Welche Apistogramma Art?

Jannick._.911

Mitglied
Hallo,
Ich möchte für mein zweites Becken eine Art Apistogramma einsetzen. Ich Filter mit Torf aber habe keine Osmoseanlage.

pH: 7,5
kH: 11
gH: 11

Ich hätte jetzt an Apistogramma Borelli oder Apistogramma Cacaduidis gedacht.

Wie seht ihr das? Welche würdet ihr für die Wasserwerte empfehlen?

LG Jannick
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ich persönlich habe es noch nie ausprobiert, aber anscheinend soll der kakaduides wohl noch am besten mit härteren Wasser klar kommen. Optimal ist das aber trotzdem nicht.
L. G. Wolf
 

Jannick._.911

Mitglied
Danke für eure 2 Antworten.

Ich hatte mich jetzt für die Apistogramma Borelli entschieden da diese angeblich noch ein bisschen leichter sind und ich diese auch super schön finde.
Daher hab ich jetzt ein Pärchen Apistogramma Borelli Opal. Sie sind noch relativ jung aber das Geschlecht ist schon zu erkennen.

Daher jetzt noch eine Frage.

Ich habe zu dem Pärchen noch ca 20 Neons, Amanogarnelen und 8 Ohrgitterharnischwelse.

Daher meine Frage. Das Pärchen ist ja noch relativ jung und klein. Die salmler fressen das komplette Futter den Borellis vor der Schnauze weg. Was kann ich dagegen tun? Sie sollen ja auch wachsen. Soll ich sie in ein extra Becken setzen und dort richtig aufziehen und dann wieder ins richtige Becken setzen oder lieber so lassen wie es ist?
Ich will halt auch nicht zu viel füttern wegen den Wasserwerten. Ich füttere Lebende Artemien, verschiedene Frostfutterarten aber auch Granulatfutter (Flocken). Immer schön abwechselnd.

Wie seht ihr das? Soll ich sie so lassen oder lieber in ein extra Becken setzen?

Ich hab noch ein 60 Liter Aquarium im Keller aber ohne Filter und ohne Lampe und ich habe Grad ein 30 Liter Aquarium am einlaufen für Garnelen. Was soll ich tun?

LG Jannick
 

fischolli

Mitglied
Hi,

füttere einfach an mehreren Stellen. ERst ein Portion, auf die sich die Neon stürzen, dann am anderen Ende des Beckens ein weitere Portion rein (ich mach das meist sogar an drei verschiedenen Stellen). Frostfutter am besten vorher auftauen in einem Sieb und genauso verteilen. Flcokenfutter ist bei mir Notfutter, das verteilt sih doch sowieso gut.
 

Jannick._.911

Mitglied
Das mache ich schon jedes mal. Ich mach das Futter in ein kleinen Behälter und lass es auftauen. Dann zieh ich es mit dem Wasser in eine spritze uns verteil es rechts und links im Becken. Die Neons sind aber einfach zu flink bzw die Barsche zu langsam.

Das Männchen hat heute eine Mückenlarve gefressen. Das Weibchen nichts
 

Shai

Mitglied
Dann zieh ich es mit dem Wasser in eine spritze uns verteil es rechts und links im Becken.
Hey,
ich tau mein Futter in so einem Artemia Sieb von Hobby unter fließendem kaltem Wasser auf, da ich zumindest gelesen / gehört habe das das gefrorene Wasser relativ viel viele Nährstoffe enthalten kann und damit auf Dauer das Aquarium belastet wird.

Ich hab übrigens auch knapp 20 rote Neons und am Boden eine Gruppe Corydoras, sowie zur Zeit ein Apistogramma Borellii Weibchen - aber wenn ich einen ganzen Würfel aufgetaut ins Becken gebe (ich "wasch" das Sieb einfach im Becken aus, dadurch verteilt sich das eigentlich ziemlich großflächig) reicht das eigentlich das auch was am Boden ankommt.


Grüße,
Lars
 

Jannick._.911

Mitglied
Ok danke. Dann werde ich das auch mal versuchen. Das artemia Aufzuchtset hab ich auch aber nur das kleine. Vielleicht bestell ich mir einfach mal das große Netz
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Jannick,
Ein zweites Set halte ich sogar für wichtig, da man Artemia eigentlich nur so viel ansetzt, wie man an einem Tag verfüttert. Sie verlieren sehr schnell ihren Nährwert und da sie ca. 24 Stunden zum schlüpfen brauchen, hast du bei zwei Setz immer welche zur Verfügung. Parallel dazu würde ich mir dann aber noch nen Zuchtansatz mikrowürmer besorgen.
Ich verwende übrigens seit letzem Jahr die entkapselten Artemia von Algova und bin sehr zufrieden, vor allem weil man keine schalen mehr im Aquarium hat.
L. G. Wolf
 

Jannick._.911

Mitglied
Ok danke für die Antworten.

Ich werde mir vielleicht auch ein zweites eigenes Aufzuchtset bauen da ich eh noch eine Membranpumpe habe.

Bei den Mückenlarven muss ich dann halt auch einfach ein ganzen Klotz füttern damit die Barsche genug abbekommen.


Es wäre sehr nett und hilfreich wenn ihr auch auf meine anderen Themen antworten würdet

LG
 

Jannick._.911

Mitglied
Ich habe jetzt einen kompletten Würfel schwarze Mückenlarven gefüttert und die Barsche haben wieder nichts abbekommen. Das heißt ich soll auf 2 Würfel aufstocken oder wie seht ihr das?
 

Jannick._.911

Mitglied
Sollte ich das Pärchen vielleicht bis sie bisschen größer sind in das Aufzuchtnetz setzen? Oder wäre das zu klein?

Das Männchen ist ca 3cm groß und das Weibchen ca 1cm. Also noch sehr klein.
 

Jannick._.911

Mitglied
Hab ich mir gedacht. Was soll ich denn dann tuhen? Mir zerschlägt das komplett den Kopf. Ich will nicht das die zwei Borellis mir verhungern nachdem ich ja schon mit den Agasizzii Probleme hatte
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Ich würde es mit feinerem Futter versuchen (cyclops, dekapsulirte artemiaeier, Artemia nauplien...) Das in die Strömung geben, dann verteilt sich das schnell im ganzen Becken und jeder bekommt was ab.
 

Shai

Mitglied
Hey Jannick,
Bist du sicher das das Weibchen nur 1cm groß ist?
Meine Jungtiere sind jetzt 2 Monate und etwas über 1,5cm.
Bei der Größe gehen die bei mir auch noch nicht an schwarze Mückenlarven. Die sind ja doch noch verhältnismäßig groß im Vergleich zum Fisch. Bei meiner Größe gehen gerade Artemia Nauplien oder Cyclops.

Geschlechter wage ich bei der Größe auch nicht zu unterscheiden.
Olli meinte mal das das so ca mit 6 Monaten möglich wäre, ich hab mal so gelesen ab ca 3cm.


Hast du Fotos von den Tieren?


Grüße,
Lars
 

Jannick._.911

Mitglied
Ja ich habe Fotos. Sie haben auch noch sehr wenig Farben weil sie noch jung sind. Bilder sind im Anhang

Auf den ersten 2 Bildern ist das Männchen zu sehen und auf den anderen 2 Bildern das Weibchen. Beide haben ein leichtes Gelbschimmern
 

Anhänge

  • 20210131_172808.jpg
    20210131_172808.jpg
    914,5 KB · Aufrufe: 17
  • 20210131_172906.jpg
    20210131_172906.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 17
  • 20210131_172944.jpg
    20210131_172944.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 18
  • 20210131_173033.jpg
    20210131_173033.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 16

Shai

Mitglied
OK, also ich würde sagen das das mehr als 1cm ist - zumindest wenn man mal den Kies als Maßstab nimmt, aus meiner Laien-Erfahrung würde ich bei den Geschlechtern wohl mitgehen.

Ich würde den Tipp von Nils mal probieren und feinere Futter geben.
TK Cyclops oder frische Nauplien werden zum einen die Neons nicht alle erwischen bevor es unten ankommt und auch für die Borellii "leichter".

Grüße,
Lars
 
Hi,

alternativ fütter die zwei doch mal gezielt mit der Pipette. Und dann mit feinerem Futter, wie die anderen schon gesagt haben.
Hast Du die zwei aus dem Geschäft oder direkt vom Züchter? Beim Züchter würd ich sonst mal anfragen, was sie da bekommen haben. Vielleicht sind sie ja einfach krüsch. ;)
 

Jannick._.911

Mitglied
Hi,

alternativ fütter die zwei doch mal gezielt mit der Pipette. Und dann mit feinerem Futter, wie die anderen schon gesagt haben.
Hast Du die zwei aus dem Geschäft oder direkt vom Züchter? Beim Züchter würd ich sonst mal anfragen, was sie da bekommen haben. Vielleicht sind sie ja einfach krüsch. ;)
Mit der Pipette hab ich es auch schon versucht. Sobald ich zu nah hingehe schwimmen sie weg und wenn ich zu weit weg bin fressen es direkt die salmler wieder weil die Borellis einfach zu langsam nach dem Futter schnappen.

Die 2 sind aus dem Laden
 
Oben