Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Fütterung der Fische

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Panik82, 19. Juli 2005.

  1. Was könnt ihr empfehlen in welchen abständen man Trockenfutter, Lebenfutter, Frostfutter und Grünfutter gibt.
    Und was sich am besten eignet damit sich die Fische wohl fühlen.

    Mfg Panik82
     
  2. kommt drauf an was du für Fische drin hast?
    Guppys z.b. kannst du immer mit Trockenfutter füttern, während du z.b. Prachtschmerlen verwöhnen mußt. Meine Fische kriegen nur jeden zweiten Tag eine Fütterung (hat mir mein Zoospezi so geraten). Wechsle zw. Flocken-, Frostfutter( Muscheln und diese roten oder weißen Würmer, Name fält mir grad nicht ein), lebende Würmer, gefriergetrocknetes wie Tubifix oder diese Würmer, Bodentabletten, Klebetabletten für die Scheibe, ab und zu ein Salatblatt. Sämtliche Insekten die ich in der Wohnung finde.
    Und sie scheinen sich Wohl zu fühlen

    Ps: Guppys freuen sich auch über anderes.
     
  3. Wenn du Fische hast die alles fressen würde ich folgende Einteilung empfehlen:

    Montag: Trockenfutter
    Dienstag: Lebendfutter (Bsp.: Mückenlarven)
    Mittwoch: Trockenfutter
    Donnerstag: Grünfutter (Bsp.: kleine Erbsen, Salat)
    Freitag: Trockenfutter
    Samstag: Lebendfutter oder Frostfutter
    Sonntag: Fütterungsfrei (-)
     
  4. Wo ich hier gerade lese: Erbsen und Salat. Was dürfen Fische eigentlich an Obst und Gemüse? Ich habe mal den Versuch gemacht und eine Gurkenscheibe reingelegt. Die hat mein Wels gleich belagert.

    Fussele
     
  5. Gurken dürfen auch verfüttert werden ;)

    Sind ein willkommenes Fressen von Fischen und Schnecken
     
  6. Ein vegetarischer Tag tut den Fischen auch mal ganz gut :D

    gekochte Erbsen, Möhren, Kartoffel und eine aufgeschnittene Weintraube.

    Eine Garnele hat sich gleich an eine Erbse zu schaffen gemacht, sah witzig aus. Meine Welse fressen am liebsten die gekochte Möhre, die Lebendgebärenden zupfen an der Weintraube rum.

    Mal sehen, wie die Sachen insgesamt angenommen werden.
     
  7. Danke für eure andworten. :D :D :D
    Die werde ich mir zu Herzen nehmen und mir mal ein genauen Plan mache wie ich die Fische fütter.
    Ich eckel mich ein bisschen vor dem Lebendfutter und stimmt das das ich das Lebendfutter abwaschen muss.
    Oder wie macht ihr das :?: :?: :?:
     
  8. Also Lebendfutter muss man bestimmt nicht abwaschen :lol:

    Hör ich zum ersten Mal ;)

    Du solltest nur das Wasser worin es sich befindet wegschütten :!: ... und nicht mit ins Aquarium gießen ;)
     
  9. Dann bin ich ja beruhigt :D :D :D
     
  10. Also die Gurkenscheibe die ich ins Aquarium getan habe (ca. 1 cm dick) war innerhalb von 2 Tagen aufgefressen. Mein einer Wels hat sich draufgesetzt und alle anderen Fische verjagt. :D Ab und zu haben sie es aber doch geschafft mal ran zukommen, wenn der Wels seinen Thron verlassen hat. Ich werde nun des öfteren mal ein bißchen Obst oder Gemüse ins Aquarium tun, es scheint super anzukommen.

    Gruß Fussele
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo,
    und wie sieht es mit der fütterung aus wenn zusätzlich zu zu "allesfressern" auch ein schmetterlingsbuntbarschpärchen(wasn langes wort :D ) mit im becken sind???

    gruß chris
     
  12. Meinst du bezüglich der Fütterung?

    Die Schmetterlingsbuntbarsche fressen Lebendfutter, gefriergetrocknetes Futter. normales Flockenfutter und Tablettenfutter ;)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schmetterlingsbuntbarsche nehmen auch
    jeder Art von Trockenfutter und Frostfutter.

    Da man sie ruhig abwechselungsreich ernähren sollte, ist auch Lebendfutter (Wasserflöhe und Mückenlarven) als Nahrung vorteilhaft.

    Tubifex ist für diesen Zierfisch nicht gerade geeignet.
     
  14. Ich bin es noch mal.

    Ich habe probleme mit dem Fütten von Gurken, Krill und Daphnien das mögen meine Fische anscheinend nicht. Krill habe sie nur mal kurz in den Mund genommen und gleich wieder ausgespuckt. Danach gingen sie überhaupt nicht mehr daran. Was kann man da machen, den ich möchte meine Fischen ein abwechslungsreichen Fütterung anbieten :?: :?:

    MFG Panik82
     
  15. Die allermeisten Fische fressen Granulatfutter, Flockenfutter, Frostfutter wie rote Mückenlarven, weiße Mückenlarven sowie Futtertabletten. Es ist teilweise eine Geduldsfrage die Fische daran zu gewöhnen, wie bei so vielem in der Aquaristik.
     

Diese Seite empfehlen