Samstag gehts los! Neues Becken

PhilAN

Mitglied
27 hat er. Haben lange rum ob das mit dem becken hin haut. Laut deren aussagen und erfahrungen wird er nicht größer als 30-35cm. Da reichen die 150x60 für die Haltung. Größer wäre immer besser aber ein becken 5x länger als das Tier selber kann man als ausreichend bezeichnen. Auf andere Arten die 15cm übersteigen muss halt verzichtet werden, aber ne gruppe von L66 kann ich dazu setzen laut den wels forumlern. Mit der Einrichtung bei mir hat er viel Raum zum schwimmen, weil mein Becken ja nich zugestellt ist.
 

PhilAN

Mitglied
Danke
Er ist auch eifrig unterwegs
Die Panorama Scheibe ist wie eine Lupe xd der Wels sieht live aus als wäre der Kopf 5cm breit. An der Seitenscheibe die gerade ist sieht man dass er nur 3cm breit ist xd das Becken trägt ganz schön auf
 

Anhänge

PhilAN

Mitglied
So kleines update. Gestern im laufe des Tages ist der restliche Besatz angekommen.
Im großen Becken 6 kleine Skalare und 60 rotkopfsalmler

Im kleineren Becken sind die Neolamprogus brichardi aufgestockt. Meine 2 alten Männchen haben jetzt nichts besseres zu tun als die Neulinge die grad mal halb so groß sind, zu jagen. 3 von denen lassen ihren schwanz nach hinten stark abfallen... Macht mir leicht sorgen. Hab mir extra zeit gelassen mit Temperatur und Werte angleichen bevor ich sie eingesetzt habe. Ich hoffe die fangen sich wieder.
 

Stephy

Mitglied
Hallo Phil,

wow ist das schön geworden :thumleft:
Bin mal gespannt wie das in ein paar Wochen aussieht wenn die Pflanzen noch ein wenig gewachsen sind.
Vor dem Grün kommen die weißen Skalare bestimmt toll zur Geltung.

Gruß Stephy
 

PhilAN

Mitglied
So wiedermal ein Update. Die Werte sind stabil geworden,die schmerlen bereits um 1cm gewachsen,der Bauch der skalare ist doppelt so breit wie die fische selbst,denen schmeckt es. Die rotkopfsalmler wachsen auch fleißig und bis auf eine trockenschmerle hab ich keinerlei Verluste zu beklagen :) sobald die Hand ins Becken kommt rauschen die fische an weil es futter gibt.
Die mückenlarven sind da scheinbar das high light. Da sind alle wild drauf.
Pflanzen gedeihen auch prächtig. 1 mag Günter nicht, die gräbt er mir immer aus.
Nachts hab ich jerzt Ben sprudelstein.nachts 4 Std laufen, womit das Sauerstoff problem auch gelöst ist.
Nochmal vielen lieben dank an alle die immer mit Rat bereit stehen wenn probleme waren.
Im kleineren Becken blühen die Algen etwas auf, aber mit beleuchtungsreduzierung wird das jetzt auch wieder besser
 

PhilAN

Mitglied
Achso,die faul stellen im sand sind jetzt auch weg. Hab nadelsimse an die stellen gepackt,seitdem gehen die grauen stellen wieder weg
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

ich bin kein Freund von Aquarien, bei denen man hindurch schauen kann. Da fehlt es den Fischen meist an Ruhezonen und Rückzugsmöglichkeiten. Wenn schon Raumteiler, dann bitte mit ordentlich Inneneinrichtung. In dem Tanganjikabecken fehlt z.B. ein ordentlicher Steinaufbau.
 

Stephy

Mitglied
Hi Phil,
ganz tolle Wurzeln hast du in deinen Becken, die finde ich wunderschön.
Sind das 3 verschiedene Becken, oder? Das mit den Skalaren müsste das 500l Becken sein?
Wie groß sind die anderen beiden? (mal ganz neugierig frag)
Mir persönlich fehlen da noch ein wenig Pflanzen ;)
Ich mag das wenn die Becken so richtig schön grün sind.
In welchen davon lebt jetzt Günther? In dem ganz großen?
Liebe Grüße Stephy
 

PhilAN

Mitglied
Günther is bei den skalaren im großen,hinter dem 200l steht eim schwarzer schrank. Das mit den Steinaufbauten is in Arbeit wenn das Wetter besser ist geh ich mal in den Wald mit Hammer und Meißel, haben nen alten Sandsteinbruch im Wald. Da für tangajika das wasser ja härter sein kann sollte das nach abkochen der Steine kein Problem sein. Aber aus geld technischen Gründen, ist halt vorerst mal wenigstens das drin was ich noch da hatte
 

Stephy

Mitglied
Hallo Phil,

das wird schon alles. Bin schon gespannt auf neue Bilder wenn du dann deinen Hammer und Meißel geschwungen hast. ;) Die Pflanzen werden ja von alleine mehr. Weiterhin viel Freude an deinen Becken.

Liebe Grüße Stephy
 
Oben