Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Nitrit Auf und ab

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von SoliMamiNana, 15. März 2020.

  1. Hallo ich bin absoluter Neuling.

    Seit 10 Tagen steht unser Eheim aquapro 126 LED
    Ich habe jeden Tag die Werte gemessen, und unser Nitrat ist mal bei 0,25 mal bei 0,5 dann wieder bei 0 dann auf 1,0 - dann wieder 0,5 und 0,25 usw. So geht es die ganze Zeit auf und ab.
    Filter wurde mit JBl Filterstart behandelt
    Gefüttert wird jeden 2 Tag zwei Futter Flocken Zerstäubt.
    Mitbewohner sind ca 15 PHS und Blasenschnecken die wir uns vermutlich mit den Pflanzen eingeschleppt haben.
    Hoffe die halten das nitrit aus.

    Nochwas ist irgendwie komisch, heute haben wir ca 70 Prozent des Wasser gewechselt, und direkt danach nitrit getestet 0,25

    Kann es an dem Test liegen? JBL PRO Scan?

    Darf ich überhaupt Marken nennen? Wenn nicht korrigiere ich es.

    LG Natalia
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Natalia,

    ich glaube, gerade bei NO2 (Nitrit) sind die TEsts sowieso schwer ablesbar. Dann noch diese Scanmethode birgt zusätzliche Fehlerquellen. Ich fand, als ich noch Tropftests benutzt habe, selbst bei NO2=0 sah dr immer leicht gelb aus, also bei ca. 0,05 (war , glaub ich, der geringste Wert)

    Wenn du sicher gehen willst, besorg dir dazu noch einen Streifentest, da ist das bei NO2 ganz einfach. Wenn das Feld weiß bleibt, ist alle ok, verfärbt er sich, nicht ok.

    Das mit dem Flockenfutter ist so eine uralte Weisheit, die aber nicht stimmt. Sofern deine Schnecken das fressen, ist alles ok, ansonsten vergammelt es nur.

    Du kannst jetzt einfach anfangen und ein paar wenige Fische einsetzen. Das bringt den bioogischen Kreislauf am besten in Gang. Dazu dann fleißig Wasserwechseln jede Woche. In einer Woche können dann die nächsten Fische rein usw., bis euer Besatz komplett ist. Aber, bitte moderat bestzen am Anfang und nicht zu viele Tiere rein. Was ist denn geplant an Fischen?

    Gruß
     
    SoliMamiNana gefällt das.
  3. Abend,
    Vielen Dank. Werde ich mir besorgen.
    Zum Anfang wollten wir Australischen Wüstengrundeln Starten.
    Dazu sollen aber später für die obere Hälfte noch irgendeine Salmler Art oder andere klein bleibende Art. Sind noch unentschlossen.

    LG Natalia
     
  4. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Ich trau mich fast nicht, dass hier zu schreiben, aber ich habe noch nie ein Aquarium einlaufen lassen.
    Ich habe immer gleich fische eingesetzt und nie einen verloren.
    Wie Olli geschrieben hat, einfach nur moderat einsetzen und beobachten.
    Ich hatte beim einfahren schon nitrit von über 1,0, jedenfalls höher als die anzeigen und kein einziger Neon hat schaden genommen.
    L.g. Wolf
     
    SoliMamiNana gefällt das.
  5. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Natalia.

    Ich besetze meine Becken auch immer recht zügig. Bisher hatte ich deswegen noch keine Verluste.
    Gute Wahl Das sind wirklich sehr interssante Fische. Die pflege ich hier auch in einem 90 Liter Becken.
     
  6. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    2-3 Tage, bis die gröbsten Trübungen weg sind, dann sollte der Erstbesatz erfolgen.
    In einen frischen Becken ist normalerweise kein Stickstoff oder Phosphor vorhanden: Schlecht für die frisch eingesetzten Pflanzen, die nach Nahrung hungern.
    Da Fische durchaus auch 3 Wochen ohne Nahrung auskommen können, schadet es nicht, sie sofort einzusetzen und sie anfangs etwas sparsamer zu füttern.
    Es wird oft empfohlen die "robustesten" Arten zuerst einsetzen und langsam aufstocken.
    Welche Fische aber Ammonium- oder Nitritrobust sind, vermag ich nicht zu sagen.

    Ich habe auch noch nie dabei einen Nitrit-Test eingesetzt, ist aber für Anfänger oder besorgtere Aquarianer nicht verkehrt.

    Gruß
    Stefan
     
  7. VIELEN Dank! Ja mich haben sie zuerst begeistert und dann folgte unser Sohn und nun haben diese unglaublichen Wesen es auch meinem Mann angetan.

    Welche Gruppen Konstellation schlägst du vor? Bei unserer Becken größe. Wir dachten an 1 Männchen und 3 Weibchen oder 2 Männchen und 6 Weibchen

    Wobei wir bei der zweiten Konstellation zu erst die Männchen einsetzen wollten und dann wöchentlich im 2 Weibchen erhöhen wollten.
     
  8. Hallo ihr lieben,

    Ich weiß nicht ob das hier her passt, oder ich lieber ein neues Thema erstellen soll.

    Ich versuche es erst mal hier.

    Folgende Situation, heute morgen schwebten urplötzlich weiße Fäden durch das Aquarium.

    Nachdem ich ich mir jetzt unzählige Videos und Beiträge rund um Würmer, Palanarien etc. Angesehen habe. Bin ich mir einfach unschlüssig was das seien kann.

    Ein Video Falls ich das hochladen kann und Bilder werden angehängt.

    Bitte um schnelle Hilfe - da auf euer anraten jetzt am Freitag die Ersten Zwei Australischen Wüstengrundeln einziehen.

    IMG_20200316_125626.jpg IMG_20200316_125410.jpg IMG_20200316_125537.jpg IMG_20200316_123659.jpg IMG_20200316_125352.jpg
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    sorry, ich seh nix auf den Bildern.

    Gruß
     
  10. IMG_20200316_133117.jpg IMG_20200316_133103.jpg IMG_20200316_133039.jpg IMG_20200316_133007.jpg

    Leider hat das mit dem Video nicht geklappt.

    Auch auf einem Screenshot aus dem Video erkennt man nicht viel da es sich bewegt und verschwommen dargestellt wird.

    LG Natalia

    Hoffe die Bilder jetzt mit den makrierungen sind besser zu erkennen
     
  11. jochenb

    jochenb Mitglied

    Meinst Du die kleinen unscharfen Flecken? Falls ja, könnten es Scheibenwürmer sein. Meines Wissens unbedenklich.
     
    SoliMamiNana gefällt das.
  12. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Natalia.

    Bei der Beckengröße passen 2M/6W von den Wüstengrundeln. Ich würde die Truppe komplett einsetzen. Das sollte passen. Fische gut beobachten und bei eventuellen Problemen dann sofort einen großen Wasserwechsel. Wenn du Anfangs weniger einsetzen möchtest, dann 1M/2W. Die Kerle sind untereinander manchmal recht ruppig.

    Habt ihr euch schon Gedanken über den Beibesatz gemacht?

    Sollten es Scheibenwürmer sein, werden sich die ersten Fische sehr darüber freuen. Die sind also kein Problem.
     
    SoliMamiNana gefällt das.
  13. Hallo und schönen Abend,

    Wir dachten grade wegen dem Reierverhalten, das wir die Männchen gemeinsam einsetzen? Wenn eine 8 er Gruppe kein Problem für das uneingefahrene AQ ist - werden alle gemeinsam einziehen. Werde mir aber zur Sicherheit einen Nitrit Tröpfchentest besorgen, hab im internet einen gefunden der blau bis Lila anzeigt und keine Farbe zu verwechseln ist. Verhältnismäßig teurer aber Idiotensicher.
    :))

    Zum restlichen Besatz haben wir uns noch keine genaueren Pläne gemacht, eine Salmler Art und das wars dann wohl.
    Weniger ist mehr!

    Hauptsache der Fisch bleibt in der oberen Hälfte und wird nicht größer als 3-4 cm in der Länge.
    Vorschläge sind gerne gesehen.

    Ich hoffe es sind nur Scheibenwürmer - ich bin einfach zu unerfahren um das irgendwie auseinander zu halten. Und ein Mikroskop haben wir nicht - Lupe Glaube ich auch nicht.
    Kann man es irgendwo testen?
    Lassen sich mit einem Becher gut abfangen da się ja durch ganze Becken schweben



    LG Natalia
     
  14. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Natalia,

    ehrlichgesagt kenne ich Scheibenwürmer nur als Würmer, die an den Scheiben rumkriechen und im allgemeinen nicht durchs Becken schweben.
    Deshalb glaub ich in deinem Fall nicht so richtig an Scheibenwürmer.
    Da ich aber auch Planarien nur als "scheiben-/bodenkriechende" Würmer kenne, ist der schlimmste Feind schätzungsweise schonmal ausgeschlossen.
    Ich denke auch, dass sich das Problem (falls es eines sein sollte) mit dem Einsetzen der Fische nach und nach von selbst erledigt.
     
    SoliMamiNana gefällt das.
  15. Vielen Dank euch allen.


    Ihr macht mir Mut.

    LG Natalia
     
  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    :D

    Zu deinen Würmern (wenn es denn welche sind). Schau dir mal genau den Kopf an. Dafür reicht normal eine gute Lupe. Wenn der eine dreieckige Form hat und du zwei schwarze Augen sheen kannst, sind es Planarien. Die bewegen sich auch gleitend über die Scheibe, nicht so ruckartig wie Scheibenwürmer.

    Über Planarien gibt es terrabyte-weise Informationen, Schreckensgeschichten und vor allem Gerüchte im Netz. Im Prinzip machen die nicht wirklich schlimmes, ausser mal ein paar Schnecken zu meucheln. Allerdings gehen die auch an Fischlaich und an Garnelen. Beides schliesse ich erstmal bei deiner Besatzplanung aus.

    Die Bekämpfung (wenn man sie wie ich eklig findet und loswerden will) kann hartnäckig sein. Bewährt haben sich Wurmmittel für Katzen und Hunde wie Panacur. Allerdings berichten einige dann auch, dass es ihre Schnecken gehimmelt hat, was ich nicht bestätigen kann.

    Gruß
     
  17. GUTEN Morgen,

    Ich meinte natürlich Revierverhalten :/

    Vielen Dank dir für deine Antwort - dann werde ich mal schauen wo ich eine Lupe bekomme.

    LG Natalia
     
  18. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Natalia.

    Nur 2 M am Anfang gibt bestimmt ein wenig Streß. Deshalb besser alle zusammen oder erst 1M/3W und danach noch einmal aufstocken.
    Wenn du den Nitritwert und die Fische im Auge behälst, sehe ich auch mit der kompletten Gruppe kein Problem.

    Ich halte als zusätzlichen Besatz eine Gruppe Pseudomugil furcatus (Gabelschwanz Blauaugen).
    Wenn du auf eine Heizung im Becken verzichten möchtest, wären auch die Tanichthys albonubes (Kardinalfisch) interessant.
     
    SoliMamiNana gefällt das.
  19. Hallo Wola51,

    Ja die sehen interessant aus. Muss mich mal belesen rund um die Gabelschwanz Blauaugen! Und beim Händler mal nach fragen, zwecks Verfügbarkeit.
    Ist schon bei den Australischen Wüstengrundeln ein Problem gewesen und jetzt kommen die wegen Corona noch mal paar Tage später. Soll mir aber recht sein.
    Erstmal geht es jetzt um die Wurmbestimmung.

    LG Natalia
     

Diese Seite empfehlen