Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Ohrgitter Harnischwelse zusammen mit Panzerwelsen?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von sylvia, 11. Oktober 2006.

  1. Hallo,

    wer hat Erfahrungen mit der Vergesellschaftung von oben genannten Arten? Welche Panzerwelsart könnte ich zu meinen Ohrgitterharnischwelsen dazusetzen?

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  2. Hallo Sylvia,

    ich halte in mehreren AQ´s Otos und Panzerwelse zusammen und bisher gab es noch niemals Probleme.

    Viele Grüße,
    Cory
     
  3. Hallo,

    ich kann Cory13 nur zustimmen. Ich halte in meinen Becken Otos mit Panzerwelsen zusammen. Einmal mit Albino-Panzerwelsen, dann mit Juli-Panzerwelsen und einmal mit Metall-Panzerwelsen. Völlig unproblematisch!

    Viele Grüße aus dem Saarland
     
  4. Hallo,

    Also ich würd das von der Beckengröße abhängig machen, da die Otos schonmal schwierige Fresser sind. Außerdem würd ich die Otos immer als erstes einsetzen :wink:
     
  5. Beckengröße

    Hallo,

    also ich habe ein 54l Becken, in dem sich jetzt mittlerweile 8 Ohrgitter- Harnischwelse befinden.
    Ich würde zwar auch gern Panzerwelse dazu haben, aber ich befürchte, dass es dann zu Platzproblemen kommt, weil sie sich alle in dergleichen Wasserschicht aufhalten, oder?
    Die Harnischwelse "kleben" zwar sehr oft an den Pflanzen, liegen bei mir aber auch immer wieder mal als Gruppe am Boden. Meine Befürchtung war, dass sich zwei bodenbewohnende Gruppen nicht vertragen, bzw. eine dominante Gruppe die andere unterdrückt.

    Ihr haltet die beiden Fischarten wahrscheinlich in größeren Becken zusammen, oder?

    Liebe Grüße und danke für die Antworten.
    Sylvia
     
  6. Hallo,

    Also ich hab die beiden Fischarten nur getrennt in verschiedenen Becken :wink:

    Na ja, jedenfalls hab ich 9 Otos in einem 54er und ich würde da nie Corys zusetzen, das wäre einfach zuviel für den Boden, in einem 110l Becken wäre das was anderes.
     
  7. Hi,

    schau dir doch mal die kleineren Arten an:
    Corydoras pygmaeus
    C. hastatus
    C. habrosus

    Die schwimmen auch manchmal in der Mitte und sind größenmäßig gut für das Becken geignet. Mit den Otos hätte ich da keine Bedenken.
     
  8. Otos finde ich auch toll,

    würden zu 10 Metallpanzerwelsen noch 5 Otos passen?

    Mein sonstiger besatz:

    10x roter Neon
    2x Zwergfadenfisch
    5x Molly
    1x Antennenwels mit Krüppelwuchs (8.5 cm)

    112L, WW top und reichlich bepflanzung + schwimmraum
     
  9. Hallo,

    Hm, schwierig ... Prinzipiell würd ich sagen, kein Problem. Es könnte allerdings auch sein, dass den Otos der Bodenbesatz zuviel ist, sie brauchen eine recht lange Eingewöhnungszeit und sind manchmal schwierig was die Futterannahme angeht.

    Generell würde ich halt sagen, dass die Otos zuerst rein sollten, aber in Deinem Fall sind die Panzerwelse ja schon drin.

    Hm, ... tja ... :|
     
  10. zuerst Otos?

    Hallo,

    ich habe aber auch schon mal irgendwo hier im Forum gelesen, dass man Ohrgitter- Harnischwelse erst am Schluss einsetzen soll, damit sie nicht bei jedem neuen Besatz, der ja zwangsläufig Unruhe ins Becken bringt, erneut gestresst werden.

    Das mit dem schwierigen Fressverhalten liest man ja immer wieder, damit haben meine aber überhaupt keine Probleme. Sie fressen von Anfang an Welstabs, Flockenfutter, Gurke und natürlich Algen. Besonders gern mögen sie übrigens das Laub, wa eigentlich für die Garnelen im Becken ist.

    Liebe Grüße
    Sylvia
     

Diese Seite empfehlen