Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Glotzaugen SSB

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von PaulSchoki, 28. April 2019.

Schlagworte:
  1. Hi,
    Einer meiner SSBs (Männchen) hat seit gestern ein wenig hervorstehende Augen. Er hat in den letzten Tagen mit einem anderen SSBs Männchen ab und zu gekämpft, wobei mir aufgefallen ist, dass beide oftmals die Augen des anderen attackierten.

    3BEA57CD-7A40-4276-B58A-1434AE2E3C06.jpeg 80DC3F58-47EA-48B7-A8F9-E7EC88EF586C.jpeg

    Zur Info: habe die beiden eigentlich als paar gekauft, es hat sich aber vor kurzen herausgestellt, dass es doch zwei Männchen sind. Bin noch am überlegen, ob ich zwei Weibchen dazu kaufe oder einen gegen ein Weibchen eintausche.

    Neben den „komischen“ Augen gibt es keine anderen Symptome, welche auf eine Krankheit hinweisen würden.

    Becken ist 180Liter groß, gut bepflanzt und es gibt ausreichend verstecke.

    Wasserwerte:
    Nitrit 0, Nitrat 10, ph 7, GH 6-7, Kh 6

    LG
    Paul
     
  2. Hallo Paul,
    ich vermute mal, dass dein Fisch an einer Glotzaugenkrankheit leidet. Eine Krankheit scheint es mir nicht zu sein, eher ist es eine Entzündung. Wie du schon erwähnt hast, wurde das Auge deines Fisches verletzt. Wenn du Pech hast, wird sich dein Fisch noch eine Bauchwassersucht (Fischtuberklose) holen.
    LG
     
  3. Danke für die schnelle Antwort!
    Gibt es irgendetwas, dass ich machen kann? Seemandelbaumblätter hab ich schon ein paar rein...
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    @Brokkoliboy, kannst du deine wilden Thesen in irgendeiner Form belegen? A) Wo steht was zur einer "Glotzaugenkrankheit"? B) Dann schreibst, das ist gar keine Krankheit, warum heisst die denn dann so? C) Warum soll der Fisch dadurch an Bauchwassersucht erkranken?

    Falls, was ich annehme, du dafür keinerlei Belege hast, solltest du mit aufgeschnapptem Facebook-Wissen sehr vorsichtig sein, bevor du sowas weitergibst.

    @Paul

    Die rausstehenden, vergrößerten Augen sind zu 99% bakterielle Infektionen, die durch Stress auftreten. Stress entsteht bei Zwergbuntbarschen durch falsche Haltung, falsche Bedingungen und/oder falsches Futter. Da er Stress mit seinem Artgenossen hat, kann das schon mal ein Auslöser sein. Dazu kommen die subotimalen Wasserwerte, ein PH von 7,5 ist für diese Art völlig ungeeignet. Zeig doch bitte mal ein GEsamtbild des Beckens und zähl mal den restlichen Besatz auf.

    SBB-Blätter waren schon mal ein guter Schritt, aber wenn du nicht die Grundparameter änderst, wird das nicht ausreichen. SBB sind nun mla sehr empfindlich, diese Zuchtformen sogar noch mehr als die Naturform.

    Gruß
     
    PaulSchoki gefällt das.
  5. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    nur mal eine kurze Verständnisfrage, Bauchwassersucht und Fischtuberkulose sind doch nicht die selbe Krankheit, oder?
    Gruß,
    Svenja
     
  6. Sonstiger Besatz:
    2 (sehr friedliche) Kakaduzwergbuntbarsche
    22 neons
    4 Pandas
    5 ohrgitterharnischwelse

    Komisch ist, dass wenn das Licht aus ist die beiden SSBs ganz friedlich zusammen schwimmen. Sobald aber das Licht angeht, fangen sie sofort an sich zu bekämpfen/jagen... meint ihr, ich soll das Licht dann die nächsten Tage auslassen, damit die beiden sich nicht noch mehr stressen?
    Und wie soll ich das mit den Weibchen machen? Für zwei weitere Weibchen ist der Platz vielleicht zu klein (kantenlänge 1 Meter). Einen abgeben und mit einem W ersetzten, würde mich zwar ein wenig traurig machen, aber wenn es sein muss... (dann wahrscheinlich auch den oben genannten erkrankten Fisch)

    (Mir wurde auch gesagt, dass die kakdus die SSBs zusätzlich auch noch stressen würden. Aufgefallen ist es mir aber eher andersrum, d.h. die SSBs sind sehr dominant gegenüber dem deutlich größeren Kakadu Männchen)
     
  7. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Paul,
    bei deinen Wasserwerten fehlt die Temperatur, die ist sehr wichtig bei diesen Fischen.
    Wie Olli schon schrieb, sind gestresste Fische, ob nun durch Rivalen oder durch falsche Haltungsbedingungen, sehr empfänglich für Krankheitserreger.
    Auch das Weiße an der Brustflosse deines Fisches weist auf eine Krankheit (Pilzbefall) hin.
     
  8. Temperatur ist momentan 27 grad.
    Das weiße sieht auf den Fotos komisch aus, ist aber nur die normale Farbe (blaues schillern/leuchten)
    Hier nochmal ein anderes Bild:
    1CBE7B4A-157D-437A-BC93-A97EBC3C8999.jpeg
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    @Svenja

    BWS und Fisch-TB sind grundsätzlich unterschiedliche Erkrankungen, aber teils mit ähnlichen Symptomen. Wirklich diagnostizieren kann man die Krankheiten sowieso nur durch eine mikroskopische Untersuchung, da wird in der Aquaristik viel rumspekuliert. Beide Erkrankungen sind normal auch hochinfektiös, weswegen da, was oft als BWS diagnostiziert wird, wohl irgendwas anderes ist, weil oft nur einzelne Fische betroffen sind.

    @ Paul

    Grundsätzlich ist dein Becken groß genug für 2-3 Weibchen zusätzlich, aber das wird die Situation m.E. nicht verbessern, sondern eher verschlimmern, weil dann noch Revierverteidigung und garantiert auch Stress mit den Apistogramma auftritt. Du solltest dich für eine Zwergbuntbarschart entscheiden, von deinen Wasserwerten eher für die A. cacatoides. Die kommen auch eher mit dienem ungünstigen PH_wert klar als die Ramis.

    Gruß
     
  10. Temperatur ist momentan 27 grad.
    Das weiße sieht auf den Fotos komisch aus, ist in echt aber nur die normale Farbe (blaues schillern/leuchten)
    Hier nochmal ein anderes Bild:
    Den Anhang 74383 betrachten
     
  11. Hi nochmal,
    Ich würde jetzt 2 SSB Weibchen dazu kaufen und schauen, ob es Streitigkeiten zwischen den Arten gibt. Wenn es nicht klapp, habe ich mit dem Händler ausgemacht, dass ich ein Pärchen bzw. alle SSBs abgeben kann.
    Den pH-Wert werde ich mit Erlenzapfen ein wenig sänken...
    Hätte zusätzlich noch eine Frage:
    Der Händler hat momentan nur die Naturform da... würde es einen Unterschied machen, wenn ich Naturform Weibchen mit den Orangen Männchen zusammen setzte oder erkennen die die unterschiedlichen Farben?
     
  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    grundsätzlich geht das, solange kein Nachwuchs hochkommt (wovon ich in deinem Becken eher nicht ausgehe). Die wären farblcih so ein Mischmasch, was nicht besonders schön aussieht. Aber, ich glaube nicht, dass dein Händler kranke Tiere zurücknimmt. Ich kann dieses "Ich will das aber so!" nicht verstehen. Du hast schon Probleme im Becken und setzt noch weitere Tiere dazu, obwohl man dir davon abrät?

    Ich bin hier raus.

    Gruß
     
  13. kai71

    kai71 Mitglied

    Hallo
    Ich habe vor ein paar Jahren zwei Paare SBB von einem privaten Züchter erstanden. Die zogen dann in mein 240 l Becken. Nachdem sich dann ein Paar gefunden hatte eskalierte das Ganze. Das dominante Männchen terrorisierte das andere Paar immerzu. Das unterlegene Männchen hatte dann auch ziemlich schnell Glotzaugen. Trotz separieren ist es dann
    eingegangen.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass es bei dir mit drei Paaren ZBB in 180l wahrscheinlich auch schief gehen wird.
    Und wenn dein Händler Fische mit Krankheitssymptomen zurück nimmt, würde ich den Laden mal grundsätzlich überdenken.

    Gruß Kai
     

Diese Seite empfehlen