Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Vision260 und das elendige Innenfilter Thema

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Oddman, 26. Oktober 2018.

  1. Hallo allerseits!

    Ich starte nun nach meiner Aquaristik Zeit im Studium nach ein paar Jahren endlich wieder ein Becken. Nun im Eigenheim und der Gewissheit: Das Aquarium wird bei mir und an diesem Ort länger stehen :).

    Gekauft habe ich mir ein Juwel Vision 260. Die Maße sind perfekt für unser Wohnzimmer, die gebogene Scheibe finde ich persönlich einfach gelungen und die Tatsache, dass hier wohl ein brauchbarer Filter und ein schöner Unterschrank dabei ist, haben mich zur Kaufentscheidung getrieben.
    (Die Technik und die Verarbeitung kenne ich von meinem Vater, der ein Eckaquarium betreibt und hoch zufrieden ist).

    Nun. Bevor ich im Laufe meiner zukünftigen Forenpräsenz sicher noch ein paar spezielle Fragen zu Pflanzen und Vergesellschaftungsideen (Ostasienbecken) haben werde, brauche ich Rat zu einem technischen Problem, das hier zwar schon oft diskutiert wurde, ich dabei aber keine Antwort auf eine mich etwas quälende Frage finden konnte.

    Nun. Der Innenfilter ist fest rechts verbaut. Ich werde ihn lösen und links wieder einbauen wollen. Von rechts versperrt er die Sicht, links wäre er für die Fische ein Sichtschutz zu möglicherweise störendem Fernsehflimmern.

    Ich bin zuversichtlich, dass ich den Filter mit 20kg zugfester Angelsehne und einem Filetiermesser abbekomme. Das Becken ist ja zudem trocken und ich kann es auf den Boden stellen. Ich möchte ihn dann auch wieder mit Aquariumsilikon oder Conexo befestigen.
    Hat jemand Erfahrungen mit Conexo bei der Befestigung von Filtern? Wollte damit auch meine FIF Rückwand befestigen.

    Nun stellt sich für mich die Frage der Positionierung des Filters.
    Wenn ich die Technik richtig verstehe, läuft der so:
    Der Filter ist ja rechteckig und die lange Seite an die Scheibe rechts und über die kurze Seite hinten an die Scheibe geklebt.
    Über die kurze Seite vorn wird Wasser über die Filtermedien angesaugt
    [​IMG]


    und über die langen Seiten, also auch über die Seite, die an die Scheibe geklebt ist, wird Wasser über den Heizer angesaugt.


    [​IMG]

    Das Mischwasser aus Filter und Heizer wird dann über die Strömungspumpe ins Wasser zurück geleitet.


    Nun zu meiner Frage. Wie und wo positioniere ich den Filter links, sodass ich auch eine ordentliche Umwälzung im Aquarium erzeuge.
    Hinten links? Wenn ich den Filter einfach umdrehe, saugt er ja das Wasser für den Filterkreislauf von der Rückseite an. Der Auslass wäre immer noch ins Becken gerichtet.
    Wenn ich ihn mit der kurzen Seite verklebe, wäre der Auslass gegen die Frontscheibe gerichtet, was mir nicht sinnig erscheint.
    Oder ich setze ihn einfach mittig an die linke Seitenscheibe.

    Schwierig...

    Oder ich kaufe einfach einen Außenfilter. Was ich allerdings aufgrund zweier (zwar gut hörender, aber eben doch kleinen) Kinder eher vermeiden möchte.


    Schon einmal jetzt Danke an die Belegschaft :).
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ist der Ausströmer nicht schwenkbar? Ich habe zwar einige Juwel-Becken, allerdings sind die Innenfilter alle bei mir rausgeflogen, weil ich diese schwarzen Klötze einfach scheusslich finde. Das soll aber nichts gegen die Filterqualität sagen, da höre ich nur Gutes.

    Wenn der Ausströmer ein Rohr ist, kann man sicher mittels einem Schlauchstück und einem Bogenstück die Strömungsrichtung verändern. Das mach ich bei meinen Aussenfiltern auch so.

    Aber, wenn du das Ding eh draussen hast, würde ich ernsthaft über einen Aussenfilter nachdenken. Die Schranktür, hinter der der Filter steht, lässt sich sicher durch einen Verschluß oder sogar ein richtiges Schloss kindersicher machen.

    Gruß
     
  3. Hey und danke für die schnelle Antwort.

    Also ein wenig schwenkbar scheint mit der Ausströmer schon zu sein. Nur um 90° natürlich nicht.
    Montag weiss ich mehr, hab dann das Aquarium bei mir rumstehen.

    Die Schranktür macht mir bei meinem Kleinsten (1,5) noch am wenigsten Gedanken. Die tollen Schläuche, die hinter dem Aquarium entlang laufen und an denen man so toll ziehen kann, eher schon :).
    Der Große wird von allem die Finger lassen, was ich ihm verbiete. Aber der ist halt schon 4.

    Kindersicherer wäre der Innenfilter also auf jeden Fall.

    Aber ja. Ein Außenfilter ist eine Option. Aber eben nur eine, wenn ich den Innenfilter nicht ordentlich links betreiben kann.
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    ich hab hier auch noch ein etwas älteres (na ja, ca. 20 Jahre alt) Juwel-Becken rumstehen, momentan ausser Betrieb.
    Der Innenfilter hat sich nach den vielen Jahren von selbst von seiner Verklebung verabschiedet und steht jetzt lose im Becken.
    Hab gerade mal nachgeschaut...also ich könnte den jetzt sowohl rechts, als auch links hinten wieder einkleben, da beide Seiten genau gleich sind. Es gibt auf beiden Seiten unten Ansaugschlitze und oben ein Filterauslauf-Loch. Ich hab mich immer gefragt, wozu das Loch auf der Gegenseite gut sein soll, da mir auf diese Weise immer mal wieder Winzig-Fische in den Filter gekommen sind. Jetzt weiss ich es endlich;).
    Vermutlich gab's zumindest damals nur eine Sorte Filterkasten für alle Juwel-Aquarien dieser Größe, der dann je nach Modell mal links, mal rechts eingebaut wurde.
    Ob das heute noch baugleich ist, weiss ich natürlich nicht.
     

Diese Seite empfehlen