Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 400L Meine 360l Stand September 2019

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Andra.Falkenstein, 27. September 2019.

  1. Tanuebi

    Tanuebi Mitglied

    Hallo Andra,

    das ist ja der blanke Horror...aber was das genau war kann man nicht sagen oder?
    Sowas ist schwer feststellbar oder?

    Mitfühlende Grüße nach Neumünster!
     
  2. Hi,

    danke. Leider haben die im Fu...h... nichts entdecken können. Die haben meine Wasserwerte geprüft, welche, bis auf einen marginalen negativen Phosphatwert, völlig in Ordnung waren. Ein Abstrich bei einem der Neon hat ebenfalls nichts ergeben. Daher dann Temperatur runter, Baktopur und Belüfter rein und als die neue Lieferung Seemandelblätter da war, ebenfalls 3 davon mit rein. Danach gab es dann nur noch 3 oder 4 Ausfälle. Seit letzter Woche ist auch endlich Ruhe und alle schwimmen munter durch die Gegend. Ich warte jetzt noch bis Ende des Monats ab und dann überleg ich mal, was neu in das Becken einzieht. Denn so ist das aktuell doch arg leer. *flöt*
     
  3. He ho,

    kurzes Zwischenupdate meinerseits. Es gab keine weiteren Ausfälle, dafür konnte ich ein oder zwei kleine Platys entdecken. *freu* Aber das Negative hat wieder zugeschlagen und ich musste heute einen neuen Aussenfilter kaufen. *grummel* Nach 8 oder 10 Jahren(weiß das Kaufdatum nicht mehr) hat der JBL 900 den Dienst quittiert. Dafür ist jetzt der 1500green eingezogen.
    Mal sehen, was das Jahr noch so bereit hält. Kann ja nur noch besser werden.
     
  4. wola51

    wola51 Mitglied

    Hi Sabrina.

    Dein Becken sieht wirklich super aus. Die Wurzel ist echt der Hammer.
    Tut mir leid mit deinem Besatz. Das ist wirklich heftig. Dann noch der Filter dazu, da kann es ja nur besser werden. Drück dir die Daumen.
     
    Andra.Falkenstein gefällt das.
  5. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Der ist aber wirklich nicht lange gelaufen. Ich habe hier eheim am laufen, die haben schon über 20 Jahre auf dem Buckel. Ausser mal ne kopfdichtung , oder die kleinen gummitüllen haben die noch keine Schwierigkeiten gemacht. Du bist dir schon sicher, dass der nicht mehr zu richten war?
    Mir ist erst ein eheim kaputt gegangen, da man die uralten noch schmieren musste und das wusste ich damals vor ca40 jahren nicht.
    L.g. Wolf
     
  6. Hi,

    kann gut sein, das der Filter noch reparabel ist, mir war/ist das Risiko zu groß, noch mehr Wasser schöpfen zu müssen. Der alte Filter hat Wasser an den Verschlüssen raus gedrückt. Nach ner Stunde waren an die 15 Liter flöten gegangen. *grummel* Daher hab ich mich für einen neuen Filter entschlossen.
     
  7. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Das hört sich für mich nach einer defekten kopfdichtung an und das kann bei jedem filter passieren. Die dürfte vielleicht 10euro kosten. Meist tritt dieser defekt nach dem reinigen auf.
    Ich geh z.b. her, wenn ich den Filter gereinigt und wieder am Aquarium angeschlossen habe, dann nehme ich ihn nochmals vom Strom und warte kurz, ob er dicht ist.
    L.g. Wolf
     
  8. He ho,

    hier mal wieder ein Update von mir. Ich war neulich zur Zierfischbörse hier in NMS und hab mal den Besatz ein wenig aufgestockt. War ja doch etwas arg leer nach dem Supergau im Januar.
    Ich weiß, einige schlagen jetzt die Hände überm Kopf zusammen, aber ich war/bin etwas verrückt aktuell. *flöt*
    Der Besatz sieht jetzt wie folgt aus:
    9 Goldmollys
    10 Blackmollys
    14 Wagtailplatys
    2 Restneon
    2 Rest Pfeffersalmler
    1 Rest Phantomsalmler
    2 Skalare
    2 Electric Blue
    2 Apisto Hongsloi
    2 Antennenwelse
    3 Rote Hexenwelse
    6 Corydoras Schwartzii

    Da bei den Platys in der Vergangenheit immer mal nur ein Jungtier hochgekommen ist, hab ich das mit den 2 verschiedenen Mollys gewagt. ;)

    Hier ein Bild frisch nach dem Gärtnern und dem großen Wasserwechsel heute:

    20200221_181118_copy_1024x768.jpg
    20200221_181129_copy_1024x768.jpg

    Das Moos hab ich von Olli, leider sind die Rotala nicht angewachsen. Waren wohl doch zu lange unterwegs, was aber nicht schlimm ist. @Olli, wenn Du mal wieder gärtnerst, würde ich Dir gerne erneut so ein Paket abkaufen. ;)
     
  9. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    schönes grünes Becken.
    Allerdings nehmen die Valisnerien eine dominierende Rolle ein.

    Für ein prall besetztes Becken, als Nährstoffkiller, ideal.

    Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß sie so effizient sein können, daß sie anderen Pflanzen die Nährstoffgrundlage entziehen.

    Man (zumindest ich) neigt dazu die wüchsigsten Pflanzen vermehrt zu kultivieren.
    Das endet dann schließlich in einer Monokultur der stärksten Pflanze.

    Mittlerweile handhabe ich das so, daß gerade die "dankbaren" Pflanzen rigoros zurück gestutzt werden, um den "schwächeren" Pflanzen eine größere Chance zu geben, um so eine größere Pflanzenvielfalt zu gewährleisten.

    Gruß
    Stefan
     
  10. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Ja gefällt mir auch gut, aber leider sieht es so aus als würde die Amazonas den anntenwelsen zum opfer fallen.

    L.g
    Wolf
     
  11. Hi Wolf,

    danke, ähm ne von den Antennenwelsen liegt da nie einer drauf. Ich hab der Amazonas gestern mal zwei neue Düngekugeln gegönnt. Mal sehen, ob das wieder was bringt.
     
  12. JoKo

    JoKo Mitglied

    Hi,

    bedenke, das Antennenwelse viel nachts unterwegs sind. Vielleicht siehst Du einfach nicht, wie sie die Blätter "bearbeiten". Auch ich tippe bei diesem Bild zuerst auf die Antennenwelse.
     
  13. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Ich weiß leider nicht viel über hexenwelse, aber sind die nicht auch grünfresser? Anntenwelse auf jeden Fall und die gehen meist zuerst auf echis.
    Für mich sieht das jedenfalls nach frassspuren aus.
    L.g. Wolf
     
  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    klar gibt es mal wieder Pflanzen, vielleicht schon sehr schnell (wenn ich mich heute aufraffe ud Beckenpflege mache).

    Die Amazonas sieht mir nach Mangelerscheinug aus, Düngekugel war schon der richtige Plan.

    Hexenwelse sind keine Pflanzenrapler, zumindest meine nicht.
    Gruß
     
  15. Hi,

    ich glaub, wie gesagt nicht, das die Löcher von den Antennenwelsen kommen, da die Löcher da a) zu klein und b) die Jungs in all den Jahren nie auf den Blättern gelegen haben. ;) Egal, welche Art von Echis das Becken bewohnt haben. ;) Mal sehen, was die Kugeln ausmachen.

    @Olli, das wäre cool, ich will nämlich am Donnerstag mein Nano Becken reaktivieren, da wäre das mega, wenn Du Dich aufraffen würdest. *lach* Würde aber verstehen, wenn Du ob des Wetters keine Lust hättest.
     
  16. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Da bin ich auch gespannt, halt uns auf dem laufenden. Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass die kugeln was bringen.
    L.gm Wolf
     
  17. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin SAbrina,

    am Wochenende wure das leider nix, ist was dazwischen gekommen. Steht jetzt für nächstes Wochenende an. Wenn das solange Zeit hat, kann ich anschließend was schicken.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen