Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Unerklärliche Einzelausfälle der Sakuras

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von black-avenger, 19. September 2011.

  1. Ok halte mich dann am laufenden und viel glück :thumright:
     
  2. Hallo zusammen,

    auch wenn die Unterhaltung hier etwas vom eigentlichen Thema abgedrifftet ist möchte ich dennoch meine Frage stellen.

    Ich habe mir ein 80er Becken eingerichtet. Erst Boden und Deko rein. Alles ungiftig für Garnelen.
    Dann habe ich nach 2 Wochen die Pflanzen eingesetzt. Hier habe ich extra Pflanzen für Garnelenbecken gekauft.
    Also Mooskugeln und feingliedrige Pflanzen und Moose. Dann noch Gräser und ein paar größere, langsam wachsende Pflanzen(sehen aus wie Geranien).
    Das Becken stand so noch ca 3 Wochen und am Ende hab ich jeden Tag Wassertests gemacht. Alle Werte Top!

    Allerdings habe ich bemerkt das Blätter und Stengel durchsichtig werden und sich auflösen.
    Der Ratgeber Internet meint immer nur Eisenmangel sei dafür verantwortlich aber ich Hab die Probe aufs Exempel gemacht und es war am Ende sogar zu viel Eisen.
    Kurzum... Problem behoben indem ich weniger Eisen und Dünger zugesetzt habe und einen 50% Wasserwechsel gemacht habe.
    Eine Woche später habe ich die Tiere bestellt.
    5 Ohrgitter Welse(sehr friedlich), 20 Funkensalmler(Minifisch), 5 Molukken Garnelen und 20 Sakura Red.
    Alles soweit ganz gut. Alle putzmunter und nach ca 2 Wochen sehe ich da eine Libellenlarve.
    Allerdings Kleinlibelle. Sollte kein Problem sein aber ich hab sie trotzdem rausgefischt.
    Mittlerweile komme ich auf 3 gefangene Larven und die letzte tote Larve habe ich heute morgen rausgefischt.
    Zeitgleich habe ich gesehen das da eine, nein zwei ... nee dann noch eine entdeckt. 3 Tote Sakuras drin liegen.
    Alle ohne Schalenrisse nur auf dem Rücken liegend und teilweise angeknabbert.

    Ich würde gern wissen ob jemand so ein Sterben schon erlebt bzw. erfolgreich bekämpft hat.

    Wie gesagt:
    Wasserwerte ok
    Futter haben die noch keins bekommen, die haben sich alle gleich über die vorhandenen Algen usw. her gemacht.
    Einige haben allerdings abgestorbene Blätter gefressen.

    Das heute Morgen sah aus als hätte es einen Kampf zwischen einer Sakura und der Libellenlarve gegeben weil sie beide nebeneinander tot da lagen. Aber so eine Libellenlarve killt doch nicht drei Garnelen in einer Nacht oder?

    Was kann das denn sein?? Will die nicht erst alle sterben lassen bevor ich eine Lösung gefunden habe aber mir will nix einfallen.
    Die anderen Garnelen und Fische sind super aktiv und sehen soweit ich das beurteilen kann gesund aus. Einige Sakuras sind so rot das sich auf dem Rücken die Färbung schon sehr dunkel und matt darstellt.
    Ist das normal?

    Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Tipps.

    Gruß
    Chris
     
  3. Hunde In Dosen

    Hunde In Dosen Mitglied

    Zum Kampffisch würd ich die nicht dazusetzen,mein kampffisch(leider nicht mehr auf erden)hat mir mal ALLE weggefressen(ich hatte 5)
     
  4. Hunde In Dosen

    Hunde In Dosen Mitglied

    LOL der thread is halt schon 8 jahre alt:rolleyes:
     
  5. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Nö,
    erst vier Jahre.
     
  6. Hunde In Dosen

    Hunde In Dosen Mitglied

    Nö schon acht jahre.das thema wurde am 19.September 2011 gestartet:D
     

Diese Seite empfehlen