Neons kurz vor dem sterben

also trotz gestrigem wasserwechsel sieht mir das so aus als ob das problem wieder da ist und hab 3 tote drinnen....
also was machn?
wieder 80%?
 
was mir jedoch komisch vorkam....
bevor das licht an war sind sie noch alle im schwarm geschwommen als es angemacht hab auf einmal alle verkrochen und wieder gleiche symptome..?
 

mausilibaer

Moderator
Teammitglied
Frisch nach dem Einsetzen zeigen sich oft die Fische etwas ängstlich gegenüber der plötzlichen Helligkeit. Das legt sich nach ein paar Tagen meißt. Es gibt aber auch so Schisser, die ein ganzes Leben lang bei Ein- und Ausschalten der Beleuchtung umherflippen.

Ansonsten wartet doch etwas Arbeit auf dich aber ich denke, nach ein paar Tagen wird sich das einspielen.
 
Hi!

Dass deine Neons bei Licht am Anfang nicht zu sehen sind, ist normal. Zum einen haben sie sich noch nicht eingewöhnt und sind dadurch schreckhafter und zum anderen sind deine Pflanzen natürlich noch nicht sehr groß. Sie würden sich daher wahrscheinlich wie auf dem Präsentierteller von Feinden fühlen, wenn sie einfach so im hellen herumschwimmen würden. Nach etwa 2 Wochen wirst du sie mehr sehen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Neons aber generell kein grelles Licht mögen und sich -zumindest bei mir- eher an leicht schattigen Plätzen, z.B. in der Nähe von Schwimmpflanzen oder zwischen anderem "Grünzeug" aufhalten.

Grüße, Anne
 
animaus schrieb:
Hi!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Neons aber generell kein grelles Licht mögen und sich -zumindest bei mir- eher an leicht schattigen Plätzen, z.B. in der Nähe von Schwimmpflanzen oder zwischen anderem "Grünzeug" aufhalten.

Grüße, Anne
Hallo Anne,

bring mal Bilder von dem Aquarium.
Ich bin da nämlich total anderer Ansicht.

Ich suche nach einer Erklärung für dieses Verhalten, deswegen frage ich nach. :D

Beste Grüße
Martin
 
Hallo Martin!

Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass das bei vielen Salmlern so ist, nicht nur bei Neons, dass sie Licht nicht mögen ich hatte schon Schmucksalmler, Sichelsalmler und jetzt hab ich Sternflecksalmler und alle sind lieber in den Pflanzen und da, wo es dunkel und bedeckt ist.

Den freien Schwimmraum nutzen sie so gut wie nie, nur wenn es Futter gibt oder das Licht aus ist und nur Tageslicht ins Becken fällt, dann kommen die raus und wehe man leuchtet dann mit ner Taschenlampe ins Becken, dann sind se wieder weg :autsch:

Dank dieses Phänomens sehe ich von über 25 Sternflecksalmlern wenn das Licht an ist und es kein Futter gibt mal so 4-5, herzlichen Glückwunsch :roll:

Was so in Büchern steht von wegen sehr schwimmfreudig und sie brauchen freien Schwimmraum etc, dass haben meine nicht gelesen, vll würd ne Sonnenbrille helfen :lol:


LG,

Sabrina
 
Tja Sabrina,

ich behaupte das Gegenteil.
Meine P. axelrodi interessiert das Licht nen feuchten Kehrricht.

Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass jeder der was anderes behauptet "lügt".
Das Ammenmärchen von den "ach so lichtscheuen Salmlern" kann ich nicht mehr hören.

Beste Grüße
Martin
 
Hallo,

völlig neutral :(

Halte 15Sternfleck und 15 Zironensalmer bei 2x54 Watt, 240l,sehe Sie alle. Keiner versteckt sich und die sogenannte "Schwarmbildung" wird sogar Artenüberschneidend parktiziert.
Bin hell auf begeistert. Selbstverständlich wird sich auch verkrümmelt, aber hier von Lichtscheuheit zu sprechen ist blödsinn.
Hab mal noch ein Bild von 84l und 2x18Watt, die Jungs stehen immer in der Sonne :D
 

Anhänge

Hallo,

hier mal eine "KLeinmenge" P. axelrodi in einem 145/73/60cm Becken.
Beleuchtet mit 4 x 54W T5 und 2 x 36W T8:



Immer schön im Licht unterwegs und keine Scheu vor garnix. :mrgreen:

Beste Grüße
Martin
 
Hallo!

@ Martin Krüger: Solche Salmler hätte ich auch gern :shock:
Ich kann grade kein Bild von meinem Aquarium reinstellen, weil ich schlicht keine Kamera besitze, aber meine Neontetras halten sich definitiv von sich aus fast ausschließlich zwischen den Pflanzen auf (habe ich extra eben nochmal geguckt, nachdem ich ungläubig dein Bild gesehen habe :D ).
Liegt das vielleicht daran, dass ich kein Artbecken habe? Bislang hatte ich mir darüber noch keine großen Gedanken gemacht, weil ich eher dachte das sei "normal" für die.
Meine schwimmen zu neunt (vlt. zu wenig?) in 54l mit einem Kafi Männchen (Rest nur Bodenfische). Ich frag mich jetzt schon fast ob die vlt. Angst haben von dem "gefressen zu werden". Dabei habe ich eine ganz friedliche kleine Mimose :lol:
Habe an sonsten 1 x 15W T8 als Beleuchtung, aber wenn sie deine Beleuchtung net scheuen, sollte es ja daran eigentlich nicht liegen...

Grüße, Anne
 
A

Anonymous

Guest
hi,

kein wunder das die sich nur in den pflanzen aufhalten! manche kafis fressen neons weil es eben kampffische sind...:)
deswegen verstecken sie sich vor dem kafi, ich würde sie auseinander setzen^^

LG Michelle
 
Oben