Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Neubesatz 180l

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von womid13, 16. April 2020.

Schlagworte:
  1. Hallo,

    ich habe mir erst kürzlich mein erstes 180l Becken angeschafft. Momentan ist noch kein Wasser drin, jedoch mache ich das bald.
    Ich habe mir schon ein bisschen Besatz überlegt und wollte mich mal schlau machen, ob die einzelnen Arten sich auch vertragen (von den Wasserwerten, Nahrungsgewohnheiten, etc.).
    Natürlich steht auch einiges im Internet, jedoch ist mir eine zweite Meinung immer recht.
    Mein vorhabender Besatz:

    4 -5 Dornaugen
    10 Indische Glaswelse
    ca. 15 - 20 blaue Neons
    5 - 8 Ohrgitterharnischwelse
    Zwerggarnelen

    Ganz sicher bin ich mir nicht, ob ich vielleicht noch ein Honiggurami Pärchen reinsetzen möchte...
    Über eine Anzahl von Zwerggarnelen kann ich mich nicht äußern, da die sich relativ schnell vermehren, aber ich werde wahrscheinlich anfangs 10 oder so kaufen und ihnen ein bisschen Zeit geben, sich zu vermehren, bevor Fische hineinkommen.

    Wäre es evt. auch noch möglich mehr Tiere ins Aquarium zu setzen?

    Verstehen sich die verschiedenen Arten? Also von der Nahrung, Wasserwerte, Reviere, etc.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen.

    Grüße
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich kenne mich mit Glaswelsen nicht aus. Ist ne Mischung aus Asien und Südamerika, ws grundsätzlich nicht schlimm ist. Otocinclus bitte nicht in ein frisches Becken setzen, die verhungern dir da ganz schnell mal. Ich denke, dein Becken hat in etwa dieselben Maße wie mein Trigon 190. Wenn die Glaswelse nicht größer wie 10 cm werden, sollte das passen.

    Ein Paar T. chuna ging sicher auch noch. Dann ist aber Oberflächenbewuchs Pflicht.

    Gruß
     
  3. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hi,

    über die KH bei meinen Glaswelsen hab ich ja schon berichtet.
    Was aber auch gut ist zu wissen ist, dass diese Fische sehr gern in Gruppen in der Strömung stehen. Und das am liebsten auch in dunklen Becken. So richtig aktiv werden meine tatsächlich erst, wenn das Licht dämmert und dann ausgeht. Ansonsten halten sie sich gern in Schatten meines Bonsais auf. Und wenn sie nicht so gern rauskommen,muss man auch aufpassen, dass sie genug zum Fressen abbekommen. Ich füttere die auch gern mal im Dunkeln, denn da stehen sie oft mitten im Becken und lauern, während ihnen das Gewusel der andern Fische bei der Fütterung tagsüber zu doll ist.

    Ich finde, das sollte man auch wissen. Ich hab von Haus aus keine großartige Beleuchtung in dem Becken. Wenn Du planst ,ein sehr helles Becken zu machen, dann sind sie m. E. eher nicht so dafür geeignet.

    Grüße
     
  4. Hallo,

    Ich habe mich schon viel über Glaswelse informiert, aber danke nochmal für die ausführliche Erklärung.

    Ich werde die Otocinclus reinsetzten, sobald ausreichend Algen zur Verfügung stehen.

    Grüße
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Algen allein sind nicht entscheidend. Die fressen die Algen wegen dem dadrin lebenden Detrius. Das entstht erst nach einiger Zeit. Otos würde ich frühestens nach 6 Monaten andenken.

    Gruß
     
  6. Hallo,

    dann werde ich das höchstwahrscheinlich auch so machen, danke.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen