Problem mit Moskitobärblingen

Hallo,

wir haben ein Problem mit unseren Moskitobärblingen:
Vor kurzem haben wir unser 54l Aquarium neugestaltet und seitdem sterben unsere Moskitobärblinge weg. Wir hatten anfangs einen Bestand von 15 Moskitobärblingen und drei Zwergpanzerwelsen sowie etlichen Zwerggarnelen, die Zwergpanzerwelse wurden vor der Neugestaltung auf 8 Zwergpanzerwelse aufgestockt.
Mittlerweile sind in den letzten beiden Wochen jedoch ein Zwergpanzerwels und bis auf einen Moskitobärbling alle Bärblinge gestorben. Die Bärblinge haben sich auch in den letzten Tagen komisch verhalten, während die Welse vollkommen normal wirken, die Garnelen genauso.
Das Wasser wurde bis auf ca. 20% aus dem alten Becken mitgenommen, ansonsten wurde die Inneneinrichtung und der Sand ausgetauscht, aber eigentlich alles gründlich abgespült. Die Wasserwerte haben wir auch bereits von zwei Aquaristikhändlern überprüfen lassen, waren soweit vollkommen im Normalbereich, nur der PH-Wert mit 8 etwas zu hoch.
Hat jemand eine Ahnung woran es liegen könnte?

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Jannick._.911

Mitglied
Vielleicht sind deine Bakterien im Filter abgestorben. Was hast du für ein Filter und wie lange hast du für die Umgestaltung gebraucht?
 
Vielleicht sind deine Bakterien im Filter abgestorben. Was hast du für ein Filter und wie lange hast du für die Umgestaltung gebraucht?
Der Filter war bei dem Aquarium dabei, ist die EasyCrystal Filterbox 300 von Tetra, zusätzlich haben wir noch eine Mooswand mit Filtermatte drin.
Die Umgestaltung hat ca 4Std gedauert, hatten in der Zeit die Fische in einem Ersatzaquarium mit dem Wasser und dem Filter aus dem eigentlichen Aquarium.
 

fischolli

Mitglied
Moin,

ich denke, Jannick meint, dass die Bakterien, die im Filter die Nitrifizierung vornehmen, abgestorben sind. So wie ich dich jetzt verstehe, habt ihr aber einen ganz neuen Filter in Betrieb genommen. Habt ihr das alte Filtermaterial dort mit eingebracht oder den alten Filter im neuen Becken mitlaufen lassen? Wenn nicht, kann ein Nitritvergiftung der GRund sein, dass eure Fische gestorben sind.

Wenn doch, kann es eine Bakterienunverträglichkeit sein durch die neu eingebrachten Fische.
 
Hallo,
Wie lange habt ihr die Borars denn schon gesamt?
Und war der ph Wert vor der Umgestaltung auch schon so hoch?
Und was heißt Wasserwerte im Normalbereich? Wie ist die Kh?
Boraras sind Weichwasserfische die zudem saures Wasser bevorzugen.
Dauerhaft nicht optimale Wasserwerte können die Tiere stressen und wenn dann noch zusätzlicher Stress (Umgestaltung) dazu kommt kann das auch zu Verlusten führen.
Gruß
Svenja
 
Hallo,
danke für die Antworten.
Wir haben den alten Filter weiterhin verwendet und nicht ausgetauscht, somit auch das gesamte Filtermaterial wieder ins neue Becken eingebracht. Während der Umgestaltung haben wir den Filter in das Ersatzbecken gestellt und mitlaufen gelassen.
Die neuen Zwergpanzerwelse kamen bereits ca 2 Wochen vorher rein, mit der Neugestaltung kamen nur zwei neue Schnecken dazu.

Insgesamt haben wir die Bärblinge jetzt etwas über ein Jahr.
Vor der Umgestaltung lag der PH Wert dauerhaft bei ca 7-8. Der KH Wert lag laut unserem eigenen Test bei ca 15, wobei beim Aquaristik Händler beide Male ein Wert von 7 gemessen wurde. Dementsprechend sind wir davon ausgegangen, dass unsere Teststreifen ungenau sind.
Bezüglich des PH Werts wurde uns beim Kauf mitgeteilt, dass dabei auch 8 noch kein Problem darstellen sollte.
Aber kann der Stress die Anzahl so deutlich dezimieren?
 

Jannick._.911

Mitglied
Also wenn ihr das mit dem Filter wirklich gut gemacht habt dann weiß ich auch leider nicht mehr weiter. Ich denke nicht das der Stress die Anzahl so reduzieren kann.
 
Hallo,
Habt ihr mal zur Haltung der Moskitibärblinge recherchiert? Ich konnte nirgendwo finden das ph 8 ok wäre. Aber vielleicht meldet sich ja ignarus noch dazu, der kennt sich mit denen gut aus.
Ob Stress zu Massensterben führen kann weiß ich nicht, aber ich könnte es mir vorstellen da sie dadurch ja Krankheitsanfälliger werden.
Und wie ist das Becken eingerichtet? Vielleicht mal ein Bild zeigen.
Gruß,
Svenja
 
Hallo,
ich habe mal ein Bild vom Becken in den Anhang gesetzt.
Wir hatten dazu auch recherchiert, müssen aber zugeben, dass es unser erstes Aquarium ist und wir uns deshalb auf die Ratschläge des Züchters verlassen haben. Dort wurde uns gesagt, dass ein solcher PH Wert auch kein Problem für die Fische darstellen sollte.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • 09C1215F-D546-4474-A742-20E9F8A0BAEB.jpeg
    09C1215F-D546-4474-A742-20E9F8A0BAEB.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 20

fischolli

Mitglied
Moin,

das Becken sieht gut aus. KH 15 und PH 8 sind aber wirklich absolut ungeeignet für Boraras. PH 8 geht schon ins basische, das mögen nur sehr wenige Aquarienfische auf Dauer. Als erstes würde ich aber mal den Sprudelstein abstellen und dann den PH-Wert in 2-3 Tagen nochmal messen. Dieses Geblubber treibt CO2 aus und führt zu einer ERhöhung des PH-Wertes.
 
Oben