Zusammenstellung 80x45x30 (erbsenkugelfisch + bärblinge ?)

Hallo Liebesform,

Mein Name ist Fabio und ich bin relativ neu in der Aquaristik. Ich fange mal ganz von vorne an. Vor circa drei Monaten habe ich ein komplettes Becken mit allem von einem Bekannten bekommen und dachte mir ich fange mal mit ein paar Fischen ganz langsam an. Leider waren es viel zu viele Fische Zebra (Buntbarsche) für so ein kleines Becken … Nun gebe ich die wunderschönen Barsche schweren Herzens an jemand ab der knappe 450 Liter hat und schon einige wunderschöne Zebra bunt barsche.

Ich habe mir bereits ein zweites Becken besorgt und es fährt bereits die 5 Woche ein und dort leben bereits 2 saugschmerle (macht grad alles sehr Spaß :p) Nun zu meiner Frage.

Ich würde ihn einem Becken, indem die Barsche dann waren gerne 6–8 Kugel Fische und vielleicht einige bärblinge einsetzen wollen … klingt für Mich wirklich interessant aber geht das auf Dauer gut? In diesem Becken sind bereits 2 wabenschilderwelse 6–8 cm die aber ab 15 cm immer wieder gegen kleine 2–3 cm große Welse bei meinem aquaristik Partner getauscht werden. Das wäre so meine wichtigste Frage. Sehr sehr gerne hole ich mir für das zweite Becken von erfahrenen aquaristik Freunden ein paar Vorschläge für das zweite Becken oder Änderungen für das erste, wenn die Konstellation nicht passen würde ... Ich möchte sehr gerne Fische, die lebhaft sind und Charakter zeigen. Die Zebra bunt Barsche kommen immer schön an die Scheibe zeigen sich und sind sich auch so relativ präsent und schwimmen nicht einfach von recht's nach links und machen nichts das finde ich eben nicht so interessant. Vielen lieben Dank, falls sich jemand die Mühe macht! :)

Liebe Grüße Fabio
 
Hallo Fabio,
also Bärblinge und Erbsenkugelfische passen relativ gut zusammen. Ich selbst habe 4 Erbsen und 6 Perlhuhnbärblinge. Wichtig ist eine dichte Bewachsung und es sollten Pärchen sein. Die Geschlechtsunterscheidung ist bei jungen Fischen recht schwierig, aber machbar. Ich selbst bin mir bei einem/r immer noch nicht ganz sicher :D Jedenfalls machen diese kleinen Tierchen wirklich Spass. Sehr charakterstark :)
Naja, was gibts noch zu sagen: Ab und an mal ein paar Schnecken rein, da freuen sie sich und können die Zähnchen abknabbern. Ansonsten mögen meine garkein
Trockenfutter, nur Gefrier- u./o. lebend. Die Bärblinge dagegen bekommen kleines Trockenfutter, freuen sich aber auch über Artemia und Larven. Dein Beitrag ist ja jetzt auch schon etwas älter... hast du vielleicht schon welche?
Liebe Grüße
 

fischolli

Mitglied
Moin,

ich kenne mich mit Kugelfischen nicht aus, da ich trotz diverser Aquarien Probleme hätte, den Schneckenbedarf abzudecken. Ich lese immer wieder, Kugelfische sollten in ein Artbecken, weiß nun nicht, ob das auch für die Erbsen gilt.

Aber, brauchen die Kugeln nicht anderes Wasser als z.B. Perlhühner?

Mal abgesehen davon, finde ich diese Austauschmethode mit den Wabis mehr als fraglich. Ein 80 cm-Becken ist definitv zu klein für die. nimmst du nicht eine kleinbleibende Ancistrus-Art, wenn du die vom Aussehen her gern magst.

Gruß
 
Hi, die Erbsen benötigen nur ab und an Schnecken, das Zahnwachstum ist nicht so ausgeprägt, wie bei den Salzwasserarten. Zwecks Salzwasser genügt es den Kleinen ab und an mal etwas Salztabs hinzuzugeben, ist aber nicht zwingend nötig.
Ein Artenbecken ist dann sinnvoll, wenn sich der Besatz als wirklich aggressiv herausstellt, was bei mir nicht der Fall ist. Ich habe bisher keine Flossenbeisser und die Kleinen schwimmen oft in der Gruppe.

Liebe Grüße
 
Oben