Bis 200L Vivaline 126

Hallo Wolf,
ob die den Dünger an den Füßen brauchen, weiß ich nicht - hab ich gelesen als ich sie mir das erste Mal gekauft habe und hab das vorsichtshalber halt gemacht.
Ich nutze Dennerle Power Tabs, ist kein reiner Eisendünger aber den hatte ich noch da.
Ob Sie auch ohne wachsen kann ich daher nicht sagen.
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Danke für die Tips. Ich benutze zum nachdüngen meiner lotus, cryptos, sagittaria und echis auch die dennerle power taps. Die hab ich also immer auf Lager. Ich habe das töpchen in alle 6 Becken verteilt und kann ja mal schauen, wie sie sich entwickeln.
Gekauft habe ich sie eigentlich für mein neuestes Becken. Ein 30l eheim cube und da hab ich von tetra diese powersticks in den Boden gepackt.
Im Moment sind sie dort jedenfalls versorgt.
L.g. Wolf
Ich stell das becken vielleicht noch vor.
 
Hallo,
hier mal ein Update aus der Zwergen-WG.
Im großen und ganzen läuft's ganz gut, ein paar Algen aber das wird hoffentlich noch.
Die Fische haben sich aneinander gewöhnt und sind ganz munter, sogar der t. pumila Nachwuchs (2 Stk) den ich mit übersiedelt habe wächst und gedeiht. Dazu auch mal ein Bild.
Weiterer Nachwuchs wird es wegen der Darios wohl nicht schaffen.
Pflanzentechnisch funktioniert's auch ganz gut. Die Cabomba furcata wollte allerdings so gar nicht, die wurde gegen limnophila aquatica ersetzt.
Die Rotala Macrandra befindet sich I'm Stillstand, möglicherweise liegt das daran das da immer Schwimmpflanzen drüber sind, da warte ich mal noch ab.
Dafür funktionieren in dem Becken die Rotala Bonsai ziemlich gut.
Zusätzlich habe ich noch Mayaca fluviatilis gepflanzt.
Und zum Schluß noch ein paar Bilder.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo svenja
Sieht toll aus. Ich hätte auch gern so ein Händchen fürs einrichten.bin echt neidisch
 
Hallo,
und ich Dein's für die Pflanzen..
Nicht das ich meine Pflanzen nicht mögen würde, aber soo gesund wie in Deinen Becken sehen die nicht aus. Und nicht so Algenfrei.
Könnte am Licht liegen...
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Das mit dem licht kann natürlich ein Faktor sein. Allerdings habe fast alle Beleuchtungsmöglichkeiten über meine Becken, ausser einer Glühbirne.
Ich habe LED über dem 70er, t5 und HQI über dem Würfel, t5 über dem560, 2xt8 über 60er und über den kleinen 30er LED. Was ich allerdings auch habe ist ein ghl lichtcomputer mit dem ich bei bedarf das 60er und das 560er dimmen kann. Über dem 70er habe ich ja eine LED von Eheim mit steuerung.
Damit kann schon viel machen und habe es etwas einfacher.
L.g. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

zu Svenjas Becken sag ich nichts mehr.....

Aber, was ist das für ein Fsich auf dem vierten Bild? Ein Gurami-Baby?

Gruß
 
Hallo,
@Olli, das ist tatsächlich Nachwuchs der t. pumila. Muß so zwischen 4 - 6 Monate alt sein.
@Wolf, meine Beleuchtung ist schon auch nicht so schlecht und auch über App in allen möglichen Varianten steuerbar, aber reicht wohl nicht an das ran was Du über manchen Deiner Becken hast.
Gruß,
Svenja
 

fischolli

Mitglied
Hi Svenja,

super, dass du die durchgebracht hast. Würde ich dir glatt welche abnehmen, wenn du welche über hättest und hier ums Eck wohnen würdest.

Gruß
 
Hallo Olli,
naja, was heißt durchgebracht? Eigentlich habe ich nichts dafür getan. Umso schöner das 2(!) durch gekommen sind.
Wenn's mehr wären und ich ein Becken frei hätte würde ich Dir einen Tausch gegen die A. Vielfleck anbieten. Was sind schon 100 km für die richtigen Fische :D
Aber ich hab ja kein Becken frei :(
Gruß,
Svenja
 

fischolli

Mitglied
Hi Svenja,

guter Plan. Allerdings hab ich keinerlei Ahnung, wieviel von den Jungen noch leben. Ich schmeiss zweimal täglich Artemien rein und hoffe, dass einige damit groß werden. Sehen tu ich max. mal 3 Zwerge. Aber die Mutter ist eine sehr gute Brutpflegerin und ausser einem kleingebliebenen weiteren Männchen und ein paar C. pygmaeus sind keine echten Feinfische im Becken.

Gruß
 
Hallo,
jetzt habe ich in diesem Becken mal die ersten Veränderungen vorgenommen.
Die Pflanzen hab ich jetzt auf Grund ihres unterschiedlichen Wachstums neu geordnet.
Die Mayaca fluviatilis hat mit der Rotala Macrandra den Platz getauscht und steht jetzt ganz hinten links.
Auf der anderen Seite ist das Pogostemon erectus nach hinten gewandert, die Bacopa Caroliniana Colorata in die Mitte der Seite und die Rotala Bonsai hab ich weiter auseinander gepflanzt und hoffe jetzt das sie auch da so schön wird wie die vorne in der Mitte.
Alles in allem hat es in dem Becken etwas länger gedauert bis alles so recht in's wachsen kam, aber jetzt geht's gut. Allerdings habe ich auch hier noch Probleme mit Fadenalgen.
Eine Frage hätte ich da noch, ich hab da tatsächlich eine Pflanze von der ich nicht mehr weiß was sie ist... :oops:
Vielleicht weiß das hier jemand. Ist die irgendwie büschelige grasartige in der Großaufnahme.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Schau mal nach Blyxa japonica. Die hatte ich auch mal, aber leider hab ich sie wohl etwas vernachlässig, was das Licht angeht und hab sie aussterben lassen. Wenn ich mich darum gekümmert hätte wie am Anfang, wäre sie gut gekommen, bzw. sie war auch schön.
L.G. Wolf
 
Hallo,
Grüße aus der grünen Hölle....
Das Gute : die Fadenalgen sind so gut wie weg, auch die anfangs minimal vorhandenen Pinselalgen sind verschwunden.
Die Pflanzen wachsen wunderbar, insbesondere die Hygrophila Pinnatifida haben einen Wachstumsschub hingelegt und bilden jede Menge neue Ausläufer.
Das Schlechte: ich seh nicht viel davon - das Wasser ist grün. Aber so richtig.
Ich hatte ja nun in meinen Becken schon allerhand verschiedene Arten von Algen, aber das ist neu.
Am Wochenende werd ich mich mal genauer mit den Wasserwerte auseinandersetzen. Vielleicht hängt es auch damit zusammen das ich die Filtermaterialien vor einger Zeit zum Teil geändert habe.
Das einzig gute, die Fische stören sich nicht dran.
Ich werde dann mal weiter berichten.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

fischolli

Mitglied
Moin,

wunderschöne Algenblüte. Super zum Züchten und hältern von Wasserflöhen, leider werden deine Fische da andere Pläne haben. Also entweder Wasserwechseln, bis der Arm bricht oder UV-Klärer dranhängen.

Gruß
 
Hallo,
ich seh wieder was :D
Die UV-Lampe hat ganze Arbeit geleistet. Die läuft jetzt 1 Woche und das Wasser ist absolut nicht mehr grün.
Morgen wird die ausgestellt und ich hoffe das die Algen nicht gleich wiederkommen.
An den Wasserwerten konnte ich nichts ungewöhnliches feststellen, wie immer alles im untersten Bereich, ich hab jetzt die Düngung erhöht und bin gespannt was passiert.
Bei den Pflanzen haben die Mayaca fluviatilis, die Rotala macrandra und die Blyxa japonica die grüne Suppe übel genommen, haben wohl zu wenig Licht bekommen, aber ich denke die werden sich erholen.
Allen anderen Pflanzen hat das nichts ausgemacht.
Vorallem die Limnophila aquatica ist jetzt soweit das sie wie Unkraut wächst, da muß jetzt erst mal gegärtnert werden.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

ignarus

Mitglied
Sehr schönes Becken liebe Svenja!

Lässt Du den UV-C Klärer auch weiterhin aktiv, oder schaltest Du den nur bei Bedarf an?
Was ist das denn für ein Innenfilter? Hört sich interessant an.
 
Oben