Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Neues Incpiria 430 LED -- Fragen zur Technik

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von ChriMi, 1. April 2019.

  1. ChriMi

    ChriMi Mitglied

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Christoph. Seit gut 17 Jahren bin ich inzwischen Aquarianer mit einer wechselnden Anzahl an Becken. Aktuell ist es nur ein 80 cm Aquarium, das aber bald einen großen Kumpel bekommt - ein Incpiria 430 LED (L130 cm x H65 cm x T60 cm).

    Serienmäßig ist das Becken mit folgenden LEDs ausgestattet:
    1x powerLED+ daylight (34,6 W; 5.191 lm; 6.750 K)
    1x powerLED+ plants (39,4 W; 3.882 lm; 9.200 K)

    Ist das für ein Gesellschaftsaquarium, in dem als Blickfang auch evtl. eine rote Pflanze angedacht ist (z.B. Ludwigia palustris oder Echinodorus x Regine Hildebrandt), ausreichend?
    Sollte ich eine weitere powerLED+ plants ergänzen?
    Gäbe es bessere Beleuchtungen vom Spektrum her? Manche sagen ja, dass die Blauanteile im Licht für die Aquarienpflanzen sinnlos wären.
    Was würdet Ihr empfehlen?

    Beim Eheim Außenfilter bin ich mir auch noch unschlüssig (bisher hatte ich nur Becken mit Innenfiltern). Sollte es ein Filter werden, bei dem man elektronisch den Durchfluss verändern kann? Welchen Filter würdet Ihr empfehlen?

    Geplanter Fischbesatz: Skalare, Corydoras, Salmler.

    Vielen Dank & schöne Grüße
    Christoph
     
  2. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    Mit 21 Lumen/Liter bist Du eher im unteren Beleuchtungsbereich unterwegs:
    • Gering: 20 Lumen
    • Gering bis mittel: 30 Lumen
    • Mittel: 40 Lumen
    • Hoch: 60 Lumen
    Das wird selbst für die Ludwigia etwas eng.
    Hinzu kommt, daß Du ein sehr hohes Becken hast, welches für Skalare natürlich optimal ist.
    Da brauchst Du also nochmal etwas Extra-Power, falls Du Bodendecker pflegst, oder Deine Pflanzen untenherum nicht kahl werden sollen.

    Mein Becken hat fast die gleichen Maße und ich habe ca. 30 Lumen/l.
    Plegeleichte Bodendecker gehen gerade so und rote oder feinfiedrige Pflanzen schwächeln etwas.

    Eine Verdopplung der Leuchtstärke auf 40 Lumen/l sollte Dich aber in einen komfortablen Bereich bringen.
    Wenn Dir das Geld aus den Tasche quillt, kaufst du Dir einfach die 3-fache Menge (60/Lumen/Liter) und dimmst erst mal auf 2/3.
    Die Lumen sind eigentlich eine Maßeinheit für das menschliche Auge und Blau kommt Lumen-mäßig dann nicht so gut weg, aber Pflanzen mögen blaues und rotes Licht. Außerdem können sie sich an die Lichtzusammensetzung anpassen. Letztlich mußt du entscheiden, ob Du lieber etwas kühleres oder etwas wärmeres Licht bevorzugst. Ich habe die UBRW von Daytime.
    Vergleiche zu den verschiedenen LED-Modulen der Firma findest Du hier.

    Beim Filter würde ich den ganzen Schnick-Schnack weglassen.
    Der Eheim professionel 3, evtl. mit integrierter Heizung reicht eigentlich. Der hat 2 Ansaugstutzen!
    Ich habe den noch unter der Bezeichnung 2080 und der brummt leider ziemlich.
    Habe den aber woanders schon flüsterleise erleben dürfen.
    Am besten über's Internet kaufen und bei Brummen einfach zurück schicken.

    Gruß
    Stefan
     
  3. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Hä, wo das denn? Hab ich bei meinem noch nicht gefunden.

    Gruß
     
  4. ChriMi

    ChriMi Mitglied

    Vielen Dank, Stefan, für Deine Antwort und den Verweis auf Deinen sehr hilfreichen Vergleich.

    Mein 80er-Becken wird derzeit auch von einem daytime-LED-System beleuchtet. Damit bin ich sehr zufrieden.

    Wäre für das genannte Incpiria-Becken ein matrix130-Profil ausreichend oder bestünde dann die Gefahr, dass je nach Position des Moduls vorne oder hinten zu wenig Licht ankommt?

    Zum Filter:
    Kann/darf ich jeden Außenfilter druckseitig mit einer Klemme am Schlauch drosseln?

    Nochmals herzlichen Dank & schöne Grüße
    Christoph
     
  5. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo Olli,

    ich habe den hier.

    Gruß
    Stefan
     
  6. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo Christoph,

    da Du ja auch eine Tiefe von 60 cm hast würde ich 2 Balken empfehlen.
    Bei den neuen Matrix-System kannst Du je 10 cm 1 Matrix-Modul verbauen lassen.
    Das wäre dann für einen Balken maximal 13 x 10 Watt x 110 Lumen/Watt= 14300 = 33 Lumen/Liter.
    Das wäre für mich das Minimum und der Balken wird aufgrund der Vollbestückung ziemlich heiss.
    Besser wäre es wohl 2 Balken a' 8 Module (40 Lumen/l) oder 2x9 (46Lumen/l) zu nehmen.
    Mit einem mittigen Balken kann es Dir passieren, daß die Pflanzen an der Oberfläche nicht optimal beleuchtet werden.
    Fische in der Nähe der Frontscheibe werden fast nur von hinten beleuchtet.

    Ansonsten rufe einfach mal bei Daytime an, die sind sehr hilfsbereit:
    Telefon: +49 (0) 5767 941439-0
    E-Mail: info@daytime.de

    Gruß
    Stefan
     
  7. ChriMi

    ChriMi Mitglied

    Hallo Stefan,

    danke für Deine Empfehlung.

    Zunächst bleibe ich mal bei der mitgelieferten Beleuchtung. Wenn ich merke, dass das nicht klappt, werde ich evtl. einen Daytime-Balken ergänzen ...

    Viele Grüße
    Christoph
     

Diese Seite empfehlen