Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mein 60x60x60er Würfel

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Wolf, 11. Januar 2020.

  1. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Leute,
    Hier mal die aktuellen Wasserwerte.
    Leider konnte ich jetzt kein Bild mehr machen, da das licht schon aus ist.

    26 kalium
    40mg Nitrat
    13 mg Magnesium
    12 gh
    5kh
    0.3 Eisen
    0.5 Phosphat
    14.4 Calcium
    Die werte sind aber schon nicht mehr aktuell, da ich heute noch einen WW gemacht habe.

    L.g. Wolf
     
  2. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hier noch ein neues Bild
    L.g. Wolf
     

    Anhänge:

  3. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Leute,
    so der Gara und der Pinzelalgenfresser sind raus. Dir habe ich meinem Händler geschenkt und hoffe, dass nun mehr Ruhe einkehrt. [​IMG]
    Leider musste ich dafür das halbe Becken ausräumen und es schrie schon fast nach einer Neueinrichtung.
    Ich denke ich habe alles wieder ungefähr an seinem Platz. [​IMG]

    L.G. Wolf
     
  4. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Leute,
    ja die Aktion hat mich doch nun viel mehr Zeit gekostet, als ich heute morgen noch gedacht habe. [​IMG]
    Nun ja, das Becken war ja mal ein Salzwasser mit Bohrungen am Boden, wo ich nun einen guten Eheim 2328 angeschlossen habe. [​IMG]
    Irgenwann heute mittag ist er stehen geblieben und ich fragte mich warum macht er das? [​IMG]
    Das Problem war natürlich schnell gefunden. Bei umräumen im Becken habe ich wohl den Ansaugkorb des Ablaufs weggerissen und irgend etwas hat wohl das Rohr verstopf. O.K. ich also den Filter abgeschlossen und mit meiner guten neuen JBL Cleany Schlauchbürste in den Schlauch. Leider bin ich dann nicht um die Biegung gekommen und musste von oben nochmals ins Rohr. Dabei steckte dann meine gute neue Bürste fest. Da ich ja ein ganzer Mann bin, hab ich da mal kräftig gezogen und hatte dann die Spirale herausen, allerdings ohne Bürste.
    [​IMG] Da war natürlich guter Rat teuer. Mir blieb nun nichts übrig als das Wasser bis auf 10cm Abzulassen und unten die Rohre abzuschrauben. Nun hatte ich wohl das Rohr weg aber leider hat dies eine 90Grad Biegung, also mit durchstoßen war da nichts zu machen. [​IMG]
    Ich also an die Werkbank und mal kräftig auf den Schraubstock geklopft, bis das Rohr abgebrochen ist.
    Nun stand ich kurz vor dem Nervenzusammenbruch. [​IMG]. Becken abgelassen und das Rohr abgebrochen.
    Mir blieb dann nichts anderes übrig als in meiner Rohr und dingens Sammlung zu suchen, ob ich irgend etwas finde, was ich da hinbasteln kann. Nun etwas Glück hatte ich dann doch noch und fand einen 45Grad Bogen und ein passenden Rohr, was ich mit hilfe von Tangit wieder ankleben konnte.
    Nun der Filter ist wieder angeschlossen und läuft wieder. Ich hasse Lochbohrungen. [​IMG] [​IMG]
    Der ganze Spaß hat mich bestimmt 3 Stunden gekostet und eins ist sicher, sobald ich das Aquarium mal auf LED umstelle kommt der Eheim 5e auch dazu und wird dann mit dem Licht gekoppelt, dann aber mit ganz normalen Rohren und die beiden Rohre im Boden werden blind geschlossen.

    L.G. Wolf der dachte er hätte schon alles erlebt, was am Aquarium schief laufen kann.
     
  5. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    ach, Wolf, da kann noch viel mehr schieflaufen.
    Aber letztendlich hat's geklappt, ist doch die Hauptsache.[​IMG]
    Unsere "Schatzkästchen", "Rohr und dingens Sammlungen" und Kruschtlkisten sind doch immer wieder die letzte Rettung:)
     
  6. Wolf

    Wolf Mitglied

    Danke fürs dätschla, kann ich brauchen, nachdem ich gestern wirklich grädig war.
    L.g. Wolf
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Wolf,

    tröste dich, es gibt schlimmeres. Z. B. sein Auto selber zerbeulen, aber so richtig.:confused:

    Gruß
     
  8. Wolf

    Wolf Mitglied

    O.k. das ist definitiv schlimmer, aber gebraucht hätte ich das gestern auch nicht und ich glaube, meine Skalare erst recht nicht. Die waren mit den paar cm Wasser gar nicht glücklich.
    L.g. Wolf
     
  9. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Wolf,
    ist das nicht immer so? o_O
    Aber wichtig ist das niemand zu Schaden kam - ok, abgesehen von den Rohren...
    Kann beim nächsten Mal ja nur besser werden!
    Gruß,
    Svenja
     
  10. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Nachdem ich heute am Großen die Filter und Schläuche geputzt habe und wieder stecken geblieben bin, hab ich mir mal meine gute Schlauchbürste genauer angeschaut. Der Fehler war sehr schnell ausgemacht. Die Bürsten sind ja mit in den draht eingedreht und am Schluss hat man dann 2cm Drahtüberstand ohne Haare. Dieser überstand hat JBL einfach nach hinten in die bürste gebogen und fungierte dort fast wie ein Widerhaken. Solange man nur Schläuche reinigt und nicht in einen Übergang in ein Plastikrohr hat, wird es keine Rolle spielen, aber wenn man so wie ich noch in ein Rohr reinfährt, dann schon. Ich habe den Draht nun nach vorne gebogen und es hat einwandfrei funktioniert.
    L.g. Wolf
     
  11. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    sollte man mal an JBL berichten!
    Gerade mal geschaut: Ist bei meiner no-name Bürste genauso.:confused:

    Gruß
    Stefan
     
  12. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Stefan,
    Ja und ich hab die Bürste immer so wärmstens an empfohlen. Bei meiner Alten hatte ich auch noch nie Probleme. Ich muss mal vergleichen.
    L.g. Wolf
     
  13. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    Oh weh, hast du?[​IMG]
    Solang es deine Frau nicht war, geht's ja noch:D
     
  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Petra,

    ja, hab ich. Beim Einparken an einer Containerecke, die ebenweiter rausstand, hängengeblieben. Beim Zurücksetzen dann richtig Tür, Tankabdeckung usw. zerlegt.

    Das Peinliche ist, ich hatte gerade vor ca 4 Wochen grosse Lackreparatur, da hat mir jemand die ganze Seite eingebeult und ist natürlich abgehauen. War schon so ein 4.000,-- SChade. Ich glaub nicht, dasss der viel günstiger wird. Wahrscheinlich schmeisst mich die Versicherung jetzt raus.

    Gruß
     
  15. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Puh, dumm gelaufen:oops:aber Hauptsache gesund.
    Blechschaden ist vertretbar, zumindest wenn's kein Totalschaden ist:D
     
    ignarus gefällt das.
  16. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Leute,
    nachdem ich nun von dem Großen ein Bild gemacht habe ( und ja Petra, ich weiß 560Liter ist nicht für jeden groß [​IMG]) Habe ich den Würfel auch gleich mal fotografiert. com1200x800IMG_4353.jpg
     
  17. fischolli

    fischolli Mitglied

    sehr schick.
     
  18. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Ja, sehr schön.
    So ein grünes Becken ist halt schon was Tolles.
    Aber ich hab dafür meine Welse:p
    Doch, 560l sind schon ordentlich:D
    Ich hatte auch schon 60l und wenn's nicht geplatzt wäre, würde es heute noch dastehen.
    Und 160 l und 200l und 450l und 18l und 27l...ich bin da sehr flexibel und finde alle Größen brauchbar:)
     
  19. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Petra,
    Schön grün, ja das schon. Leider habe ich einen hang zu roten Pflanzen, wobei einwenig hab ich schon drinnen.

    Das sagen alle Frauen, auf die Größe kommt es nicht an, dass kennen wir. :D;):cool:
    L.g. Wolf
     
  20. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Leute,
    da ich neulich dachte, ein Problem mit mit meiner Festverohrung zu haben, kein vernüftiger Durchfluss. Aus dem Grund, habe ich heute den Neuen Eheim Professionel 5e 350 angeschlossen und damit seine Elektronik sauber arbeitet habe ich die Verrohrung blindgeschlossen und wieder die originalen Schläuche angebaut. Er läuft nun im Biomodus von 9-22Uhr mit 400L/h und von 22-9Uhr mit 680L./h. Da ich ja eine LED Beleuchtung für das Becken plane und diese auch von Eheim sein wird, wird der Filter dann mit dem Licht gekoppelt( was es nicht schon alles gibt). Bestückt habe ich ihn nicht original, sondern nach Stefan seiner Vorgabe, fast nur Grobe Matten und den Plastikröhrchen.
    Ich bin gespannt wie er sich macht. Im Moment sagt er mal, nächste Reinigung im November 2020.

    Am 70er wo er bis her lief hängt wieder der gute alte Eheim Prof.1 2222. Was mich da allerdings gewundert hat, ich hatte ihn vorher schon mit blauen Matten bestückt gehabt und kein teures hoch poröses Material darin. Bisher dachte ich immer ich hätte das in jedem Filter.

    Das mein 2328 nicht so gut lief hatte eine ganz simple Ursache. Ich hatte den grössten Anfängerfehler gemacht, den man an einem Prof 1 machen kann. Ich habe den Gummistopfen an der Innenseite des Kopf nicht richtig angebracht und der Filter pumpte das Wasser immer wieder durch den Topf und nicht ins Becken. Als ich das bemerkte, wars aber schon zu spät, da hatte ich den neuen eh schon angeschlossen.

    L.G. Wolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2020

Diese Seite empfehlen