Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zuchtbericht von meinen Honigguramis

Dieses Thema im Forum "Zucht" wurde erstellt von Anonymous, 25. April 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi an alle,

    ich wollt euch mal an meiner "Zucht" von meine Honiguramis teilhaben lassen.
    Ich habe meine Honigs jetzt so ca. 6 Monate und erst hatte ich nur 2 Weibchen weil sich der Verkäufer verhaut hatte. Dann habe ich jetzt vor ca. 3 Monaten dann mal noch ein Männchen geholt und dann gings ab.

    Das Männchen fing schon nach 2 Tagen an ein Schaumnest zu bauen und dann hat es aber doch noch so 2 Wochen gedauert bis mal eine Annäherung meiner Weibchen und dem Männchen stattgefunden hat.
    Eines Abends sah ich dann im Schaumnest so schwarzes Zeug. Es waren die ersten kleinen Honigguramikommas. Da ich nicht die Zeit hatte ein 2 Becken einlaufen zu lassen besorgte ich mir einen Netzkasten und rein mit den Kommas.

    Nach ca. 3 Tagen begann ich dann die Anfütterung mit Nobil Fluid mit Artemia. Dieses Futter habe ich dann ungefähr 2 wochen hergenommen und dann bin ich auf Artemias umgestiegen die dann schon ganz fleißig verputzt wurden.

    Meine ersten 2 Jungen sind nun aus dem Netztiel ins Becken eingezogen und die nächste Generation von Kommas ist im Netzkasten.
    Mal sehen ob ich wieder mal welche durchbringe. Von den ersten 10 Kommas haben 2 überlebt jetzt habe ich z.Z. 25 Kommas im Kasten.

    Meine Erwachsenen Honigs werden mit FD MüLas, Flocken, weißen und schwarzen TK MüLas und Tetra Fresh gefüttert.

    So ich hoffe euch gefällt mein kleiner Bericht zur Vermahrung von meinen Honigguramis.

    Gruß Stefan :D :D
     
  2. Hallo Stefan , dein Bericht gefällt mir . Mal eine frage , wieso schreibst du immer was von kommas ? Sehen die so aus ? Soooo winzig ?
    Ich habe nämlich in meinem 300 l Becken unter anderem 2 Zwergfadenfische . Männchen baute Schaumnest , ich habe aber nix beobachten können , das Weibchen abgelaicht hat . Männchen ist aber immer an dieser Stelle , ich kann aber nichts erkennen ob da was rumwuselt .

    Ich habe im kleinen Becken auch 2 Honigguramis . Die Verkäuferin war sich sicher das es Männchen und Weibchen ist , sehen aber beide gleich aus . Und oft jagt das eine hinter dem anderen her . Ich denke es sind 2 Männchen , schade . Weil für ein Weibchen noch dazu ist das Becken zu klein . Hätte auch so gern junge gehabt ,
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Mona,

    danke erst mal für dein Lob!

    Also die sehen halt klein und schwarz aus :D
    Wie auch manch andere Sachen :wink:

    Naja man sagt halt dass es so kleine Kommas sind also wenn du genau mal in des Schaumnest guggst und da is was schwarzes so 1 - 2 mm dann bist glücklicher Besitzer von Nachwuchs deiner Fadenfische.
    Das schlüpfen kann ich ned sagen wie lange des dauert weil ich immer nur sehen oooch da sind schon wieder welche im Nest und dann tu ich sie in den Kasten.

    Wenn da mal in deinen Zooladen gehst und fragst ob du einen Gurami gegen einen anderen tauschen kannst meinst ned dass die des machen?

    Gruß Stefan :D :D
     
  4. Hi Stefan ,
    danke für deine Erklärung . Ich sehe nur was kleines weisses :roll: bewegt sich aber auch nicht . Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt :p Männchen hockt da immer noch , muß mal morgen genau unter die Lupe ( ahhh Lupe ist gut ) nehmen . Weiss ja nun das ich nach schwarze Kommas suchen muß :wink:

    Nochmal eine Frage . Kannst du bei deinen Guramis erkennen ( vom äusseren ) welches m. und w. ist ?

    Ich frag mal nach ob die im Zooladen mit mir tauschen .

    Wünsche dir noch viel Erfolg mit deiner Zucht !
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    danke dir den Erfolg hoffe ich dass ich haben werde.

    Also mein Männchen(Wildform) hat immer oder fast immer einen schwarzen (schon wieder schwarz :wink: ) Bauch bis zur Kehle.
    Die Weibchen sind eher silbern bis grau.

    Gruß Stefan und gute Nacht!
     
  6. Hallo,


    supi, genau so einen bericht habe ich gesucht!
    der ist super dane das du uns teilhaben lässt!

    Mein Honiggurami männchen hat nämlich ein riesen schaumnest, was erstmal nichts neues ist, aber diesmal verteidigt er es ziemlich heftig gegen die mitbewohner!

    Kann mir jemand sagen wie ich feststelle ob eier im nest sind oder nicht?

    Es ist ein gesellschaftsbecken das heißt wenn ich nicht schnellgenug bin haben die keine chance und wenn ich zu schnell bin sind die eier noch nicht drin.
    Wie sieht den so eine paarung aus?

    Habe bisher nur lebendgebärende und kampffische großgezogen.

    danke schonmal!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    freut mich, dass ich mit meinem Bericht so helfen konnte!
    Also meine Honigguramis umklammern sich und drehen sich gegenseitug um den anderen und zittern vor sich hin bis dann das Weibchen ihre Eier abwirft und das Männchen diese dann ins Nest spuckt nachdem er sie alle eingesammelt hat.

    Also ob Eier im Nest sein sehe ich auch nur ganz schwer aber du wirst es sicherlich dann sehen wenn die von mir beschibenen Kommas im Nest rumhocken.

    Ich ziehe sie auch im Gesellschaftsbecken und die kleinen Kommas überleben schon eine zeitlang weil ihr Papa sie dann doch ziehmlich heftig verteidigt und wenn du dann so schwarzen kleine Striche siehst musst du aber schön langsam mal darüber nachdenken wie du die kleinen großziehen willst. So wie ich im Netzkasten oder im serperaten Aufzuchtbecken oder oder oder.
    Aber ich werde etz dann auch mein 63L Becken mal als Zucht, Aufzuchtbecken und Garnelenzuchtbecken herrichten, so dass es mehr Funktionen erfüllt.

    Wenn du noch Fragen hast nur her damit ich beantworte sie dir gerne soweit ich sie beantworten kann :wink:

    Gruß Stefan

    P.S morgen bau ich mein 63l Becken dann mal auf
     
  8. Hallo,

    vielen dank!

    werde das pärchen jetzt mal in mein zuchtbecken setzen, dass ist eigentlich für meine Kampffische aber die wollen zur zeit nicht.

    Dann hoffe ich das sich das pärchen auch dazu bereit erklärt sich zu paaren ^^

    das nest jetzt ist zum größtenteil verschwunden, warum auch immer und das Männchen schwimmt wieder im gesamten becken, war also wohl nix mit dem nachwuchs fürs erste. Vieleicht haben sie im zuchtbecken ja mehr erfolg!

    Aufziehen wollte ich sie in einem der netzaufzuchtkästen, da ich zwar georgboxen habe, diese aber doch sehr pflegeintensiv sind mit dem täglichen wasserwechsel ect.

    zur fütterung habe ichstaubfutter von sera und eine artemia zucht die frischgeschlüpften sind allerdings auch immer schon recht groß.
    Für unsere lebend gebährenden geht das, aber die eierlegenden bekommen anfangs eher staubfutter.

    Hoffe es klappt.

    werde mich dann nochmal melden wenn es gefunzt hat!! ^^

    bis denn
     

Diese Seite empfehlen