Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mondlicht

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Gudy, 10. Mai 2020.

  1. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hallo an alle,

    ich er eröffne mal einen neuen Thread, weil ich gerne mal eure breit gefächerte Meinung hören möchte. Wolf und ich schrieben dazu schon kurz in meinem Bodengrund Thread.

    Wer hat Mondlicht in seinem Becken und damit Erfahrung?
    Gilt es als schädlich für die Fische? Oder auch nur unangenehm für sie?

    Ich habe im Eckbecken ne LED Leiste, die nach dem Abschalten noch für einige Zeit den Mond simuliert.

    Und im Eheim wollte ich das gern auch installieren. Verspreche mir davon,meine Glaswelse, die bei Dämmerung und in der Nacht aktiv sind, gut beobachten zu können.

    Meine Beleuchtung in dem Becken kann das nicht. Sie ist nur weiß und nur dimmbar. Ich hab mir nun einen kleinen blauen Spot zugelegt. Den wollte ich anbringen. Allerdings nicht direkt von oben an der Abdeckung gerade runter ins Becken,sondern versteckt hinterm Filter oder so damit indirekt beleuchtet wird.

    Nun aber los. Eure Meinung ist gefragt :)

    Grüße
     
  2. Dreamtem

    Dreamtem Mitglied

    Hi,
    Ich habe einen blauen gefühlt eher schwachen LED Streifen zwischen den Leuchten als Mondlicht.
    Wenn man mal schaut, ganz nett. Ehrlicherweise habe ich das fast nie gemacht.
    Außerdem habe ich gelesen, dass der rythmus der Pflanzen gestört würde, wenn es nachts nicht ganz dunkel ist. Keine Ahnung ob das stimmt, ich hab es trotzdem abgeschalten.

    Gruß Martin
     
  3. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi,

    habe diese Dinger seit Ewigkeiten laufen und zwar täglich zwei Stunden nach Abschalten des Hauptlichtes. Sei es als Kaltkathodenröhre oder als LED Leiste.

    Sieht einfach gut aus.

    Den Fischen ist es eher recht weil sie nicht so erschrecken wenn das Licht schlagartig ausgeht (habe keinen Dimmerfirlefanz sondern nur die guten alten Schaltuhren), ansonsten ist es denen wurscht.

    Über Pflanzenwachstum kann ich mich nicht beschweren. Kann mir bei der lächerlichen Lichtleistung vom Nachtlicht auch nicht vorstellen, dass das irgendeinen Einfluß hat zumal es eigentlich nachts sowieso nie richtig dunkel ist.
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Gudy,

    ich hatte auch mal ne zeitlang Mondlicht. Eine kleine Leiste mit blau leuchtenden Birnchen dran, die ich unter die Abdeckung geklebt hatte.
    Ich habe weder bei den Fischen, noch bei den Pflanzen irgendwelche Nachteile entdecken können.
    Sah nett aus, ging irgendwann kaputt und wurde nicht mehr ersetzt, weil's eigentlich unnötig ist:D
     
  5. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Genau deswegen spare ich mir so ein Mondlicht.
    Solange der Raum in dem das Aq steht nicht komplett abgedunkelt ist, ist da zumindest in den Sommermonaten schon etwas Licht bevor die Beleuchtung angeht.
     
  6. jochenb

    jochenb Mitglied

    Erst muß ich mich mal outen, daß das Aquarium bzw. meine 3 nur dazu da sind schön auszusehen, und es ist eben Natur keine bunte Skulptur. Außerdem gibt es da immer was zu sehen. Insofern erfreue ich mich natürlich schon morgens früh und abends spät an dem Anblick.

    Damit aber die Algen nicht überhand nehmen, gibt es mittags eine 3-Stunden-Pause ohne Licht. Da ist es eh hell genug in der Wohnung. Das Licht schalte ich über eine einfache Schaltuhr.

    Abends schalte ich dann manuell ca. 1,5 Std vor Schluß auf Mondlicht um, damit ich weiter was zu sehen habe. Morgens geht das Mondlicht vom Vorabend an. Nach 1 Stunde schalte ich auf das normale Licht. Falls ich mal das Umschalten vergesse oder nicht daheim bin, läuft eben den ganzen Tag nur Mondlicht oder normales Licht.

    Irgendwelche Auswirkungen auf die Fische oder Garnelen habe ich noch nie gesehen, und die zucken nicht mal mit den Flossen, wenn ich umschalte. Denen scheint das also egal zu sein.

    Meine Pflanzen wachsen alle bestens und Algen habe ich praktisch nicht.
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ein Mondlicht macht Sinn, wenn man versuchen will, Nachwuchs bei Freilaichern wie Skalaren Schmetterlingsbuntbarschen oder auch bei Schaumnestbauern im Gesellschaftsaquarium durchzubekommen. Ansonsten ist es einfach eine optische nette Spielerei.

    Zu deiner Mittagspause, Jochen, gibt es sehr kontroverse Meinungen. Die einen schwören drauf, die anderen sagen, es schadet den Pflanzen mehr als es nützt. Aber, wenn du da gut mit fährst und in der Zeit eh nicht ins Becken schaust, ist das doch ok so.

    Gruß
     
  8. jochenb

    jochenb Mitglied

    Es hat bei mir nur den Sinn, das normale Licht nicht zu lange anzulassen - genau wie die Mittagspause. Und da ich keinerlei negative Auswirkungen gesehen habe in den letzten Jahren, ist es offenbar ok.
     
  9. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    ich oute mich als Mondlicht-Nutzer.
    In meinen 3 "großen" Becken laufen die mit 1% die ganze Nacht.
    Zum einen find ich's ganz schön die Abends und Morgens in dem Licht zu sehen und ich hatte auch immer mal die Hoffnung das die ZBB dann eher die Chance haben such mal Nachwuchs durchzubringen - eigentlich fing's damit an.
    Und ich habe nicht den Eindruck das es Fischen und Pflanzen schadet.
    Ist halt 'ne Spielerei.
    Gruß,
    Svenja
     
  10. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hi,

    vielen Dank für eure Erfahrungsberichte und Einschätzungen.

    Ich hatte diesen Spot gestern Abend an. Die Fische hat es bei mir tatsächlich beeinflusst. Sie haben sich erschrocken und diesen Strahl total misstrauisch beäugt. Die Bärblinge, die sich in die Ecke geflüchtet haben, haben sich überhaupt nicht mehr an dem Licht vorbei auf die andere Seite getraut. Und das Beste: die Glaswelse hätten mir wohl, wenn sie einen hätten, den Mittelfinger gezeigt :rolleyes::p...sie sind ein paar Male durch geschwommen. Das sah, weil die Haut ja irgendwie leicht fluoreszierend ist, total toll aus. Tja und dann haben sie sich außerhalb des Lichts positioniert und kamen erst wieder an diese Stelle, als das Licht aus war ...
    Vielleicht war ihnen auch das noch zu hell. Sollte ich nun auch auf die Fluval Plant 3.0 umstellen, hätte ich da ja nochmal die Möglichkeit, dezentes Mondlicht zu programmieren. Die Salmler und die andern im Eck habens auch von 21 -23 Uhr und sind währenddessen total relaxed.

    Grüße
     
  11. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi

    würde ich aus eigener Erfahrung so unterschreiben:D
     
  12. jochenb

    jochenb Mitglied

    Vielleicht ist Dein Spot ein "Scheinwerfer". Ich habe als Mondlicht nur die blauen LEDs in den Lichtleisten. Je nach Beckengröße bzw. Leistenlänge sind das unterschiedlich viele. Jedenfalls reagieren werder die Fische noch die Garnelen in irgendeiner weise sichtbar auf das Ein- bzw. Umschalten.
     

Diese Seite empfehlen