Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zwergkrallenfrösche und Garnelen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von aquaristiksteiner, 29. Juli 2009.

  1. Hallo,

    ich habe in einem 54er ca. 10 Crystal-Reds, 5 Metallpanzerwelse und 3 Ringelhechtlinge, jetzt wollte ich wissen, ob ich noch 2 Zwergkrallenfrösche hinzufügen könnte...
    Würde mich über Antwort freuen :D

    Gruß Milan...
     
  2. hallo Milan,

    rein theoretisch schon, aber ich würds lassen, da das becken so klein ist... vor allem bracuht der auch genug versteckmögichkeiten... ich selber habe auch einen in nem 180er becken... fand den halt toll... naja man sieht ihn kaum (entweder versteckt oder auf dem boden der die selbe farbe hat wie er) und wenn dann stellt er sich immer tot... und er hat mir krankheiten reingebracht...
    ich würde mir keinen mehr holen... sind zwar schöne tiere, aber man verliert das interesse... meine fische seh ich hingegen gerne zu... die lassn sich j blicken *lol*
     
  3. Hallo

    Ich lasse den Post meiner Vorrednerin mal völlig aussen vor.

    Zwergkrallenfrösche sind im Grunde nichts für Gesellschaftsbecken.
    Die Tiere sind sehr langsame Fresser und wenn ich da an verfressene Panzerwelse denke, werden die früher oder später verhungern.
    Davon mal ganz abgesehen, wirst du von den Crystels später nicht mehr viel sehen. Die Frösche werden sich sicherlich an denen vergreifen. Es wird sich zwar drum gestritten, ob Frösche und Garnelen klappen soll, aber wenns keine Amanos sind, dann wird es nicht lange gut gehen. Einige bleiben immer auf der Strecke.

    Mit dem Futter muss man auch aufpassen. Lebendfutter sollte gegeben werden. Vorallem Enchyträen oder gleich n paar Regenwürmer (muss man vorher allerdings zerkleinern auf etwa nen cm).

    Damit man von den Fröschen überhaupt irgendwas hat (auch vom oder gerade wegen dem Sozialverhalten) sollte man sie in einem Artbecken halten. Ein 25Liter Becken für 4-5 Frösche soll da schon zureichen.
     
  4. Auch ich bin der Meinung, dass ein ZKF im Gesellschafts-Aq nichts verloren hat. Mit Amanoganrelen als Mitbewohner allein. Ok das funktioniert (habe ich selber). Aber jedes Tier, dass schneller ist im Fressen als ein ZKF und das ist schon die Apfelschnecke !!!!!(wenn es regenwurm gibt) passt nicht zu ihm. Im Artenbecken sind es wunderschöne Tiere, die sich gern paaren, wunderschön singen. Das sind alles Dinge die Du im Gesellschafts-Aq nie hättest.
     
  5. Eine Frosch-Liebhaberin aus Dresden :mrgreen: Du bist mir jetzt schon sehr sympathisch :lol:
     
  6. ...
     
  7. Okay, dann werd ich damit warten, bis ich mir mal ein Becken für ZKF´s kauf...

    Danke für eure Tipps


    Gruß Milan :D

    EDIT: Sorry fürs Doppelposten, mein Internet hängt grad ein bisschen :oops:
     
  8. Besser ists! :thumleft:

    Wirst dann auf jedenfall mehr von den Lütten haben
     

Diese Seite empfehlen