Warum ist Holz fürs Aquarium so teuer?

JimmyCliff

Mitglied
Guten Abend zusammen,

ich war gerade mal im Zooladen um mir ein bisschen Holz fürs Aquarium zu kaufen.
Ich bin ehrlich gesagt völlig verwundert wenn ich mir die Preise so anschaue.
Ich meine wir reden ja über Holz was im Grunde überall um uns herum liegt. Selbst am Seitenstreifen auf der Autobahn kann man es quasi einsammeln.
Auf dem Etikett von einem Holzstück steht sogar Made in China drauf. Für schlappe 23 Europäische Taler.
Im meine ich hab, mir jetzt paar mittelgroße Dinger da mitgenommen, aber warum die so teuer verkauft werden ist mir ein Rätsel.
3 Holzteile 55 Euro.
Einfach aus dem Wald mitnehmen und ins Becken ist eher nicht oder?

Lg
Jimmy
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

Holz wird gesammelt, gesäubert, durch Deutschland oder die halbe Welt in den Einzelhandel transportiert. Da müssen/wollen mehrere Beteiligte dran verdienen. Und das kostet eben. Aber was sind schon 55 EUR. Ich hatte mal in nem 576-Liter-Becken. Wurzeln für ca 250 bis 300 Taler....

Wenn man Seen, Flüsse oder ein Moor in der Nähe hat, lässt sich natürlich unter Umständen einiges sparen
 

JimmyCliff

Mitglied
Ich sehe schon, mal am Wochenende bisschen sammeln und bei Kleinanzeigen inserieren kann richtig reich machen.
Darüber werde ich mal nachdenken.
Nen Ast ausm See könnte man ja eventuell als "Mystery float scapers wood" etc. reinsetzen.

Lg
Jimmy
 

Z-Jörg

Mitglied
Hi,
Ins Aquarium packt man üblicherweise Moorkienholz, Mopaniholz oder Mangrovenholz.
Diese Holzarten halten im Aquarium/unter Wasser recht lange und sind eben nicht überall verfügbar.
 

jochenb

Mitglied
Holz für's Aquarium sollte nicht oben schwimmen sondern unten liegen. Sowas findet man nicht an der Autobahn und im Wald schon garnicht.
 

Z-Jörg

Mitglied
Holz für's Aquarium sollte nicht oben schwimmen sondern unten liegen. Sowas findet man nicht an der Autobahn und im Wald schon garnicht.
Das einzige Holz dass auch in trockenem Zustand absinkt, ist das Mopaniholz, welches aber auch nicht unumstritten ist.
Alle anderen Holzarten müssen erst gewässert bzw. beschwert werden.
 

jochenb

Mitglied
Das stimmt nicht. Ich habe noch nie Mopaniholz verwendet, hatte aber trotzdem in allen 3 Aquarien Holz aus dem Zoofachhandel, das sofort nach unten sank - vermutlich alles Moorkienholz. Es wird allerdings tatsächlich auch Holz verkauft, das nicht nach unten sinkt. Hatte ich mal von einem Freund, dem das dann zu blöd war - mir auch.
 

Mitleser

Mitglied
Moin,

hast Du vielleicht einen Traum-Aquaristikdealer, der das Holz vorwässert?
Auch Moorkienholz trocknet während der Lagerung aus und treibt anfangs auf, weil es sich ja erst wieder vollsaugen muss.
Es gibt auch vorgewässertes Holz in Tüten. Das muss aber auch gewässert werden, wegen des Salzes, da verstehe ich den Sinn nicht so richtig.....

Gruß Kai
 

Shai

Mitglied
Moin,
ich habe in meinem Fensterbank Pool einen Ast aus dem Wald, sehr wahrscheinlich Ess-Kastanie (zumindest besteht der Wald zu 70% aus dieser Art).
Der Ast war bereits tot. Ich habe den Rest der Rinde und den groben Dreck mit einer Drahtbürste entfernt, danach ca. 4 Wochen draußen in ner Wanne gewässert, wenns Wasser braun wurde halt mal ausgetauscht.
Ein paar Tage vorm Einsetzen ins Becken habe ich den Ast noch in 70-80 Grad warmen Wasser "gebrüht" und dann wieder in die Wanne mit kalten Wasser, so dass er dann relativ schnell auch von alleine unten bliebt.

Die ersten zwei Wochen im Becken roch das Wasser etwas "muffig" (aber nicht faulig, evtl. lag es auch einfach an der Einfahrphase). Ich habe dann öfters nen WW gemacht, aber seitdem habe ich keine Probleme mehr damit.


Hier habe ich noch ne Liste gefunden mit Holz was wohl unbedenklich sein soll:

Hölzer für das Aquarium:
  • Apfel (Totholz)
  • Birne (Totholz)
  • Birke
  • Buche (Totholz; Wurzel)
  • Eiche (Totholz, Rinde entfernen; Wurzel)
  • Erle (Frisch, Totholz, Wurzel)
  • Esche (Totholz)
  • Hartriegel (Totholz)
  • Hasel (Frisch; Totholz)
  • Holunder (Totholz)
  • Kastanie (Rinde; Totholz)
  • Kirsche (Totholz)
  • Korkenzieher Robinie (Totholz)
  • Korkenzieher Weide (Frisch)
  • Linde (Totholz)
  • Mammutbaum (Frisch; Wurzel)
  • Nussbaum (Frisch; Totholz)
  • Pflaume (Totholz)
  • Walnuss (Totholz)
  • Weinrebe (Totholz)
  • Weiss-Rotdorn (Totholz)
Quelle: https://amazonasbecken.eu/diy/heimisches-holz-als-aquariendeko/

Grüße,
Lars
 

jochenb

Mitglied
hast Du vielleicht einen Traum-Aquaristikdealer, der das Holz vorwässert?
Auch Moorkienholz trocknet während der Lagerung aus und treibt anfangs auf,
Diverse Zooläden in Köln und Frechen. Noch nie musste ich Moorkienholz vorwässern - auch das billige Moorkienholz aus dem Internet im letzten Jahr nicht.
Vielleicht ist das Moorkienholz bei deinem Händler kein Moorkienholz oder das mir als Moorkienholz verkaufte nicht sondern Mangrovenholz oder sonst was.
 

fischolli

Mitglied
Moin Jochen,

jede Wette, dass es kein Morkienholz war. Das schwimmt immer erstmal auf, ausser man hat es ganz frisch aus dem Moor gezogen. DAnn allerdings kanst du erstmal meist nichts mehr sehen, weil es dein Wasser dunkelbraun färbt. Es wird alles mögliche als Morkien verkauft, weil man dafür die besten Preise erzielt.

@ Lars

Durch das erhitzen des Holzzes zerstörst du die Holzfasern, was es eher gammeln lässt. Ich hab die früher auch "abgekoch", damit sie schneller sinken und mich dann gewundert, warum es teilweise total gestunken hat in den Becken.
 

Shai

Mitglied
@Olli
Guter Hinweis, fürs nächste Mal werde ich dann länger wässern.
Zum Glück war der Geruch nur von sehr kurzer Dauer. ;-)

Grüße,
Lars
 

Snowgnome

Mitglied
Hi

Es wird allerdings tatsächlich auch Holz verkauft, das nicht nach unten sinkt. Hatte ich mal von einem Freund, dem das dann zu blöd war - mir auch.

Ich würde eher sagen, dass vor allem Holz verkauft wird, was nicht sofort sinkt - weil es eben austrocknet. Ich hatte Wurzeln mit mehr als 80 cm Länge, da hat es eben ein paar Wochen und Steine drauf gedauert, bis die unten blieben
 

jochenb

Mitglied
Vielleicht habe ich ja besonders leichtes Wasser :) weil ich es wirklich wirklich wirklich überhaupt nicht kenne, dass Holz aus dem Zoohandel schwimmt.

Jimmy, was war denn mit Deinem teuren Holz? Schwimmen oder sinken?
 

JimmyCliff

Mitglied
Meine Holzteile schwimmen leider.
Die muss ich erstmal schön einweichen bevor ich sie ins Becken geben kann.
Mal, sehen am, Freitag. Werde da ein paar Steine drauf machen.

Lg
Jimmy
 

Z-Jörg

Mitglied
Vielleicht habe ich ja besonders leichtes Wasser :) weil ich es wirklich wirklich wirklich überhaupt nicht kenne, dass Holz aus dem Zoohandel schwimmt.

Jimmy, was war denn mit Deinem teuren Holz? Schwimmen oder sinken?
Dann würde ich bei deinem Holz eben auf Mopani tippen.
Kannst uns ja mal Bilder von deinem Holz zeigen.
 

jochenb

Mitglied
Dann würde ich bei deinem Holz eben auf Mopani tippen.
Kannst uns ja mal Bilder von deinem Holz zeigen.
In den Zoogeschäften kann man meist wählen Moorkien, Mopani oder Mangrove. Mopani habe ich gemieden, weil es einen schlechten Ruf hat, was aber laut meinen Recherchen heute inzwischen überholt ist. Es ist wohl auch nicht so glatt wie mein Holz. Das im Garnelenaquarium sind eigentlich nur dünne Äst, könnte also eher Mangrove sein. Was im Zoogeschäft dran steht liegt wohl eher am Preisauszeichner als am Holz. Fotografieren kann ich leider nicht, weil das letzte Holz, das ich verwendet habe, schon 1 jahr drin ist und total mit Javamoos überwuchert. Auch das einzige größere Stück, das ich in einem meiner Aquarien sehe, ist zwar nur dünn bewachsen aber trotzdem nicht zu erkennen. Eigentlich ist mir egal, was das ist. Ich habe mich nur über das Aufschwimmen in den Beiträgen gewundert, weil ich das nicht kenne.

Und über den Preis in den Zoogeschäften habe ich mich zuletzt auch gewundert. Bei Ebay-Versendern kostet das Holz allenfalls 1/5.
 

fischolli

Mitglied
Moin,

wenn du Morkienholz nicht direkt aus dem Moor ziehst, schwimmt es - immer, zumindest wenn du es im Fachhandel kaufst.
 

JimmyCliff

Mitglied
Ich bin ja mal gespannt ob ich das Holz morgen halbwegs einsetzen kann.
Dieses Wochelange einweichen im Eimer ist auch nervig.

Lg
Jimmy
 
Oben