Was kann ich da für Tiere drin halten

Doch kloecki... AQ´s mit Mäusen :roll:

Aber wenn man schon den Unterschied zwischen Terrarium, Aquarium und Mäusebehälter nicht kennt... :roll:
 
Hallo Bianca! :D

Stimmt, hatte ich schon wieder verdrängt ... ähm ... vergessen ... :autsch:

Evtl brauchen die Mäuse ja auch eine Heizung, oder man stellt eine Höhnsonne vor das AQ ... :wink:

LG
kloecki2001 8)
 
Aber die Mäuse dürfen ja in die Wohnung, da ist´s ja warm genug.
Nur die Fische müssen draussen bleiben.

Ob Martin dafür ein Schild macht :hm:
 
MMh also die Mäuse leben genauso in Aquarien ein paar in einem Terrarium wo sollen sie sonst drin leben?

Nein mein Mann hat gesagt er möchte keien Heizung. Ich habe ihm auch gesagt wenn soll er es schon richtig machen. aber er meint er braucht doch keine in dem Wintergarten wird doch im Winter geheizt. Klar wird er das nur ist man ja nun nicht jeden Tag drin.

Vielleicht kann ich Ihn ja von abbringen. Nur im Haus ist definitiv kein Platz mehr für ein weiteres Aquarium.

Ne ich muss zugeben ich bin auch nicht so für Fische. Eigentlich sollen die ja beruhigen bei mir bewirken sie aber genau das Gegenteil.

Was ich mag sind Molche, Krebse und ähnliches, aber Fische machen mich irgendwie immer hibbelig.
 
Hallo,

ist hier das Problem wirklich ein kleiner Heizstab der ins
Aquarium reingehängt wird oder gehts um ne Heizungs-
installation :autsch:

grüsse
 
A

Anonymous

Guest
Hallo whiteshadow,

whiteshadows85 schrieb:
Du keine Ahnungw as er hat. Habe ihm jetzt gesagt wenn er es nicht ordentlich macht gibt es das nicht
:shock:
Öhm...redest Du von Deinem Sohn oder Deinem Mann?

Gruss,
Britta
 

Pagan

Mitglied
Wirklich sehr merkwürdig das du hier postest.
Wenn wir von Heizung reden dann ist damit ein kleiner heizstab gemeint der in das Becken gehängt wird.

Btw.: Ein "Aquarium" ist nur ein "Aquarium" wenn auch "Aqua" drin ist. Du hälst die Mäuse lediglich in Glaskästen/-becken. Eine Alternative (weil "wie denn sonst?") wären da z.B. Käfige! :D ;)
Und nein, die brauchen keine Höhensonnen... ;)

Also heizt ihr im Winter den Wintergarten?

mit "aushalten" meine ich, das die sich auch bei Temperaturen um 18-20°C wohlfühlen, im Gegensatz zu den meisten hier erhältlichen tropischen Fischen.

Also würde ich, wie gehabt, einfach zu Guppys raten (Verhältnis mind. 2 Weibechen auf 1 Männchen) und ne Gruppe Neontetras (richtig Neontetras, wie oben geschrieben) ODER ne Gruppe Zebrabärblinge, damit dir dein Becken nicht vor Guppynachwuchs zerplatzt. Mit Gruppe meine ich so ca. 10 Stück.

Gruß Sebi
 
Hallo aCiD!

Dein Besatztip ist gut, aber ohne Heizstab würde ich das im Wintergarten trotzdem nicht machen. In der Wohnung wäre das problemlos machbar denke ich.

Aber die Frage ist doch, woran will der Mann der sich hier durch seine Frau vertreten lässt als nächstes "sparen" ? Licht ? Futter oder gar Wasser ? :wink:

Und ich finde Mäuse in Käfigen auch besser, vor allem auch, weil sie in Glasbecken ersticken können.

LG
kloecki2001
 

Pagan

Mitglied
Die ersticken schon nicht in Glasbecken. :D
Da ist doch kein luftdichter Deckel drauf... Dafür nimmt man meist einen Holzrahmen mit nem engen Drahtgitter.
Kommt aber drauf an was das für Mäuse sind. Evtl. ja welche die gerne klettern? Wüstenrennmäuse z.B. sind besser in Glasbecken zu halten. Aber das ist ja ein anderes Thema. :)

Es wurde gesagt das der Wintergarten geheizt wird. Also gehe ich davon aus das das Becken nie lange unter 18°C fallen wird. Die Zimmertemperatur - 1-2° ist meist die Wassertemperatur eines Kaltwasserbeckens. Habe selber eine und dort sind auch 9 Zebrabärblinge drin. Sehr warm ist es im Winter nie bei mir, klappt aber ohne Probleme. Ich heize auf keinen Fall über 20°C.

Nur sollte man das Becken im Wintergarten im Sommer im Auge behalten, denn doirt wird es durch die Glasscheiben sehr knuffig warm. :)
Wenn ein Becken über 30°C war wird, dann wird es langsam SEHR kritisch.

Diese ganze Wintergartenidee im allgemeinen ist sehr fragwürdig.
 
Hallo aCiD!

Von den Mäusen hast du dann mehr Ahnung, ich dachte immer Nager in Aquarien ist ein no go. Natürlich ohne Wasser. :wink:

whiteshadows85 schrieb:
Nein mein Mann hat gesagt er möchte keien Heizung. Ich habe ihm auch gesagt wenn soll er es schon richtig machen. aber er meint er braucht doch keine in dem Wintergarten wird doch im Winter geheizt. Klar wird er das nur ist man ja nun nicht jeden Tag drin.
Also so wie ich das verstehe wird der Wintergarten nicht jeden Tag geheizt und wenn das so ist, dann halte ich selbst ein "Kaltwasserbecken" für fragwürdig.

LG
kloecki2001
 
Super... im Winter ein Kaltwasser-Becken und im Sommer ein Warmwasser-Becken...

Ist denke ich kein Problem... bei der Pflege, die die Fische zu erwarten haben, wird das Becken jeweils zum Saisonende wegen Exitus für den neuen Besatz bereit sein.
 
Hallo Bianca!

Bianca74 schrieb:
Super... im Winter ein Kaltwasser-Becken und im Sommer ein Warmwasser-Becken...
Tja, da ist doch mal Abwechslung drin ... :wink:

Ich kapier's immer noch nicht warum einer keinen Heizstab haben will ... :schuettel:

LG
kloecki2001
 
kloecki2001 schrieb:
Tja, da ist doch mal Abwechslung drin ... :wink:
Jip... das ist super geeignet für alle, die sich zwischen Besatzmöglichkeiten nicht entscheiden können :wink:

kloecki2001 schrieb:
Ich kapier's immer noch nicht warum einer keinen Heizstab haben will ... :schuettel:
Ich auch nicht... und ne Begründung gabs bisher nicht.
Nur "will ich nicht" ist ziemlich dünn... fehlt nur noch das Fußaufstampfen.

Die Temperaturschwankungen sind einfach zu stark. Da gibts keinen geeigneten Besatz.
 
Hi!
Na ja, es gibt schon Fische und anderes Getier (Axolotl), die gern Kaltwasser mögen, da braucht man wirklich keinen Heizstab.
Aber wenn die im Winter dann im Block umherschwimmen, ist es wirklich etwas zu kalt...

Gruß und bis denne
Sandra
 
Was haltet ihr von einem Quietsche- Entechen, das lustig mal ein Warm-und dann ein Kaltbad nimmt?! :lol:

hat mein kleiner cousin auch vor kurzem bekommen :wink:
 
skölpadda schrieb:
Na ja, es gibt schon Fische und anderes Getier (Axolotl), die gern Kaltwasser mögen, da braucht man wirklich keinen Heizstab.
Dem widerspreche ich ja auch nicht :wink:

Aber es wird nicht immer Kaltwasser und nicht immer Warmwasser sein.
Wer soll das also mögen?
 
Ja, die Schwankungen sind das Problem.
Aber eigenartiger Weise ist die Thread-Eröffnerin gar nicht mehr zugegen :wink:
 
Oben