Bauchwassersucht, oder sind die Fische nur "dick" ?q

Hallo Forum,
Im Anhang sind einige Bilder zu finden, von Fischen, die meines Erachtens nach relativ "Bauchwassersucht ähnlich" sind. Ich bin mir nicht sicher ob diese Deformation eine Bauchwassersucht ist (da es keine anderen Symptome gibt, außer der dickere Bauch) oder einfach nur das die Fische zuviel gefressen haben? Ich habe im Becken knapp 20 Fische. Davon sind 4 Fadenfische und 1-2 Schmerlen, sowie 1 Schwertträger auffällig dick! Im Becken hatte ich schon einige Krankheiten leider, wegen einer Bestellung bei einem Online-Fisch-Lieferanten, nachdem das Becken mit 2-4 Krankheiten überschüttet wurde.

Handelt es sich um Bauchwassersucht oder was genau ist das? Vorallem der kleine, herausspringende Bauch bei der Prachtschmerle.

Edit: Eine Schmerle ist bereits verstorben, diese hatte einen "aufgeplatzen" Bauch. Die Schmerle sah ähnlich aus, wie die die auf dem Bild zu sehen ist, mit einer großen Kugel als bauch.

Grüße
 

Anhänge

Hallo,

Anhand der Fotos würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass es Bauchwassersucht ist. Allerdings sieht man das am besten von oben. Wenn du von oben auf den /die Betroffenen schaust, und es stehen Schuppen ab, dann ist es ziemlich eindeutig.
Haben die Fische auf den Fotos denn kurz zuvor gefressen?
 
Hey Nicole!
Gefüttert wurden sie bereits. Allerdings sehen die Fische wirklich immer so aus! Also wirklich, immer. am Essen wird es denke ich nicht liegen, da andere Zierfische im selben Becken ganz normal aussehen. Das mit der Prachtschmerle macht mir eben etwas sorgen, da bei einer der Bauch aufgerissen war und diese Tod am Kies lag, während die andere nun ebenfalls eine kleine "Kugel" mitten im Bauch hat, wie am Foto oben zu sehen. Das Becken hat auch leider Schwebeteilchen und stellen weisse Kalkbildung, an den Scheiben. Auch die Pflanzen werden etwas bräunlich. Genutzt werden die multi-lux lampen die im Aquarium (Rio 450) enthalten waren.

Bin langsam ratlos.

Beckenansicht im Anhang.

Grüße
 

Anhänge

fischolli

Mitglied
Moin,

ich sehe keinen einzigen Fisch auf den Bildern, der außergewöhnlich dick ist. Gesunde blaue Fadenfische sehen immer so etwas moppelig aus und Lebendgebährdende auch. Eher finde ich deine Prachtschmerlen etwas mager.

Gruß
 
Hallo!
Ich muss mich nochmal melden.
Das Becken wurde mittlerweile sicherlich 4-5x behandelt in mehreren Monaten. Hiervon 1x mit eSHa 2000 und 4 verschiedene Mittel von Sera, die alle gegen die meist-auftretenen Krankheiten helfen sollen. Wasser wurde auch mehrfach gewechselt aber irgendwie, sehen die Fische einfach nicht gesund aus!
Ich hatte 6 Prachtschmerlen, 4 sind verendet, es sind nur noch 2. Die Fadenfisch sehen wie auf den Bildern oben aus, etwas dickerer Bauch mittlerweile. Schwertträger haben noch immer! schwarze Mäuler (Flossenfäule?!) und auch der Purpurprachtbarsch und die anderen Fische, sehen etwas "zerdrückt" aus. Betrachtet man den Bereich der Kiemen, wirkt bei fast jedem Fisch, alles, etwas eingedrückt. Kann man sich so vorstellen als wären die Fische unterernährt und die Seiten (aber nur am Kopf! Nicht am Körper!) drücken ein. Vergleichbar als würde man so dünn sein, das dass Skelett herauspresst.

Was kann ich hierbei noch tun? Seit ich die Fische vor knapp 3-4 Monate/n bestellt habe, ist das Becken ein Krankheitsbecken und es scheint, als würde ich das Problem nicht beseitigt bekommen!
Es fing an mit: Weißpünktchenkrankheit. Darauf folgte: Bauchwasser sucht - Fische die seit 1-2 Jahre/n gesund waren, starben binnen kurzer Zeit an Bauchwasser sucht. Anschließend kam Flossenfäule, schwazre Punkte, Infektionen und wer weiß was sont noch alles. Ich habe mir wohl sehr viel gefangen. Die Fische scheinen aber einfach nicht Gesund, ich weiss nicht mehr, was ich tun kann und soll.
Wenn Ihr auch mal Fische online bestellen wollt, meidet: zooshopeu..
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Ich seh das genau wie Olli auch.

Die meisten der cosbys sind eh Weibchen und die sind etwas rundlich. Der schwerträger ist auch ein Weibchen und sieht absolut gesund aus, inklusive ihrem Kot. Das schwarze Maul muss so sein, weil es eben eine solche Zuchtform ist.
Mir kommen die Schmerlen auch etwas dünn vor.
Ach so, deine pulcherweibchen haben auch meist einen runden Bauch.
Ich seh da nichts, worüber ich mir Sorgen machen würde.
Im übrigen können zuviel Medikamente ordentlich Schaden anrichten.
L.g. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

ehrlichgesagt glaube ich nicht, dass deine Probleme mit dem Online-Shop zu tun haben, sondern eher mit der Haltung.
Wie Olli schon schrieb, seh ich auch nicht wirklich kranke Fische auf den Bildern. Mir kommen sie teilweise eher etwas zu dünn vor, nicht nur die Schmerlen.
Das schwarze Maul beim Schwertträger, denke ich, muss so sein. Maulfäule würde weiss/schimmelartig aussehen.
Schwarze Punkte kenne ich z.B. gar nicht als Krankheit. Welcher Fisch hatte schwarze Punkte? Die Schmerlen? Haben meine auch.
Flossenfäule z.B. ist meist ein Zeichen von Fehlern in der Haltung, schlechter Wasserqualität, zu wenig TWW usw.
Vielleicht willst du dich hier mal umschauen, um zu sehen, wie die diversen Krankheiten aussehen:
https://www.jbl.de/de/online-hospital

Was und wie oft fütterst du denn? Wie oft machst du TWW? Was hast du für einen Filter?

Edit: Wolf war schneller...macht aber nix.
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Schau mal im Netz unter wagtail Schwerträger oder Platy. Das ist eine uralte Zuchtform, die gab es schon als ich ein Kind war( also kurz nach den Dinos). Schwarze flossen und schwarzes Maul. Ich finde diese Zuchtform eigentlich am schönsten.

Zu den Prachtschmerlen.
Ich kenn die Vieher eigentlich als stinkfaul und die liegen meistens in einer Tonröhre oder Kokusnussschale herum und kommen nur zum fressen raus. Deine scheinen aber Hunger zu haben. Im übrigen gehen sie dann auch gern an frische Blättchen, was der Zustand deiner hygrophila erklären würde. Besorg den beiden doch mal ein paar Blasenschnecken zum knabbern.
Das sie anfällig für ichtio sind ist übrigens bekannt, dass liegt vielleicht an ihrer weichen Haut. Oft reicht der Stress vom ortsansässigen Zoohändler bis nach hause schon aus und die Tiere haben Punkte. Alles schon erlebt.
Wenn du aber wirklich deine Keimdichte reduzieren möchtest, weil du der Meinung bist, deine Fische sind zu oft krank, dann könnte ich dir eine UVC Lampe im Filterkreislauf empfehlen.
L.g. Wolf
 
Oben