Viele verschiedene Anfängerfragen (35L-Becken)

wola51

Mitglied
Moin.

Du hast bisher alles richtig gemacht. Das Becken läuft ja noch ohne Besatz. Woher sollen denn da Nitrit, Nitrat oder Ammonium kommen? Das entsteht doch erst durch den Besatz. Die ein oder andere Schnecke wird daran auch nichts ändern. Wenn du dann deinen Fisch einsetzt, halte die Werte im Auge. Bei Bedarf dann einfach Wasser wechseln.

Womit saugst du denn den Boden ab? Ich nehme einfach einen normalen Schlauch. Damit geht es super und ich komme auch gut zwischen die Pflanzen.

Eine Tüte Lebendfutter kannst du in einer Woche verbrauchen. Soviel ist da auch nicht drinnen. Du solltest nur zwischendurch mal das Wasser in der Tüte wechseln. Frostfutterwürfel kannst du entsprechend teilen.
 

nwdwn

Mitglied
Moin.

Du hast bisher alles richtig gemacht. Das Becken läuft ja noch ohne Besatz. Woher sollen denn da Nitrit, Nitrat oder Ammonium kommen? Das entsteht doch erst durch den Besatz. Die ein oder andere Schnecke wird daran auch nichts ändern. Wenn du dann deinen Fisch einsetzt, halte die Werte im Auge. Bei Bedarf dann einfach Wasser wechseln.

Womit saugst du denn den Boden ab? Ich nehme einfach einen normalen Schlauch. Damit geht es super und ich komme auch gut zwischen die Pflanzen.
Vielen Dank für die Auskunft! Ich habe so eine schmale Mulmglocke. Vielleicht sollte ich es auch mal mit einem ganz schmalen Schlauch probieren, dann geht das Wasser auch nicht so schnell weg. Aber ist das generell normal, dass überall Kot von den Schnecken zu sehen ist?
 

wola51

Mitglied
Moin.

Wenn du sehr viele Schnecken im Becken hast, bleibt das nicht aus. Da hilft dann nur absammeln der Schnecken. Das geht ganz gut mit einer Gurkenscheibe. Einfach ins Becken legen. Wenn die voll Schnecken ist, einfach rausnehmen. Lass die Gurke aber nicht zu lange im Becken.
 

nwdwn

Mitglied
Ich habe den Dennerle Eckfilter in meinem Aquarium und dieser Filtervlies gefällt mir nicht besonders bzw. ich habe den Eindruck, ich müsste das ständig reinigen und es gibt nicht so viel Fläche für Bakterien. Ich habe gesehen, dass es für den Filter auch so einen Korb (heißt glaube ich Nano Filter Modul oder so) gibt, den man dann selbst mit Granulat etc befüllen kann und die Standard-Filterkartusche damit ersetzen kann. Wäre es eine gute Idee, sich das mit so einem Granulat zu holen und den Filter so umzubauen? Würde das Granulat allein dann reichen oder sollte ich da noch eine Art Filterwatte oÄ mit reinmachen? Und müsste ich mir Sorgen darum machen, dass mein Bakterienstamm durch den Tausch flöten geht?
 

wola51

Mitglied
Moin Julia.

Wenn du die komplette Kartusche tauscht, wirst du natürlich die Bakterien im Filter erst einmal verlieren. Da im Becken noch genügend Bakterien vorhanden sind, ist das nicht ganz so tragisch. Du hast ja auch keinen Fischbesatz im Becken.

Mit Filtergranulaten und ähnlichen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bestücke meine Filter nur mit Filterschwämmen grob und fein und fahre damit ganz gut.
 

Mezzomixen

Mitglied
Morgen
Wenn ich ein Verkäufer wäre, würde ich sagen : Du brauchst das dieses Granulat unbedingt!!

Aber ganz ehrlich. Das ist mehr oder weniger eine Spielerei und für Dennerle(oder denjenigen der Dennerle gekauft hat) eine Einnahmequelle. Bei einem Becken ohne Fische in der Größe könntest du den Filter auch ganz rausnehmen(oder zwecks Wasserbewegung leer laufen lassen) und gelegentlich einfach das Wasser wechseln und für die Ästhetik den Mulm etwas absaugen dabei.
Die Bakterien sitzen auch ausreichend im Boden und auf Oberflächen.

Grüße
Mezzo
 

nwdwn

Mitglied
Vielen Dank für alle Antworten schonmal!

Moin Julia.

Wenn du die komplette Kartusche tauscht, wirst du natürlich die Bakterien im Filter erst einmal verlieren. Da im Becken noch genügend Bakterien vorhanden sind, ist das nicht ganz so tragisch. Du hast ja auch keinen Fischbesatz im Becken.

Mit Filtergranulaten und ähnlichen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bestücke meine Filter nur mit Filterschwämmen grob und fein und fahre damit ganz gut.
Unten ist ja so ein grober Schwamm, der würde erstmal drin bleiben. Ich hoffe einfach mal, dass noch einige Bakterien überleben, denn langfristig sind diese Standard-Kartuschen nichts für mich und lieber tausche ich das System jetzt als wenn dann der Fisch drin ist.
Das mit den Filterschwämmen klingt auch gut. Könnte ich dann einfach an der Stelle, wo jetzt die Kartusche ist, Filterwatte reinstopfen (ggf in dem Korb)? Wie genau müssten dann die Schichten aufgebaut sein?

Morgen
Wenn ich ein Verkäufer wäre, würde ich sagen : Du brauchst das dieses Granulat unbedingt!!

Aber ganz ehrlich. Das ist mehr oder weniger eine Spielerei und für Dennerle(oder denjenigen der Dennerle gekauft hat) eine Einnahmequelle. Bei einem Becken ohne Fische in der Größe könntest du den Filter auch ganz rausnehmen(oder zwecks Wasserbewegung leer laufen lassen) und gelegentlich einfach das Wasser wechseln und für die Ästhetik den Mulm etwas absaugen dabei.
Die Bakterien sitzen auch ausreichend im Boden und auf Oberflächen.

Grüße
Mezzo
Es soll ja irgendwann ein Fisch rein, also irgendein Filtermaterial will ich schon haben. Ich habe halt ganz gute Bewertungen zu der Kombination Korb+Granulat gelesen und stelle mir das einfacher vor als irgendwo verschiedene Schichten Vlies reinzuquetschen. Die Anschaffungskosten sind jetzt auch nicht so hoch dass mich das abschrecken würde. Aber wenn mir irgendjemand eine andere gute Lösung vorschlägt, die ich als jemand der Null Ahnung von Filtern hat umsetzen kann, dann nehme ich das gerne an :D
 

wola51

Mitglied
Moin Julia.

Filtern immer von grob nach fein. Ich meine, das dein Filter unten ansaugt. Dann sollte unten ein grober Schwamm sein, darüber dann ein feinerer Schwamm. Ganz oben eventuell Vlies oder Watte. Das setzt sich allerdings recht schnell zu und muss dann öfter gereinigt werden. Filtert allerdings gut Schwebstoffe raus.
Wie groß sind denn die Schwämme etwa? Bevor ich da die originaleinsaätze kaufen würde, würde ich mir die selbst zuschneiden.
 

Starmbi

Mitglied
Hallo,
Ich habe halt ganz gute Bewertungen zu der Kombination Korb+Granulat gelesen und stelle mir das einfacher vor als irgendwo verschiedene Schichten Vlies reinzuquetschen.
Auch wenn viele Bewertungen mittlerweile gefaked sind verschaffe ich mir trotzdem gerne einen Überblick über die Bewertungen.

Aber nicht bei Aquarienprodukten!

Gerade bei Amazon sind so viele Nichtwisser unterwegs, dass Du die Bewertungen getrost vergessen kannst.
Die sollten vor dem Kauf lieber mal ein Forum besuchen, wie Du es schlauer-weise gemacht hast.

Gute Vorschläge hast Du ja hier schon erhalten.

Gruß
Stefan
 
Oben