Gestreifter Schneckenbuntbarsch komisches Verhalten

Hallo an alle und liebe Grüße aus Wien!
Ich bin neu hier aber schon seit sehr langer Zeit Aquarianer.
Bevor ich mit meinem Problem daher komme, möchte ich euch Oldies hier (nicht vom Alter her :) ) zu diesem Forum gratulieren. Ich lese seit einiger Zeit mit und habe mich erst vor kurzem entschlossen, mich zu registrieren.
Ihr seit das einzige deutsch sprachige Aquaristik Forum,in dem Neulinge nicht gleich von oben herab behandelt werden und die Moderation ist hervorragend. Ihr könnt mir glauben, nach über 40 Jahren Aquaristik, kenne ich sie alle.
So, jetzt zu meinem Problem:
Ich haben, neben anderen, ein 54l Becken, in dem Anfangs 7 Schneckenbuntbarsche waren. Ich muss dazu sagen, das ich sie von einem Aquaristik Geschäft habe ( dem ältestem Europas- Aquarium Heintz in Wien, seit 120 Jahren!), der sie von einem Kunden hatte, der überfordert war und sie falsch gehalten hat. Dieser Shop führt eigentlich keine Cichliden, deshalb wollte er sie los haben und mich hat es getroffen. Bezahlt habe ich dafür nichts :)
Das war vor einem Jahr. Es waren 4 Männchen und 3 Weibchen. Ich habe das Becken mit feinem Sand Kalksteine und an vier Plätzen im Aquarium mit Schneckenhäuser ausgestattet. Nach kurzer Zeit waren die Plätze vergeben. Jeweils 3 Paare und ein Männchen blieb alleine. Das ging ca. ein halbes Jahr gut. Bis ein Pärchen Nachwuchs bekam. Das waren aber nur 2 Stück, wobei eines davon verschwand. Keine Ahnung wohin. Es kam dann zu Streitigkeiten zwischen den Männchen. Ein Männchen, scheinbar das Alphatier tötete dabei das eine Männchen ohne Partnerin. Ich sah dabei zu, konnte aber nichts unternehmen, weil es so schnell ging. Ich dachte nicht, das es zu solchen kämpfen kommt, bei dem einer getötet wird.
Um es nicht noch länger zu machen, inzwischen sind nur noch 4 Fische da. Wobei eines davon der bei mir geborene Jungfisch ist, ein Männchen, das jetzt das neue Alphatier ist. Es hat, bis auf seine Mutter und 2 andere Weibchen, alle getötet. Seit ca. 2 Wochen fressen alle Barsche kein Lebendfutter mehr. Nur Trockenfutter und das auch nur in geringen Mengen. Ich füttere Artemien, weiße Mückenlarven, etc.
Wurde immer gerne und gierig genommen. Sie schwimmen auch nicht mehr frei vor den Häusern, sondern verstecken sich regelrecht.
Wasserwerte sind alle in Ordnung, teste regelmäßig mit Tröpfchen Test.
Das einzige, das ich anders gemacht habe: Ich habe Tubifex verfüttert. Das haben sie vorher noch nie bekommen, haben sie aber auch gierig gefressen. Ich bilde mir ein, das es danach anfing.
Ich bin inzwischen Ratlos. Die Farbe der Fische ist wie immer, Flossen sind schön und auch sonst gibt es äußerlich keine Veränderung.
Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee oder kennt das Phänomen.
Die Tubifex können doch so etwas nicht auslösen oder? Wurden in einem sehr guten Fachgeschäft gekauft und von mir auch sehr gut gewaschen.
Danke fürs durchhalten beim lesen, ich wollte es so detailliert wie möglich machen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

erstmal herzlich willkommen hier in unserem Forum.

Bei deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen, da ich zwar schon lange von einem Schneckenbuntbarsch-AQ träume, aber bisher selbst noch keine gehalten habe. Das kommt erst noch;)

Nur soviel...ich füttere ab und zu Tubifex, allerdings die getrocknete Variante (Würfel, aufgelöst, mehrfach durchgespült) und hatte noch nie Probleme damit.
Vielleicht weiß jemand anderes mehr zum Thema.

Weiterhin viel Spaß hier.
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

welche Schneckenbuntbarsche hältst du denn konkret? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verhalten und dem Futter gibt.
 
Hi,

erstmal herzlich willkommen hier in unserem Forum.

Bei deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen, da ich zwar schon lange von einem Schneckenbuntbarsch-AQ träume, aber bisher selbst noch keine gehalten habe. Das kommt erst noch;)

Nur soviel...ich füttere ab und zu Tubifex, allerdings die getrocknete Variante (Würfel, aufgelöst, mehrfach durchgespült) und hatte noch nie Probleme damit.
Vielleicht weiß jemand anderes mehr zum Thema.

Weiterhin viel Spaß hier.
Danke für die nette Begrüßung!
Wo bekommt man diese Würfel?
Wien ist in solchen Dingen ein Dorf.
Vielleicht gibts das Online irgendwo?
Bei Amazon nichts gefunden oder falsch gesucht.
 

JoKo

Mitglied
Hi,

ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen, dass es mit dem Futter zu tun hat.
Hat sich den irgendetwas um das Aquarium verändert? Im Raum wo es steht? Lichteinfall von aussen? Spielende Kinder oder andere schnelle Bewegungen durch die sich die Tiere vielleicht nun gestört fühlen?
 
Hi,

ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen, dass es mit dem Futter zu tun hat.
Hat sich den irgendetwas um das Aquarium verändert? Im Raum wo es steht? Lichteinfall von aussen? Spielende Kinder oder andere schnelle Bewegungen durch die sich die Tiere vielleicht nun gestört fühlen?
Nein, überhaupt nichts. Außer das ich jetzt Zuhause bin, da bei uns gerade wieder Lockdown ist. Aber ich hoffe doch, das es die Fische nicht erschreckt, weil ich da bin :)
Könnte es was bringen, wenn ich das Aquarium umdekoriere? Ich meine nichts neues rein, aber vielleicht ist die Anordnung der Plätze nicht mehr so gut, seit es nur mehr einen Pascha gibt?
 

JoKo

Mitglied
Könnte es was bringen, wenn ich das Aquarium umdekoriere? Ich meine nichts neues rein, aber vielleicht ist die Anordnung der Plätze nicht mehr so gut, seit es nur mehr einen Pascha gibt?

Kannst Du ein Bild zeigen wie es jetzt aussieht? Auch wenn man da bei den multifasciatus eigentlich nicht viel falsch machen kann ... :confused:
Eigentlich bräuchten die gar keine Dekoration, nur Sand und genügend Schneckenhäuser. Wieviele Schneckenhäuser hast Du drin?

Das umdekorieren ist eine Möglichkeit. Bei so etwas werden die Reviere neu verteilt, kann natürlich sein, dass es dann entsprechenden Stress gibt.
 
Auf jedem dieser Plätze (4) sind 5 Schneckenhäuser. Die, die sie n8cht brauchen, graben sie immer ein.
Die Steine waren wegen dem Sichtschutz da. Wenn sie sich nicht geaehen haben, war ruhe da drinnen.
 

Anhänge

  • IMG_20210114_152322~2.jpg
    IMG_20210114_152322~2.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 28

Snowgnome

Mitglied
Hi,

also ich hatte selbst lange N. multifasciatus. Sowas habe ich nie erlebt. Es könnte helfen, die Schneckenhäusr neu anzuordnen und in der Mitte eine Sichtbarriere zu schaffen.
 
Umbau fertig :)
Leider musste ich dabei feststellen, das nur noch 3 Barsche am Leben sind. Junior ( Ich nenne ihn ab jetzt nur noch Kim Jong) hat alle außer seine Mutter und seine Auserwählte über den Jordan gebracht. Deshalb habe ich keinen Sichtschutz in der Mitte. Sie schwimmen nicht bei den Schnecken-Häusern. Die Interessen sich überhaupt nicht dafür.
Ich hoffe sie fressen bald.
Vielleicht brauche ich einen Tier-Psychologen für meine Fische?
Sie verstecken sich hinter den Steinen und kommen nur ganz selten hervor. Mal sehen wie es weiter geht.
Ich berichte, wenn sich was ändern sollte...
 

Anhänge

  • IMG_20210116_095001~2.jpg
    IMG_20210116_095001~2.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 19
Oben