 3 Tage, die im Beiblatt stehen, oder ist das als Fortlaufende Aufzählung gemeint, bis ich keien Symptome mehr erkennen kann?

Mit freundlichen Grüßen
Janosch
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Janosch,

eigentlich sind die 3 Tage die normal übliche Behandlungszeit.
Da ein anschließender Wasserwechsel nicht erforderlich ist, wirkt das Medikament ja auch noch ein paar Tage nach.
Wenn du aber siehst, dass es nach den 3 Tagen noch nicht vorbei ist, kannst du auch an Tag 4 und 5 mit jeweils 10 Tropfen/100l weiter behandeln.
Dann sollte es überstanden sein.
 
Oben