Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Was könnte das sein?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Cor, 12. April 2019.

  1. Cor

    Cor Mitglied

    Dachte an Altersschwäche da Olli und Jörg meinten das die Apistogramma nicht sehr alt werden.
    Habe letzte Woche mit eSHa 2000 über 4 Tage "behandelt" und den Neons und Otos geht es im Moment gut.
    Das Barsch Weibchen war über den Behandlungzeitraum weiterhin kaum schwimmfreudig und sehr blass. Und dies hab ich im Internet auch als Symptom von älteren Fischen gelesen.
    Wollte mich nur schon mal vorab bevor ich im Laden irgendwelche Fische mitnehme auch hier im Forum absichern das es passt.
    Und wenn ich Eure Meinung dazu gehört habe bevor ich kaufen geh nochmals im Internet nachlesen.
    Deshalb meine Frage zu den Barschpaaren.

    LG
    Corinne
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    leider muß ich Stefan Recht geben, das sieht nicht nach reinem Zufall aus. Ich würde jetzt mal folgende Maßnahmen ergreifen: Als erstes mal gründliches Abmulmen des gesamten Beckenbodens mit restloser Entfernung aller Mulmansammlungen, sofern vorhanden. Damit werden mal die schlimmsten Keimbrutstätten entfernt. Dann einen Wasserwechsel von 70-80% damit verbinden. Dazu besorgst du dir das von Stefan genannte Mittel Omnipur S von Sera. Nach 3 Tagen nach dem grossen Wasserwechsel machst du damit eine prophylaktische Behandlung und reinigst den Filter. Nach 1 Woche dann nochmal grossen Wasserwechsel.

    Gruß
     
  3. Cor

    Cor Mitglied

    Ok, Danke, den Wasserwechsel + Filterreinigung hab ich schon durchgeführt.
    Prophylaxe führ ich dann morgen durch.

    LG
     
  4. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Cor,
    lass die Purpurnen mal lieber im Laden, die sind sehr vermehrungs freudig und schwer ab zu geben, dazu können Sie noch recht ruppig werden.
     
    fischolli gefällt das.
  5. Cor

    Cor Mitglied

    Hi,
    Danke Jörg, hab mich für die Nannacara taenia entschieden.
    Wenn in einer Woche keine weiteren Krankheitsfälle aufgetreten sind, hol ich sie im Laden ab.
    Oder ist das zu früh?

    LG
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    wie gross war das Becken noch? Ich kenne nur Nannacara anomala, aber die würde ich nicht unter 1 M Kantenlänge halten. Das Weibchen wurde bei mir zur Bestie als sie Junge führte und hat auch ein Männchen gekillt. ch weiß nicht, ob die von ir genannte Art da anders ist.

    Gruß
     
  7. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    wie Olli hab ich nur Erfahrung mit Nannacara anomala.
    Die hab ich auch im 60 cm Becken gehalten, sogar ein Männchen mit 2 Weibchen.
    Das ging gut, teilweise hatten beide Weibchen zeitgleich Junge. Das Becken hatte allerdings viele Verstecke.
    Nach 6Monaten hab ich mir ein 90 cm Becken zugelegt und es ging weiter gut, machte aber vom Gesamteindruck einen besseren Eindruck. Sind allerdings nur meine eigenen Erfahrungen, möglicherweise hatte ich einfach außergewöhnlich friedliche Exemplare.
    Leider ist das Männchen kürzlich gestorben und nur noch 1 Weibchen übrig.
    Aber es sind sehr interessante Fische.
    Gruß,
    Svenja
     
  8. Cor

    Cor Mitglied

    Hi,
    sind 84liter, 60×35×40cm.
    Die Nannacara Taenia ist die kleinste Nannacara Art werden wohl nur 5cm groß und sollen relativ friedlich sein.
    Sehr viel Informationen über diese Art findet man aber tatsächlich nicht.
    Ist wohl keine sehr geläufige Art.
    In unserem Becken gibt es auch viele Versteckmöglichkeiten, ich hoffe das trägt zur Verträglichkeit bei.

    LG
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    interessant. Euer Händler hat die im Sortiment? Respekt!

    Die Grundfläche ist ja die gleiche wie bei Svenja und wenn das bei ihr mit einem Trio gutging, mag das auch bei dir funktionieren. Leider ist die Höhe für die ZBB völlig uninteressant. Diese Becken sind m.E. der reine Kunden-Nepp, genau wie diese Würfel. Man glaubt, man hat tolle Wassermengen zur Verfügung, bis man feststelle, dass kein Fisch, der in solche Becken überhaupt reinpasst, die braucht.

    Gruß
     
  10. Cor

    Cor Mitglied

    Hallo Olli,
    ja unser Händler hat öfters auch mal seltene Fische und achtet wohl auch zumindest etwas darauf das nicht alles was so gezüchtet wird auch angeboten wird.
    Die Nannacara Taenia sind aber nicht immer im Sortiment.
    Der Laden ist in Freiburg.
    Ach was die Höhe des Beckens angeht, bin ich doch schon froh das es etwas höher ist als ein normales 60er, zumindest die Neonsalmler nutzen sie ab und an.
    Allerdings bereu ich das ich nicht gleich ein 80er oder 1m Becken genommen hab.

    LG
     
  11. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Ach, man muß ja noch Entwicklungsmöglichkeiten haben.:D

    Gruß
     
  12. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Oder Erweiterungsmöglichkeiten....
     

Diese Seite empfehlen