Schwarze Beläge auf vor kurzem eingesetzte Pflanzen

Hallo liebe Community!
Ich habe schon Stunden im Netz damit vergeblich verbracht Antworten auf mein Problem zu finden.Daher hoffe ich das mir von Euch jemand weiterhelfen kann.
Zu meinem Problem:
Auf meinen Anubias,Javafarn und den anderen (jetzt auch bei den vor kurzem eingesetzten Staurogyne repens) Pflanzen bildet sich ein seltsamer schwarzer Belag oder Punkte.Bei den Anubias sind diese verstärkt an den Rändern sichtbar.Vielleicht weiß von Euch einer einen Rat was das Problem ist und wie ich dieses dann beseitigen kann.
Ich füge noch einige Wasserwerte und Bilder bei.
Für Antworten wäre ich sehr dankbar!
Waserwerte:
KH=9
pH=7,2
GH=16
NH4=0,05
NO2=0,05
NO3=10
PO4=0,1
SiO2=6,0
FE=0,05
K=25
Ach ich habe vergessen zu erwähnen das ich auch CO2 zuführe 20mg/l.
Könnte das Problem vielleich an dem hohen Silikatwert liegen?
 

Anhänge

ignarus

Mitglied
Auf meinem Handybildschirm kann ich die Fotos nicht genau sehen.
Was passiert denn wenn Du an den Belägen reibst? Lösen die sich leicht? Wenn ja sind das vermutlich Kieselalgen die bei neu aufgesetzten Becken oft auftreten. Das Silikat befördert deren Ausbreitung. Kieselalgen sind im Vergleich zu vielen anderen Algen relativ harmlos und leichter wieder in den Griff zu bekommen. Ich rate die zu entfernen und abzusaugen. Meist verschwinden die wieder von alleine nach einiger Zeit.
Dein Kaliumwert ist relativ hoch. Das solltest Du im Auge behalten und wenn möglich kaliumarm oder kaliumfrei düngen. Hohe Kaliumwerte und insbesondere wenn das Kalium sich akkumuliert führt auch zu Algen, aber zu anderen als Kieselalgen. Zum Beispiel zu hartnäckig grünen Punktalgen an der Scheibe oder anderen Oberflächen.
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Für mich sieht das aus wie wenn sich dort pinzelalgen bilden. Gerade die Blattränder der anubias sind sehr beliebt bei der Alge.
L.g. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Falls ich recht haben sollte und sich dort gerade Pinzelalgen bilden, dann werden sie sehr oft mit easy carbo bekämpft. Du solltest aber nicht überdosieren. Man spritz sie direkt an. Du kannst es natürlich mit vielen Wasserwechseln und schnell wachsenden Pflanzen versuchen.sie in den Griff zu bekommen. Manche raten auch die Düngung etwas zurück zu fahren. Oder gleich alle drei Versionen auf einmal.
L.g. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Also im Zweifel hat immer der Wolf recht, aber trotzdem habe ich aus verschiedenen Gründen Abstand von Easy Carbo genommen. Befallene Blätter entferne ich mechanisch, da ich kein Easy Carbo im Becken haben möchte.
@Starmbi, was denkst Du über glutaraldehydhaltige Aquarienprodukte?
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber da anubias langsamer wachsen als die Pinzelage , sehen die schnell recht blöde aus.;):cool:
Ich habe deshalb auch über Jahre keine Anubias mehr gepflegt. Nun habe ich seit ein paar Monaten eine barteri nana mit weissen Blättern. Allerdings auch nur, weil Pinzelalgen für mich seit langen kein Thema mehr sind.
L.g. Wolf
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben