Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zwergfadenfischkrankheit - ansteckend für Salmler, Welse?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Anouk, 10. Februar 2010.

  1. Hallo zusammen,

    nach etwas über einem Jahr mussten wir letztes Wochenende unser Zwergfadenfisch Männchen erlösen, nach Recherche im Netz gehen wir davon aus, dass er die Zwergfadenfischkrankheit oder auch EUS hatte. Da wir ihn voll ausgefärbt gekauft haben, hat er trotzdem wohl ein recht langes und hoffentlich schönes Leben gehabt.

    Nun zwei Fragen:

    1.) wir haben noch die zwei Weibchen, beide sind ebenfalls erkrankt, aber bisher vom Verhalten her unauffällig, sie sind nicht apathisch, fressen normal und ich tue mich etwas schwer sie nun zu opfern um evtl.

    2.) eine Ansteckung der restlichen Tiere zu vermeiden - darüber finde ich nämlich nur wenig Informationen. Sicherlich es heißt Zwergfadenfischkrankheit dennoch ist es ein Virus - weiß jemand mehr? Wie würdet ihr handeln? Interpretiere ich das normale Verhalten der Weibchen evtl. falsch?

    Vielen Dank

    Anouk
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moi,

    zu 2) nein, da es die Zwergfadenfisch-Krankheit nicht gibt.

    Gruß
     
  3. Hallo fischolli,

    kannst du das etwas erläutern? Im Netz und auch hier im Forum finde ich diese Bezeichnung, nennen wir es halt EUS - mir wäre nur wichtig zu erfahren ob eine Ansteckung möglich ist - diese möchte natürlich vermeiden.

    Gruß

    Anouk
     
  4. Moin...

    Ich hatte das gleiche auch mal, es könnte aber auch eine bakterielle Infektion sein, Zwergfadenfische sind halt sehr empfindlich... Und wenn die sich mal streiten kanns auch verletzungen geben...
    Ich würde die 2 Weibchen auf jedem Fall selektieren, da, falls es eine bakterielle Infektion, oder gar Bauchwassersucht ist ansteckend ist..

    Also geh lieber mal auf Nummer sicher und setzt sie in ein Quarantänebecken..


    Gruß Milan
     
  5. Danke Milan,

    leder habe ich kein Zweitbecken - werde mich aber schnellstens drum kümmern. Sofern das passiert ist und einige Wasserwechsel gemacht wurden - wann könnte ich denn evtl. erneut Zwergfadenfische halten (mal davon ausgehend, dass die 2 Weibchen es nicht schaffen, die eine hat nun bereits ein zweites Geschwür :( )? Wo sitzen die Erreger, wie lange bleiben sie im Becken etc.?

    Gruß

    Anouk
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Anouk,

    Zwergfadenfische werden nicht alt. 1 - 2 Jahre ist hier schon das Maximum. Wenn die Fische im Laden voll ausgefärbt und ausgewachsen gekauft werden, sind sie in der Regel mind. 1/2 Jahr alt. Insofern hat dein Fafi mit einem Jahr bei dir schon seine volle Lebensspanne erreicht.

    Ich denke, die Erreger für diese Geschwüre tragen die alle latent in sich. Am Ende ihreer Lebensspanne sind sie abwehttechnisch so gecshwächt, dass die dann durchbrechen. Das passiert auch bei sehr guten Haltungsbedingungen und bei ganz jung gekauften Tieren , bzw. selber nachgezogenen Fischen.

    Ich habe noch nie eine Ansteckung anderer Fische erlebt, nict mal bei der eigenen Art. Ich denke, deine Weibchen sind im selben Alter, vielleicht sogar aus demselben Gelege.

    Insofern habe ich die noch nie separiert, vergesellschaftete Barben oder Salmler wurden nie angesteckt. Ich glaube auch, die infektiöse Bauchwassersucht, die hoch ansteckend ist, kommt extrem selten in den normalen Aquarien vor. Was hier teilweise voreilig diagnostiziert wird, sind oft bakterielle Erkrankungen, deren Ansteckung sich auch sehr in Grenzen hält. Da ist Ichtyo wirklich noch am lästigsten.

    Insofern sehe ich auch keine Gefahr, neue Fadenfische einzusetzen, wobei ich warten würde, sofern das Becken nicht sehr gross ist. Auch wenn die ihre letzten Tage haben ist das Agressionspotential gegenüber Konkurrenten meist noch voll vorhanden.

    Gruß
     
  7. 1000 Dank Olli,

    das waren jetzt mal gebündelt Informationen die ich gesucht habe, wir waren mittlerweile komplett verunsichert. Wir werden die Weibchen also erstmal weiter im Becken lassen und schauen ob sich das Verhalten ändert und dann zeitnah "erlösen". :cry:

    Neue Zwergfadenfische werden es wohl erstmal doch nicht, das ist ja ein absehbares Trauerspiel - kommt Zeit kommt neuer Fisch - muß mich erstmal wieder einlesen was überhaupt passen würde.

    Nochmals vielen vielen Dank :thumright:

    Lieben Gruß

    Anouk
     

Diese Seite empfehlen