Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Nicht ganz waagrecht - Toleranz?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Stefan177, 1. April 2006.

  1. kannst so lassen.... 4 mm sind nicht der rede wert

    mfg
    parallax
     
  2. Danke Paralaxx

    <--- erfreut sich gerade an einer Unterwasserpflanzenwelt die sich in der einfahrphase befindet. *hoffentlichklappt alles*

    :wink:
     
  3. So und nu ich : Würde ich NICHT machen, 4mm sind definitiv zuviel.

    Jetzt haste zwei Meinungen und schlauer bist immernoch nicht.
    Ich schreibe jetzt an verschiedene Aquarienhersteller und bitte die um Stellungnahme.
     
  4. Bei meinem Händler stehen 1,5 m Becken auf einer 2 cm Sperrholzplatte und werden nur rechts und links von Steinen hochgehalten. Als ich den Händler darauf mal ansprach, ob er dabei keine Bedenken hätte, meinte er das die Becken dafür locker ausgelegt sind, sie brauchen z.B. mittig keine Stütze (normalerweiße würde gar keine Holzplatte benötigt)! Außerdem stehen die Becken auch leicht schräg (so das man es mit dem bloßen Auge erkennen kann) und das hat noch keinem der Becken was ausgemacht.
    Es muss jedoch darauf geachtet werden das die Becken keine Verwindungen (krummer untergrund) abbekommen, das machen sie nicht mit.

    Ich denke mal das ein Marken AQ für solche Toleranzen ausgelegt ist, für billig-Becken würde ich nicht meine Hand ins Feuer legen...
     
  5. "Darauf ausgelegt" klar, im Amateur bereich muss man einfach Tolleranzen berücksichtigen die bei Professioneller Handhabung eben nicht notwendig wären, aber: Es ist mir scheissegal, auf was das "ausgelegt" ist, ICH koennte bei 4 mm schon nicht mehr ruhig schlafen und ein Becken das "in der Luft" haengt, das wär fuer mich Psychoterror :D

    Ein Becken das mit der vollen Auflagefläche eben und plan auf einem FESTEN Untegrund steht auf dem sich die Kraefte gleichmaessig verteilen.. ach was red ich , warten wir mal die Stellungnahmen der einschlaegigen Hersteller ab ;)
     
  6. Bin nächstes WE auf der Interzoo, werd da auch mal nachfragen...
     
  7. wie ich und andi (auch mit kleinen berechnungsunterschieden) herausgefunden haben sind die kräfte recht gering und bei der hohen steifigkeit von glas kein thema... dabei ist immer auf den winkel zu achten... das heißt wie groß ist der versatz (4mm) auf die länge zur nächsten kante... das glas und die verklebungen halten mit sicherheit... allerdings (das ist absolut physikalisch bedingt) wirkt auf das glas eine höhere spannung.. das wiederum bedeutet: der sohn wirft wütend seinen spielzeugtraktor gegen das aq.. bei gerader stellung hätte es die scheibe evt noch ausgehalten, durch die schräge bricht sie eben jetzt schon...

    das ganze etwas statischer gesagt... die toleranz bis zur bruchgrenze ist bei schräglage kleiner... die statische belastung (wenns einfach so dasteht) hält es mit sicherheit... ich würde dies bis zu winkeln von ca 1° als noch unbedenktlich einstufen... das heißt bei einem meter kantenlänge ergibt das 1,7 cm... also wer die sinusrechnung nicht beherscht kann von einer linearen grenze von 1cm auf 1meter ausgehen und das ist sicherlich vertretbar...

    mfg
    parallax
     
  8. man man,ich weiss echt nicht was ich jetzt denken soll.
    mein becken ist 150 cm lang und 60 cm hoch,es steht ca 1 cm zur wand und 1 cm nach links.
    die auflage ist 99,9% plan (liegt am estrich)

    hier ein bild vom unterbau
    das aq steht dazu noch auf 2 cm dickem styro

    [​IMG]
    http://www.kampftaktik.de/kram/aquarium/unterbau.jpg
    ich habe das becken bis 5 mm vor der glasstrebe befuelt ,zuviel ?

    kann ich das so lassen ?

    es steht jetzt seit 6 wochen,und ist dicht,was meint ihr wie hoch der raum geflutet währe bei einem zimmer von ca 30 qm und 450 l wasser ? :0) gibts dafuer auch ne rechnung :D
     
  9. natürlich 450 liter wasser entsprechen einen volumen von 0,450 m³... bei einer fläche von 30 m² ergibt das 0,450/30 = 0,015 m also 1,5 cm... den cm würd ich gelten lassen.... die auflage auf die säulen eher nicht... hast du auf die säulen noch ein brett gelegt weil das so stabil aussieht... wenn ja is es in ordnung... wenn das aq nur durch styro auf den drei säulen punkten aufliegt mach ich mir gedanken... ach noch was... was hast du für ne glasstärke... is bei der schräglage sehr entscheidend... da du ein so großes becken hast würd ich annehmen das du mindestens 12 mm hast... und das wäre in ordnung...

    mfg
    parallax
     
  10. unten ist eine 19 mm spanplatte,auf den säulen ist eine 4 cm arbeitsplatte,darauf 2 cm styro

    sieht man die arbeitsplatte nicht auf dem bild ?
     
  11. ja schon... dachte halt du könntest die entfernt haben und nur zu transportzwecken benutzt haben oder sowas... aber wenn das so steht wie auf dem bild... meinen segen hast du...

    mfg
    parallax
     
  12. *SING* ich würde das nicht tuuuhuuuuun ....

    Ich habe leider noch kein Feedback aber sobald ich was zurueckbekomme.. ihr wisst es zuerst ;)
     
  13. @endress,
    du gehst mir irgendwie aufn hoden !
    gerade hatte ich ruhe,und jetzt kommst du und schreibst hier nur um mich und andere zu verunsichern.

    das is echt affenstyle,und ich red nich von kungfu wenn du verstehst was ich meine.

    ich lass mein becken so stehen,und werd dich in jedem deiner posts dran erinnern das es noch steht.
    und wenns ausläuft auf grund der schieflage,werd ich es dir auch nicht erzählen sondern dich weiter dumm nerven wie du es hier mit mir machst.

    sorry ans board,aber sowas hat echt keiner nötig,musste einfach mal meine meinung sagen.

    und demnächst "talk to the hand"

    um meine forsche meinung zu vertreten
    "es ist viel warscheinlicher ( weil viele fälle bekannt die ihr becken schief ohne probs haben) das das becken niemals schaden nimmt als das es das doch tut.somit is es unnötig und störend immer wieder voller ironie zu sagen das "ich das nicht tun wuerde"
    somit ist das nicht blos endress´s meinung sondern pure verunsicherung.

    und anbei endress,deine meinung is mir sowas von wayne.
     
  14. ROFL ! DAS hab ich ja garnicht gesehen, wie schade, jetzt isses zu spaet, aber ich schreib dir trotzdem noch ein paar Takte zu deinen Beleidigungen und unqualifizierten Blabereien :

    Wer nicht hoeren will muss fühlen ! Mach doch was du willst, wenn du keine Lust hast, dir Meinungen asnzuhoeren, die dir nicht gefallen, dann tauch gefaelligst nicht in einem Forum auf sondern mach einfach, was du dann davon hast ist naemlich ganz allein dein Problem, du musst das ausbaden, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Wenn dir meine Meinung egal ist : Bitteschoen, aber komm mir nicht mit deinen primären Geschlechtsmerkmalen oder mit sonstigen Beleidigungen bitte. Darüber moechte ich gerne noch ein Wörtchen mit einem Mod reden, den Ton bin ich hier nicht gewöhnt und ich glaube nicht, dass du hier schon genug beigetragen hast um dir solche Beleidungen rausnehmenb zu koennen.
     
  15. JoKo

    JoKo Mitglied

    Also: die Frage war hier wieviel Toleranz da ok sind und wieviel nicht. Wenn jetzt einer meint dass 4cm zu viel sind, so ist das seine Meinung die er hier vertreten darf, auch wenn anderen diese Meinung nicht passt bzw. diese Meinung für falsch halten. Da kann man ganz sachlich rangehen, was von einigen auch getan wurde die sich dem Problem von der physikalischen Seite genähert haben.

    ABER, Sprüche wie:
    gehören sicher nicht zu einer sachlichen Diskussion.

    Es hat auch keiner nötig sich so angreifen zu lassen. Ich teile zwar auch nicht die Meinung von Endress, trotzdem darf er seine haben, auch wiederholt, ohne dass ich ihn deshalb runterputze. Ich kann auch nichts erkennen, dass von dieser Seite eine Vorlage geliefert wurde die eine solche Reaktion Dir nun verständlicher machen würde. Ich sage absichtlich nicht "rechtfertigen würde", denn auch wenn es eine Vorlage gegeben hätte, wäre das keine Rechtfertigung.

    So. Vielleicht will der eine oder andere noch etwas zur Schieflagenproblematik zu sagen, deshalb lasse ich den Thread mal offen.
     
  16. Es hat zwar ein bisschen gedauert, aber hier ist nun die Antwort der Firma M* ( techn. Leiter ) auf die Toleranzfrage:

    Ich hoffe das Thema ist damit jetzt endgültig abgefrühstückt.
     
  17.  
  18. JoKo

    JoKo Mitglied

    Hi,

    Danke dafür, das stellt ja einiges klar.
     
  19. sagt mal, normalerweise wird einem doch auch geraten eine unterlage zwischen schrank und aquarium zu tun...ich nutze ne styro-platte und hab in den letzten zwei jahren (hab leider erst spät angefangen ;) ) absolut keine probleme. was meint ihr dazu`?
     

Diese Seite empfehlen