Schmetterlingsbuntbarsche (Ramirezis) Hartes Wasser?

Howdy!

Da meine Lebengebärende-Dezimierung per Königschichliden kräftig daneben ging, habe ich eine weitere Frage...

Obwohl ich recht hartes Wasser hab denke ich im Moment über Ramirezis nach. Habe ca. 15 *dGH... Ist das noch akzeptabel? Da sie ja ziemlich empfindlich sind glaube ich es nicht, aber fragen kostet ja nichts :wink: Die Purpurprachtbarsche waren sehr aggressiv... Und Ramirezis dürften ja auch die kleinen Fressen, gleichzeitig aber auch verträglicher sein, oder?

Lg
Antennenwels


(PS: Sie sollten auch noch meine Jungfische fleddern können :) )
 
A

Anonymous

Guest
Hi

nein geht nicht !!

Was in mittelharten wasser gehen würde wäre cacaduoides !
 
Hallo Antennenwels !
Wäre natürlich schön wenn ich Deinen richtigen Namen kennen würde. Es schreibt sich dann halt leichter und einfacher.
Ach ja, zu den Ramis. Bei mir klappt es seit 15 Jahren mit der Pflege und Zucht bei ähnlichen Wasserwerten ( 14 Gh - 7 KH - PH 7,2 - Leitwert ca 350 µS). Vorige Woche sind noch die Jungen geschlüpft. Also bis hierher o.K.
Wolfgang
 
Hallo,
mein Tip wäre es auch es mal mit den Kakadu-BB zu probieren. Die kannst du bei der
Wasserhärte halten.

gruß matthias
 
Also ich hab jetzt auch seit 2 Wochen welche drin und hab auch wasser mit nem gh von 15 und sie fühlen sich wohl schwimmen fressen und machen Blub eben alles was fische so machen wenn se gesund sind und sich wohl fühlen.
 

mausilibaer

Moderator
Teammitglied
BlauerHummer schrieb:
Also ich hab jetzt auch seit 2 Wochen welche drin und hab auch wasser mit nem gh von 15 und sie fühlen sich wohl schwimmen fressen und machen Blub eben alles was fische so machen wenn se gesund sind und sich wohl fühlen.
Klasse! Zwei Wochen schon! Da bist du ja quasi schon eine richtige Kapazität auf diesem Gebiet.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,



schwimmen werden sie auch in überhartes wasser !

Ich Zitiere mal ienen kenner in sachen Zwergbuntbarschen "man hält sie nur kürzer vom sterben ab" !

DDie farben kommen noch lange nicht so gut zum vorschein als wenn man weiches wasser benutzt !
 
Also die Härte des Wassers hat überhaupt nichts mit der Ausfärbung der Fische zu tun. Es sei den die Gh ist 30 oder mehr.
da würde ich schon eher auf die Temperatur und vor allem auf das Futter ein Augenmerk werfen.
 
Hi,
Diskuswolf schrieb:
Ach ja, zu den Ramis. Bei mir klappt es seit 15 Jahren mit der Pflege und Zucht bei ähnlichen Wasserwerten ( 14 Gh - 7 KH - PH 7,2 - Leitwert ca 350 µS). Vorige Woche sind noch die Jungen geschlüpft. Also bis hierher o.K.
Manchmal kommt es wirklich nicht darauf an, was geht und was nicht, sondern wo oder wem man es sagt...
 
A

Anonymous

Guest
Diskuswolf schrieb:
Also die Härte des Wassers hat überhaupt nichts mit der Ausfärbung der Fische zu tun. Es sei den die Gh ist 30 oder mehr.
da würde ich schon eher auf die Temperatur und vor allem auf das Futter ein Augenmerk werfen.

was zählt is die kh ! klar wenn di temp nicht stimmt ist es ganz klar das sie sich danna uch nicht wohlfühlen, genau so ist es mit dem futter !

Sie fühlen sich aber bei hartem wasser nicht so wohl wie im weichen und das sieht mana uch an der farbe !
 
Hmmm,...

gäbe es denn keinen anderen Hartwasserbuntbarsch für Platy/Guppy-Bestand-Dezimierung? Verträglich und vlt. in 120L unterzubringen...?

Lg
Antennenwels
 
A

Anonymous

Guest
Antennenwels schrieb:
Hmmm,...

gäbe es denn keinen anderen Hartwasserbuntbarsch für Platy/Guppy-Bestand-Dezimierung? Verträglich und vlt. in 120L unterzubringen...?

Lg
Antennenwels

hi

du schreibst hier nur die gh wie ist die kh, die ist endscheident ! bzw. auch der ph wert !

@felix, wenn man googed sollte man es sich auch durchlesen und nicht nur verlinken !
 
Hallo,

Leute raunst Euch doch nicht immer so an :frech:

Habe das schon mal in einem anderen Fred geschrieben, sind doch alles Nachzuchten unter den WW, welche für die jeweilige Region paßend sind.

Es glaubt doch wirklich keiner, daß der gekaufte SBB aus seinen Stammgewässern kommt-oder?

Genauso so läuft das mit allen Fischen, welche hier gezüchtet werden:

Diskuswolf hat geschrieben:
Ach ja, zu den Ramis. Bei mir klappt es seit 15 Jahren mit der Pflege und Zucht bei ähnlichen Wasserwerten ( 14 Gh - 7 KH - PH 7,2 - Leitwert ca 350 µS). Vorige Woche sind noch die Jungen geschlüpft. Also bis hierher o.K.
 
Oben