Was füttert ihr den so euren Zwerggarnelen?

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Leute,
Ich wollte mal wissen, was ihr euren Garnelen zum fressen anbietet.
Ich habe ja die yellow fire und wahrscheinlich blue dream.
Bei mir bekommen sie Spirulinatabletten, Brenesel und so Dennerle garnelenplätchen.
Sie vermehren sich wohl, aber ich finde es könnte schneller gehen.
Liegt es vielleicht an zu wenig Protein, soll ich mal ein T-Bone Steak reinwerfen?:D
Was gebt ihr also Euren?
L.g. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Wolf,

meine bekommen, getrocknete Brennessel, Laub (Walnuss, Apfelbaum, Zwetschge, Birke, Haselnuss, was der Garten halt so hergibt), Pellets: Gerstengras, Luzerne, Oregano, Spitzwegerich, Apfel, Rote Beete, Kräuter, Heu-Banane, JBL Nano Prawn und Nano Tabs.

Momentan gibt's allerdings nur normales Fischtrockenfutter (und Laub natürlich immer), weil gerade ein paar kleine Platybabys im Nano aufwachsen. Die hab ich meinem Sohn aus dem Aquarium geklaut:D:cool:

Vor kurzem hatte ich eine extreme Vermehrungsflut (nachdem ich das Nano neu aufgesetzt hatte), jetzt ist es aber gerade wieder etwas ruhiger geworden....oder die Platybabys haben meinen Garnelennachwuchs aufgefressen:confused:
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Petra,
Mensch deinen gehts ja gut, da kann ich also schon noch nachlegen.
Ja und das ganze überbrühst du vorher, oder geh ich jetzt einfach her und reiss meinem Nachbarn ein paar Blätter vom Walnussbaum und rein damit?
L.g.Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

meine bekommen ….. nichts.:oops:

Die müssen sehen, dass sie etwas vom Fischfutter abbekommen, ansonsten sollen sie gefälligst die Algen fressen. Die Vermehrungsrate ist m.E. völlig ok, ich sehe jedenfalls überall welche rumkrabbeln.

Ich aber vielleicht die Eigenart meiner "Pestgarnelen", dass die solche Minimalisten sind und überall durchkommen.

Gruß
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
mein Gedanke war eigentlich nur, dass ich die Vermehrung etwas beschleunigen kann. Bei Panzerwelsen funktioniert das ja auch gut. Wie gesagt vermehren tun sie sich, aber ich hätte gern viel mehr.
L.G. Wolf
 

jochenb

Mitglied
Meine haben immer nur so Garnelenkörnchen bekommen, von denen ich einige im Mörser fein zerstoßen habe für den Nachwuchs. Ein Seemandelbaumblatt ist auch immer im Aquarium. Ansonsten hängen die an den Scheiben und überall und weiden das ab, wenn sie nicht gerade mit VErmehrung beschäftigt sind - und das machen sie scheinbar unermüdlich. Über den Daumen gepeilt von 10 im Dezember auf deutlich mehr als 500 bis jetzt.

In meinem Becken mit Neons und Metallpanzerwelsen, wo ich Garnelennachwuchs eingesetzt habe, vermehren sie sich auch fleissig, obwohl ich da ja nicht gezielt füttern kann. Es hat allerdings lange gedauert, bis sich der Nachwuchs hat blicken lassen. Die verstecken sich wohl vor den Fischen, bis sie groß genug sind.

Noch schlechter sieht es mit dem Futter und dem Nachwuchs in meinem unbeheizten dritten Becken aus, in dem Zebrabarben, Platys, marmorierte Panzerwels und kleine Guppys schwimmen. Da kriegen die Garnelen wirklich nur das, was die Fische unter den Tisch fallen lassen, denn denen ist das egal, was man ins Becken wirft. Die stürzen sich auf alles. Hier bekomme ich Garnelen erst ab mindestens 1,5 cm Größe zu sehen. Der Nachwuchs versteckt sich irgendwo. Im untersten Filtertopf tummeln sich immer etliche Babys.

Guppys werden übrigens in ihrer Heimat eingesetzt, um den Bestand an Mückenlarven klein zu halten. Und die sind nicht kleiner als Babygarnelen. Wird bei Dir wohl auch eine Weile dauern, bis der Nachwuchs sich blicken lässt.

Ich habe in allen 3 Becken keinen Mulm mehr. Schätze, dass sich darum auch die Garnelen kümmern.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Jochen,
Bei sieht man den Nachwuchs eigentlich gleich, wenn man eine Lupe zur Hand hat. Ich hab ja keine Fische im Becken. Meine yellow fire sind jetzt in drei Monaten gerade mal von 20 auf 35 gestiegen und bei den blue dreams von 2 auf 25. Vielleicht brauch ich ja nur ein bisschen mehr Geduld.
L.g. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

Ja und das ganze überbrühst du vorher, oder geh ich jetzt einfach her und reiss meinem Nachbarn ein paar Blätter vom Walnussbaum und rein damit?
Nee, ich nehm da schon getrocknetes Laub, was ich meist im Herbst sammle. Na ja, ab und zu auch direkt im Sommer vom Baum, aber das wird dann vor dem Verfüttern auch getrocknet.
Das getrocknete Laub kommt kurz in kochendes Wasser, damit's untergeht und wird auf diese Weise sowohl in die "Fischbecken" als auch ins Garnelenbecken gegeben.

meine bekommen ….. nichts.:oops:
Wäre bei mir auch so, wenn die Garnelen in den "normalen" Becken wohnen würden, was bei mir aber nicht passt.
Aber ich schaff mir ja nicht extra ein Nano für die Garnelen an, um sie dann nicht auch ein bisschen zu verwöhnen:DAnsonsten würden sie auch ohne Fütterung zurecht kommen. Sie sind ganztags mit den Algen beschäftigt.

Vielleicht brauch ich ja nur ein bisschen mehr Geduld.
Seh ich auch so. Meine haben sich anfangs auch Zeit gelassen, aber jetzt klappt's ganz gut mit der Vermehrung.
Schade, dass sie nicht wirklich schön sind, meine Blue Dreams (Jellys, irgendwas...):oops:
 

jochenb

Mitglied
Als ich das Garnelenbecken neu eingerichtet hatte, habe ich auch zunächst nullkommanix von Nachwuchs gesehen. Ich habe aber auch nichts von einem bösen Mitbewohner gesehen, den ich mit Pflanzen eingeschleppt hatte. Als dann aber irgendwann eine Libelle durch meine Bude flatterte und die leere Larvenhülle am CO2 Schlauch hing, gab es plötzlich eine Bevölkerungsexplosion - von 10 auf 100 in 2 Stunden. Die hatten sich wohl alle versteckt.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Leute,
Vielen Dank für die Antworten, dann lass ich das mal mit dem T Bonesteak.
Aber TK Artemia hab ich neulich mal rein und kurz darauf nichts mehr davon gesehen, ich denke es hat geschmeckt . Heute hab ich mal beim Nachbarn ein paar Walnussblätter vom Baum gerissen und die liegen nun beim trocknen. Ein paar Weibchen mit Eier habe ich bei meinen blue dream schon gesehen. Es ist aber auch nicht ganz einfach bei dem dunklen blau.
Bei den yellow fire sind kaum welche dabei, vielleicht liegt es auch an den Werten. Ich hab bei den blue dream kh5 und bei den fire 11kh. Wie sieht es bei euch mit der kh aus. Meine blauen Tiger früher mochten es auch lieber etwas härter.
L.g. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin Wolf,

was auch gut futtertechnisch bei denen ankommt, sind Brennnesseln. Einfach troknen lassen, mit heissem Wasser überbrühen und rein damit.

Gruß
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Olli,
Ja das mach ich bereits. Ich hab nen Beutel voll eingefroren. Wobei meine blauen das lieber haben als die fire.
L.g. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Leute,
Nachdem ich seit Jahren in meinem ersten Garnelenbecken eine ganz böse Alge habe, bin ich nun hergegangen und hab einen Neustart gemacht. Nachdem ich nun fast alles mit Chlor gereinigt habe und alles andere ausgekocht habe, musste ich natürlich neu starten. Dazu habe ich ein dreckiges Filterflies genommen.
Jetzt musste ich feststellen, dass die Garnelen es lieben den Bakterienrasen abzuweisen. Also auch ein gutes Futter.

L. G. Wolf
 
Oben