Zerfranste Schwanzflosse beim Antennenwels

Z-Jörg

Mitglied
Arnold85 schrieb:
Hallo,

hab hier einige Antennenwelse im Becken und der älteste (ca. 6 - 7 Jahre) hat grauweiße Flecken am Kopf und eine zerfranste Schwanzflosse. Alle anderen schauen ok aus.
Glaub ihr an altersbedingte Erscheinungen oder ernsthafte Krankheit?

Gruß Arnold
Kann beides sein, wenn der Wels altersschwach ist, so nach 10-15 J., ist auch sein Immunsysthem geschwächt u. Pilze u. Bakterien haben leichtes Spiel.
Aber eines von den beiden Letzteren ist es auf jeden Fall.
 
Hört sich gar nicht gut an.
Den "alten" jetzt am besten raus nehmen oder im Becken lassen?
Möchte eigentlich ungern mit der chemischen Keule zuschlagen, vor allem weil alle anderen gesund ausschaun.
Oder glaubt ihr dass es bei denen nur länger dauert?
 
Arnold85 schrieb:
Hört sich gar nicht gut an.
Den "alten" jetzt am besten raus nehmen oder im Becken lassen?
Möchte eigentlich ungern mit der chemischen Keule zuschlagen, vor allem weil alle anderen gesund ausschaun.
Oder glaubt ihr dass es bei denen nur länger dauert?
Mach mal mehr Wasserwechsel und pack eventuell noch 2-3 Seemandelbaumblätter dazu. Vielleicht wird der wieder.
 
Hi,

bei meinen corys wachsen die Barteln langsam nach. Hab eine Woche lang 70%WW gemacht und Seemandelbaumblätter im Wasser (3 Stück auf 260l)

Gruß,
Caro
 

Bewohnerin2

Mitglied
Hallo,mein Wels hat auch eine grosse weisse Stelle am Bauch..Bin jetzt mit Fluranol 2 am behandeln..400ml wasser /1 Tablette 30 minütiges Bad ,dann Wels zurück ins Hauptbecken gesetzt.Die Behandlung habe ich zweimal gemacht (am 1Tag/3 Tag)heute hat sie erstemal wieder gefressen(gurke).Ob sie überlebt,weiss ich nicht.Am 5Tag werde ich sie nochmal baden..Ist auch eine ältere und grosse Welsin.SO MACHE ICH DAS!!!!Aber das musst du entscheiden,ob du das auch so versuchen willst!Beobachte deinen Wels dabei,wenns ihm nicht gut dabei geht,Behandlung abbrechen.
Nochmal gesagt,es ist DEINE Entscheidung,ich übernehme keinerlei Verantwortung für das was du machst. :study:
Lese doch mal den Bericht über bakterielle Infektionen bei Harnischwelsen durch,ist sehr interessant..Gruss Silvi
 

mausilibaer

Moderator
Teammitglied
Hi,

könnte die normale "Schreckfärbung" sein, zumindest bei den unteren beiden. Beim oberen bin ich mir da nicht so ganz sicher, sieht doch etwqas pelzig aus an den hellen Stellen hinterm Kopf.
 

Bewohnerin2

Mitglied
Hallo,Arnold 85,mich würde interessieren was Du jetzt gemacht hast,um Deinen Wels zu helfen?Ich habe die Welsin noch mal am 6.Tag in Furanol 2 gebadet(das Medikament gibt es nur noch bis 31.12.11 zu kaufen!!!).Ihr geht es soweit gut,frisst und schwimmt..Habe die Temperatur auf 23 Grad gesenkt,und 2 SSB im Becken.Jetzt warte ich ab,aber beobachte die Fische gut. :) Gruss Silvi
 
Hallo Silvi,

sorry für die späte Antwort.
Ich hab jetzt damit begonnen wieder häufiger Wasserwechsel zu machen (zum zweiten Mal jetzt 20% seit dem) und außerdem hab ich ne zusätzliche Wurzel reingetan. (Hinweis dass die Welse Wurzeln zur gesunden "Ernährung" brauchen und meine kleine evtl. zu wenig für mehrere Welse ist.)
Die grauen Flecken an der Kopfoverseite sind fast verschwunden und die Schwanzfolsse schaut nicht mehr so zerfranst aus, sondern eher abgerundet.
Werde die nächsten Tage mal versuchen ihn zu erwischen und ein neues Foto hochzuladen.

Gruß Arnold
 

fischolli

Mitglied
Moin,

das sieht schon sehr gut aus, find ich. Der Heilungsprozess läuft, wächst bestimmt noch weiter nach. Ich denke, du bist auf dem richtigen Weg. :thumright:

Gruß
 
Hallo Arnold85,
Wir haben diese Krankheit bei welsen auch was ist dein Fazit? Oder konntest du sie wieder gesund machen?
Lg
 

Z-Jörg

Mitglied
Moin Leo,
da Arnold85 schon seit 9 Jahren nicht mehr in diesem Forum war, wirst du von ihm wohl auch keine Antwort mehr bekommen.
Zu deinem Problem solltest du einen eigenen Thread aufmachen.
 
Oben