Bis 100L Mein 70l becken

Wolf

Mitglied
Hallo Leute,
Nachdem mein Papageienblatt, die helferi und die walichii etwas dumm tun, habe ich mal die Werte gemessen.
Kh 5
Gh 9
Fe. O, 6mg
NO3. 13mg
Po4. 0,3mg
Mg. 13mg
Ca. 43mg
K. 3,2mg
Ph 6,7

No3 und Kalium habe ich nach dem Messen mal etwas nachgedüngt.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Leute,
Ich habe ja hier schon länger nichts mehr dazu geschrieben. Nun am Samstag sind drei Corydoras julii eingezogen und heute haben sie abgelaicht.
L. G. Wolf

Die sogenannte T Stellung
IMG_20200922_125452.jpg



Das Weibchen beim platz aussuchen. Das Ei kann man schön zwischen den Bauchflossen erkennen
IMG_20200922_125512.jpg


O. K. Unter das Blatt
IMG_20200922_125526.jpg



Und noch voll in die Sonne
IMG_20200922_125646.jpg
 

Wolf

Mitglied
Hallo Leute, ich hab mal wieder ein Bild gemacht.

@JoKo, tja jetzt hab ich viel zurück geschnitten, aber nun hat das Moos die Rückwand zugewuchert.
L. G. Wolf

IMG_20200925_193403.jpg
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Ich weiß ja nicht, aber deine sahen doch auch gut aus. Natürlich kannst du das besser beurteilen. Vielleicht ist man mit sich auch etwas zu selbstkritisch.
L. G.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Leute,
Irgendwo habe ich die Woche mal geschrieben, das ich seit ein paar Tagen Probleme mit Grünanlagen bekomme habe.
Als Gegenmaßnahme habe ich das Licht einwenig gedimmt, den Filter gereinigt und zwei Wasserwechsel gemacht. Das Tausendblatt war am schlimmsten befallen und ich habe gleich mal einwenig zurück geschnitten. Ich meine aber schon eine Verbesserung zu sehen und werde morgen mal die Werte messen.
Was mir zur Zeit gar nicht gefällt ist das Papageienblatt. Die neuen Blätter sind richtig verkümmert. Deshalb mess ich morgen mal und bin gespannt, was dabei rauskommt.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
So, jetzt habe ich mal getestet,
Leider konnte ich keinen Mangel finden, warum das Papageienblatt nicht mehr richtig will. Das Kalium war etwas hoch, da in meinem No3 Dünger auch Kalium enthalten ist. Deshalb habe ich nach der messung gleich nochmal 15 Liter gewechselt.
Hier nun die Werte vor dem Wasserwechsel.
Kh 4
Gh8
No3 23
Fe 0,18
Po4 0,25
Mg 13,5
Ca 35. Ca/Mg 2,6:1
K 19
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
glaube ich nicht, da sie schon zuvor angefangen hat zu krüppeln. Ich habe ihr heute mal zwei Tabletten an die Wurzeln gepackt, vielleicht hilft es ja.
Der einzige Werte der etwas niederer ist als vorher ist PO4, aber o,25 ist auch nicht nichts.
Ich geb ihr noch ein paar Tage, dann fliegt sie raus.
L.G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Leute,
Meine Maßnahmen gegen die Algen scheinen schon Wirkung zu zeigen. Es sind auf jeden Fall nicht mehr geworden. Ich denke sogar, dass sie auf dem Rückzug sind.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Das sieht ja übel aus. Total veralgt.
Wie ist denn die Strömung im Becken?
Versuch es mal mit 5 Tagen in der Woche mit einem Phosphat Wert von Null und einer sehr geringen Stoßdüngung so dass es nach spätestens zwei Tagen nicht mehr nachweisbar ist. Die Pflanzen können das einlagern.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Ich vermute eher den Kaliumwert von 19mg als Verursacher. Wie gesagt, sie sind eigentlich schon auf dem Rückzug, ich werde da mal abwarten. Die sessiliflora, der Knöterich, das Moos, die walichii und auch noch andere haben gar keine Algen.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Ja, Kalium über 10mg/l und/oder mehr als 50% vom Nitratwert ist ungünstig. Phosphat ist aber auch mit Vorsicht zu behandeln. Ich fahre algenfrei mit Phosphat nur ganz wenig auf Stoß gedüngt, obwohl mich die R. Wallichii immer wieder in Versuchung bringen mehr reinzuschütten...
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Ja vor Phosphat habe einen gesunden Respekt. Der wert war aber schon deutlich höher ohne das es Probleme gab.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Mittlerweile denke ich das das Verhältnis der Nährstoffe zueinander wichtiger ist, als deren konkrete Konzentration, solange sie im günstigen Bereich liegen. Also das Ungleichgewichte (ungünstige Verhältnisse zueinander) das primäre Problem sind. Das gilt auch für die Beleuchtungstärke und Düngung, insbesondere für CO2 im Bezug zur Beleuchtungstärke.
 

Shai

Mitglied
Ich vermute eher den Kaliumwert von 19mg als Verursacher. Wie gesagt, sie sind eigentlich schon auf dem Rückzug, ich werde da mal abwarten. Die sessiliflora, der Knöterich, das Moos, die walichii und auch noch andere haben gar keine Algen.
Womit düngst Du Nitrat auf wenn Du auf Kalium verzichten willst? In meinem Rio hab ich aktuell auch recht viel Kalium (15) aber NO3 wird ordentlich verbraucht, wenn ich weiter nachdünge gehts Kalium ja auch weiter hoch. - Auch wenn ich aktuell, außer ein paar Punktalgen auf einigen älteren Blättern, extrem wenig Algen habe ("Knock on Wood").
Mein Easylife hat auch n recht hohes Verhältnis, und Aqua Rebell kosten ja schon ein kleines Vermögen.

Grüße,
Lars
 
Oben