Garnelenarten ohne Vermehrung

Franzi-89

Mitglied
Ago, ich dachte ja auch an 4-5 Männchen oder Weibchen... mehr nicht!!

Also brauche ich nicht zwingend Moose aber dann noch so kleine Stöcke wie es sie gibt wo die drin beschäftigt sind ?!
 

fischolli

Mitglied
Moin Franzi,

wenn du gerne mehr Fische halten willst, kauf dir ein anderes Becken. Diese Standard-Sets mit 60 cm Kantenlänge werden do haufenweise in den Kleinanzeigenmärkten für wirklich kleines GEld angeboten. In diesen klassischen 54l-Becken kannst du dann auch einige kleinbleibende Fische halten. Ich versteh ja dienen Wunsch, da was mehr bewgliches drin zu haben, aber lass es den Tieren zulieb bleiben, bzw. belass es bei den Otocincli.
 

Ago

Mitglied
Liebe Franzi,

hier sagen Dir alle wiederholt das selbe: Dein kleines Becken ist ungeeignet und voll. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder Du akzeptierst das und freust Dich über Deine Otos und demnächst viele bunte Zwerggarnelen, oder Du lebst Dein "haben wollen" aus und nimmst dafür in Kauf, Tierquälerei zu betreiben.

Das ist nicht böse gemeint von mir, ich kann Dich sogar gut verstehen. Auch ich sehe immer wieder Fische und denke "Oh, die will ich auch irgendwann mal haben!". Ich habe inzwischen eine Wunschliste hier liegen, die ich wohl in diesem Leben nicht mehr abarbeiten kann.
Man muß halt für sich entscheiden, wie wichtig einem eine tiergerechte Haltung ist.

Aber davon, daß Du immer wieder neue Ideen hier anfragst, wird Dein Becken nicht größer.


Hier hat auch noch keiner nach Deinen Wasserwerten gefragt. (Oder doch?) Welche Angaben macht Dein Wasserversorger? Man kann auch nicht jede Fischart sinnvoll in jedem Wasser halten.

Erzähl doch mal von Deinem großen Becken. Wie groß ist das und wie ist es besetzt? Vielleicht kann man da noch was optimieren, Fische dazu holen oder tauschen, damit Du noch den einen oder anderen Wunsch erfüllen kannst.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Franzi,

trotzdem wundert es mich, dass du unseren Fragen immer wieder ausweichst.
Es steht immer noch die Frage im Raum: Sind die Mollys im kleinen Becken denn jetzt gesund?
Und die Frage nach deinen Wasserwerten.
Und die Frage nach deinem großen Becken. Wie sieht es aus, wie groß, wer wohnt dort, warum setzt du die Mollys nicht zurück ins große Becken?
Irgendwie versteh ich das nicht.
Aber irgendwie kann es mir ja auch egal sein:)
Somit alles gut.
 
  • Like
Reaktionen: Ago

Franzi-89

Mitglied
Naja auf manches möchte man einfach irgendwann nicht mehr antworten...

und ja, natürlich soll es den Tieren gut gehen aber immer als Tierquäler hingestellt zu werden ist nicht meins. Das könnt ihr zu Leuten sagen, die 4 Skalare in Kantenlänge 80 halten oder Tiere lebendig in den See werfen...

Ich werde bestimmte Dinge einfach nicht mehr erfragen sondern einfach tun. Manchmal ist das besser im Leben...

ich werde mir nun überlegen was ich mit dem super schicken Becken mache .
 

fischolli

Mitglied
Moin Franzi,

das kommt jetzt ein bisschen "bockig" rüber. So ein Forum lebt nun mal von Austausch, auch von Dingen, die man nicht gerne hört. Letztlich geht es uns doch allen auch darum, dass es den Tieren, für die wir verantwortlich sind, gut geht. Und, das ist hier keine Einbahnstraße oder eine Auskunftei. Wenn man Fragen stellt, muss man auch mal akzeptieren, dass Gegenfragen gestellt werden. Dann zu erklären, bestimmte Dinge einfach zu machen oder nicht mehr zu fragen ist m.E. nicht der richtige Weg, um gute Aquaristik zu betreiben. Überdenke da doch bitte noch mal deine Einstellung.
 

Franzi-89

Mitglied
Ja ist ja in Ordnung. Ich bin nicht bockig, das liegt mit meiner Lebenserfahrung zusammen. Sorry

ich versuche mich immer an Tipps und Infos zu halten und setze sie auch um und möchte das es allen gut geht
 

Franzi-89

Mitglied
Soooo also um das nun endgültig festzulegen: es gibt Fische (hab mir den Namen nicht gemerkt), die nur 2 cm groß werden... sowas sollte auch nicht ins Becken ja?

liebe Grüße
 
Oben