Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Wildguppys nur Böcke

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Otto, 13. August 2014.

  1. Hallo,
    hätte in einem meiner 30er Cubes gerne drei Wildguppy oder Endler, da ich in so kleinen Becken natürlich keine Guppysuppe haben möchte und Böcke kleiner bleiben würde ich gerne nur ca drei Böcke einsetzen.
    Ist das Quälerei oder gibt sogar Streit untereinander oder kann ich das guten Gewissens so umsetzen?
    LG Melanie
     
  2. Sorry, hab nachdem ich diesen Beitrag verfasst hatte mal in die FAQ zu Lebendgebärende gebückt und da steht es ja sogar mit drin das Geschlechtertrennung kein Problem ist :oops:
     
  3. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    steht in der FAQ auch drin, dass deine Minibecken für eine Dauerhaltung solch lebhafter Fische wie Guppys ungeeignet sind?

    Gruß
     
  4. Hallo Olli,
    hatte noch nie Guppys, die kleinen Vertreter der Guppys werden halt oft als "Nanofisch" genannt wenn man im Internet rumliest.
    Im Gegensatz zu den Zuchtformen gefallen mir die Wild- und Endlerguppys auch ziemlich gut.
    Also Deiner Meinung nach besser keine nehmen und nach geeigneteren Minis suchen?!
    LG Melanie
     
  5. Hi,
    nimm lieber Boraras. Die sind schön klein und machen farblich auch was her.

    LG
     
  6. MOOSKUGEL

    MOOSKUGEL Moderator AQL-Team

    Moin Melanie,

    bleiben wir doch bei den Lebendgebärenden- Heterandria formosa.
    Musst du dir aber sicherlich von privat besorgen, die sind eher selten im Handel zu finden.

    Gruss Heiko
     
  7. Huhu,
    ja, Eure genannten standen auch schon auf meiner Liste die ich mir schrieb und nun nach und nach durch näheres Einlesen abarbeite.
    Warum ich nun ausgerechnet hier nach den Wildguppys gefragt hatte war weil ich da die Möglichkeit hätte von privat dranzukommen von jemand wo ich auch Garnelen umsonst bekommen kann :wink:
    Mein Fischhändler sichert mir übrigens zu das ich JEDEN Fisch von ihm bekomme - und zwar Dienstag über Email bis Mittag bestellt wären sie Mittwoch Nachmittag da....egal was....und zwar für 20% weniger als im Laden weil dann die Arbeit mit Einsetzen und rausfangen u.s.w. für ihn entfällt. Er hat im Laden halt nur die üblichen Topseller (auch zu Toppreisen wie ich finde)
    Das meiste macht er allerdings auf Bestellung!
    Perlhuhnbärbling bekomme ich bei ihm z.B. das Stück für 1,69€ auf Bestellung - kann man nicht meckern, oder?
    Habe jetzt erstmal einen meiner Cubes den ich mit gebrauchter Filterwatte einimpfte mit 6 Kardinalfischen besetzt (das Stück für 49Cent!!!! - verkäuft er nämlich zum EInkaufspreis als Futterfische)
    Für weiteren Besatz warte ich.
    Kennt sich jemand mit CPO aus....diese kleinen Krebse?
    Die find ich nämlich recht teuer, er hatte im Moment nur einen da und der war kräftig orange!!!
    Hab ihn auf 14,99€ pro Stück runterbekommen aber letztlich doch nicht genommen, das ist mir immer noch zu teuer, oder?!
    Was kosten die denn in der Regel?
    LG Melanie
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Melanie,

    ich halte einen Cube auch für Kardinäle für zu klein. Aber, probier es halt selber aus.

    Zu den Krebsen muß jemand anderes etwas sagen.

    Gruß
     
  9. Danke Dir trotzdem Olli!
    Fühl mich bei meinem Händler aber schon gut aufgehoben mit seinem Urteil - was nicht heißen soll das ich nicht für zusätzliche Kritik bzw. Denkanstöße offen bin :wink:
    Möchte nur erklären WARUM ich mich mit dem Urteil meines Händlers gut aufgehoben fühle, weil schau - ich stand beim Händler vor den Rotkopfsalmlern mit denen ich auch noch keine Erfahrung habe, aber auf den ersten Blick dachte das die größentechnisch sich doch gut in nem Cube machen könnten.
    Aber der Händler wiegelte sofort ab das er die ungegeignet findet, und bei denen hätte er mehr verdient als an den Kardinälen die er mir völlig bedenkenlos mitgab.
    Auch legte er mir ans Herz das nicht das noch am ehesten passende aus seinen Becken rauszusuchen, sondern besser mich im Nanobereich -mit dem er persönlich sich nicht so gut auskennt- informieren soll und dann wirklich passende Fische bei ihm bestellen soll.
    Aber wie gesagt - das soll nicht heißen das ich keine Kritik gelten lasse :wink: :box:

    Aber da ich gerade sehe das Du scheinbar Dich mit Barschen auskennst (?) hätte ich ne Frage an dich:
    Dieser dario dario Zwergblaubarsch der hat es mir optisch angetan.
    Jedoch lese ich das die wohl Lebendfutter essen und sich an Trockenfutter schwer oder sogar garnicht gewöhnen lassen?!
    Ist das richtig so?
    Gibts da garnix außer Lebendfutter was man denen anbieten kann?

    LG Melanie
     
  10. mraqua

    mraqua Mitglied

    Hallo,
    Ich halte selber Kardinäle und finde 60cm Kantenlänge für die wirklich untere Grenze und auch das nur bei ordentlich Strömung.
    Da finde ich Endler ehrlich gesagt besser geeignet.
     
  11. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Dario dario fressen bei mir seit zwei Jahren fast ausschliesslich Frostfutter.
     
  12. OR

    OR

  13. Danke Euch,
    habe jetzt eine Privatquelle aufgetan der CPO Nachzuchten für 3€ verkauft :wink:

    Zu den Kardinälen kann ich nur sagen ups, also doch noch mehr der Meinung die sind nicht geeignet :?
    Ich habe aber gelernt das man sich manche Dinge auch schönreden kann, und behaupte nun ganz einfach das ich diese Kardinäle immerhin vorm Lebendfuttertod bewahrt habe :wink: :wink: :wink:
    Werde in Zukunft aber sorgsamer sein - versprochen :mrgreen:
    LG Melanie
     
  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Melanie,

    Soviel zum Thema Hän!dlerberatung. :wink:

    Dario Dario gingen tatsächlich in so einem Cube. Ist nur schwer, sichere Weibchen zu bekommen. Mit dem Futter ist es teils Glückssache. Ich hatte schon Tiere, die sofort Frostfutter genommen habe, andere gingen nur an Lebendfutter. Trockenfutter geht allerdings gar nicht.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen