Ständiger Reset bei Digital Zeitschaltuhren

Hallo
Ich habe die Beleuchtung (T8) von meinem AQ und das Mondlicht beide je über eine Digitale Zeitschaltuhr angeschlossen. Beide hängen am selben Mehrfachverteiler.
Alle paar Tage habe ich ein selbständiges Reset der einen Zeitschaltuhr (die mit der T8 dran). Das Display der Zeitschaltuhr ist weg, und die ganzen Programmierungen gelöscht. Dann hilft nur noch ein Reset. An der Stützbatterie liegts nicht, die ist intakt.
Ich habe nochmals die gleiche Zeitschaltuhr gekauft, doch auch hier das gleiche Problem.
Vor 2 Tagen habe ich 2 neue Zeitschaltuhren im Marktkauf gekauft (O.K. EMT700-G). Bereits in der ersten Nacht passierte das: die Beleuchtung ging ordnungsgemäss um 23h aus. Später kontrollierte ich die Uhr, und siehe da: die Uhr stellte selbständig 1 Stunde voraus, und alle Programmierungen auch hier weg, das Display aber nicht aus.
Ich habe die 2 Uhren jetzt versuchsweise getrennt an jeweils einen eigenen Verteiler gehängt, mal sehen ob das was hilft.
Wer weiss dazu was, oder kennt das selbst?
 
Hallo Norbert,

danke! Das ist also mein Problem! Entweder kaufe ich mir jetzt mechanische Zeitschaltuhren, oder ich besorge Varistoren. Nur habe ich keine Ahnung wie das funktioniert!
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

THZ schrieb:
Nur habe ich keine Ahnung wie das funktioniert!
Kennst Du jemanden, der entsprechende Fähigkeiten hat? Dann besorge Dir Varistoren (zum Beispiel diese) und lasse sie parallel zu den Schaltkontakten einbauen.

Wenn Du nicht weißt, wie das geht, dann solltest Du die Finger davon lassen und mechanische Zeitschaltuhren benutzen.

Viele Grüße
Robert
 
Danke, Norbert. Leider für mich absolut Bahnhof....

Ich hab jetzt 3 verschiedene Modelle an digitalen Zeitschaltuhren bei mir zuhause, die alle 3 nicht funktionieren. Ich hole jetzt 2 mechanische, das wird mir zu mühsam.... schade!
 
A

Anonymous

Guest
Norbert? Wer zum Henker ist Norbert
?
 
THZ schrieb:
ähmm, ROBERT meinte ich natürlich... sorry... so sehr bin ich mit Thema beschäftigt...

Gruss, Thomas

Hallo,

ich habe Robert auch schon mal mit einem anderen Namen angesprochen. Keine Ahnung warum. Lässt sich wahrscheinlich nur mit Esoterik erklären. Wäre bestimmt mal ein Thema bei dem Robert auch nix weiss, oder :D

Gruß avro
 
Sorry dass ich diesen alten Beitrag nochmal ausgrabe, aber ich habe das selbe Problem.
Ich habe diesen "Dimpo" von Bernhard Krevet
http://cgi.ebay.de/Dimmregler-Sonne...6QQcmdZViewItemQQssPageNameZRSS:B:SRCH:DE:101

Interessanterweise verliert auch an diesem die Zeitschaltuhr ihre Uhrzeit.
Würde gerne versuchen, die von dir erwähnten Varistoren probieren.

Du sagst, die müssen parallel zu den Schaltkontakten. Da wird doch aber nur ein Kontakt geschalten, der andere geht zwar zur Platine, ist aber IMHO nur zum Laden des Pufferakkus, oder?

Ein Leiter ist direkt durchverbunden, der zweite wird durch die Platine unterbrochen/geschalten.

Kannst du mir mehr sagen?

Danke!
 
Übertrieben find ich das überhaupt nicht. Hab jetzt den Filter, den Heizer, die Beleuchtung und das Mondlicht dran angeschlossen, und brauch keine weiteren Steckerleisten und Zeitschaltuhren mehr. Ich habe sogar 2 Stück davon, und auch keine Probleme mit dem Nicht-Erkennen via USB. Wobei dies passiert mir mit anderen Geräten immer wieder mal, z.b. Scanner, dass der plötzlich nicht mehr erkannt wird. Nach tausend mal hin- und her-Stöpseln gehts dann plötzlich wieder. Aber wie gesagt, mit dem SIS-PMS hatte ich das bis jetzt nicht, hab allerdings die Steckplätze 3 und 4 nicht belegt. Übrigens hat Pearl die auch im Angebot: http://www.pearl.de/a-NC5153-5452.shtml?query=steckerleiste
 
Aber wenn man bei allen technischen Geräten sich zuerst umfassend informiert, dann dürfte man nie was kaufen. So wär z.b. bei mir der Tetratec EX Aussenfilter ein Gerät, das ich nie hätte kaufen sollen, wenn man in den Foren liest, welche Probleme viele Kunden haben. Auch bei mir : musste für beide Filter schon Ersatzteile nachbestellen, beim einen schon 2 verschiedene Ersatzteile - während der Garantiezeit. Geh ich dann bei JBL oder Eheim auf die Suche nach Testberichten, werden sich auch dort Dutzende von Probleme finden lassen.
Wie erwähnt, ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme mit den 2 Geräten.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo THZ,

komischer Name! Was haben sich Deine Eltern nur dabei gedacht? :roll:

Die Gembird Steckdosenleiste besitzt (oder besaß seinerzeit; interessiert mich heute nicht mehr) keine VDE Zulassung. Sowas macht mich stutzig!

Hardwareecke.de schrieb:
In meinem Fall war eine Halterung schon ohne Fremdeinwirkung abgebrochen. So sind bei jahrelanger Benutzung Kurzschlüsse und Defekte vorprogrammiert. Das dürfte auch der Grund sein, weshalb das Gerät keine VDE-Zulassung besitzt. Lediglich die Zuleitung wurde vom VDE abgenommen.

Gruß
Thomas
 
Moin

"Die Leiste braucht im Standby-Betrieb 15 Watt."
"Der Hersteller gibt jedoch an, dass es sich bei der Leistung um Blindleistung handelt"

Ahja.... :roll:

Technik, die begeistert.


Grüße
Niels
 
Oben