Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zucht von Lebendfutter

Dieses Thema im Forum "Zucht" wurde erstellt von chris0806, 5. Januar 2020.

  1. chris0806

    chris0806 Mitglied

    Liebes Forum,

    ich frage nach Rat bzgl. meines Plans, in meiner Wohnung/auf meinem Balkon Lebendfutter für meine Fische zu züchten.
    Nun kann man mittlerweile jede Menge darüber lesen (z.B. auf tuempeln.de), jedoch habe ich noch keine ideale Lösung für mich gefunden.

    Mein aktueller Besatz:
    Paracheirodon axelrodi
    Hemigrammus bleheri
    Pterophyllum scalare
    Corydoras sterbai
    Boraras brigittae
    Sewellia lineolata
    (Die Tiere schwimmen NICHT in einem Becken, sondern sind auf 3 Aquarien verteilt)

    Motivation für die eigene Zucht:
    Ich möchte nicht mehr jede Woche in den Baumarkt fahren müssen, da dies in meinem Fall viel Zeit in Anspruch nimmt. Dort kaufte ich zumeist Artemia.

    Räumliche Begebenheiten:
    Ich habe einen dunklen Abstellraum (1,5m x 1,0m) und einen Balkon (Südseite, halbschattig) zur Verfügung.

    Bisherige Gedanken:
    Die Aufzucht von Artemianauplien soll ja recht einfach sein. Diese eignen sich bestimmt als gutes Futter für die kleinen Boraras. Artemia über dieses Stadium hinaus zu bringen, soll jedoch schwierig / wenig effizient sein. Ob die Salmler oder gar die Skalare mit Nauplien noch etwas anfangen können? Habt ihr da Erfahrungswerte?
    Von Daphnien bin ich wegen der geringen Proteine wenig begeistert. Essigälchen und Mikrowürmer sind wohl ebenfalls zu klein, um von erwachsenen Fischen gefressen zu werden.

    Habt ihr Vorschläge oder züchtet ihr vielleicht selber Lebendfutter, das für (meine) ausgewachsene(n) Fische geeignet ist?
    Würde mich sehr über Antworten freuen :)

    Viele Grüße
    Chris
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Wenn du dir auf deinen Balkon ein größeres Wassergefäß stellst, dann hast du zumindest im Sommer schwarze Mückenlarven.
    Ansonsten reicht bei deinen Fischen auch Frostfutter.
     
  3. In dem Gefäß kannst Du zusätzlich noch Wasserflöhe ansiedeln. Klappt bei mir im Sommer wunderbar.
    Allerdings schwarze Mückenlarven auf dem Balkon? Hmm...
     

Diese Seite empfehlen