Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mal eben ein Aquarium gekauft... ;)

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Guppypapa, 6. Januar 2019.

  1. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Petra hat völlig REcht, dein Wels braucht Holz zum Abraspeln. Also aam besten eine schöne Morkienwurzel einbringen. DAnn solltest ihr dem regelmäßig Grünkosst in Form von Gurke, Paprika, Zuchini etc. anbieten, mit Glück lässt er dann eure Pflanzen in Ruhe. Die fressen aber auch gerne Frostfutter.

    10 Zwerggarnelen fallen in dem Becken überhaupt nicht auf. Die gibt es inzwischen in fast allen Farben. Eine einfache und robuste Garnele sind die Neocaridina-Arten, die es in rot, gelb und m.W. sogar in blau gibt. Alternativ die Bees, sind dan rot-weiss oder schwarz-weiss gestreift. Damit ist das Becken auch nicht überfüllt.

    Gruß
     
  2. Hallo alle. ;)
    Petra, hab Dank fürs Kompliment, Balsam für die Greenhornseele. :)
    Wir waren heute ma wieda beim Händler. 6 Zwergpanzerwelse, 6 Garnelen (4 red fire, 2 Chin. Tigergarnelen) nochn bischen Zubehör und drei schwammartig aussehende Steine mit ohne Ende Höhlen und Tunneln drin.
    Zu Hause dann ca. 40% Wasserwechsel gemacht und bei der Gelegenheit etwas umdekoriert. Bild geht erst morgen weil Becken steht im Kinderzimmer und Junior schläft schon.
    Aber Ihr werdet sehen, daß die Steine kaum zur Geltung kommen ob des üppigen Wuchses der Pflanzen
    .
    Insofern wäre es gar nicht schlecht wenn der olle Grimmbart ein bischen auslichtet. :D
    Ich habe übrigens den Eindruck, das die Platys sich mehr als uns lieb ist für dir Garnelen interessieren.
    Außerdem zeigen die Neons seit dem Wasserwechsel richtiges Schwarmverhalten. Richtig eng zusammen und fast perfekt syncron zogen sie durchs Becken. Junior freut sich und ich? Freu mich auch und frage mich worans liegt... An den neuen Mitbewohnern? Am Wasserwechsel? Oder daran, daß wir heute erstmals Frostfutter gereicht haben?

    Grüße
    René
     
  3. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi René,

    Du hast mein Becken im anderen Thread schon gesehen, oder? Wenn der olle Grimmbart einer von den "Bösen" ist, bleibt da nichts mehr übrig an Grünzeugo_O
    Meine LDA 67 gehen auch generell nicht an Gurke, Zucchini und Co. Ich weiß überhaupt nicht, wovon sich meine ernähren, ausser von Holz.
    Wie schon erwähnt...sie haben ein eigenes Becken bekommen in dem sie keinen Schaden mehr anrichten können. Allerdings seh ich sie da kaum noch. Ein Welsbecken eben...reichlich Wurzeln, Steine, Verstecke.

    Was die Neons betrifft, die schwimmen eigentlich nur im Schwarm, wenn sie sich nicht wohl fühlen, bzw. der Feind naht. Hab diesen Zustand auch in meinem 870er, in dem etliche größere Fische als Mitbewohner leben. Sieht zwar schön aus, bedeutet aber eher Stress für die Fische, was ich jetzt nicht so toll finde, aber auch nicht mehr ändern kann.
    Vielleicht kriegen sich deine ja wieder ein und stehen einzeln langweilig in verschiedenen Ecken rum, wie das für Neons eigentlich an der Tagesordnung ist.
     
  4. Hallo Petra!

    Der Schwarm ist wieder zerfallen, Jeder Neon macht wieder sein eigenes Ding. ;)

    Ich nehme an das der Stress den Umbauarbeiten und dem Wasserwechsel geschuldet ist. Vielleicht ja auch die kurzzeitige Kühle im Becken. Temperiert Ihr eigentlich Euer Wasser beim Wechsel?

    Zu den Garnelen haben wir gestern eine kostenlose Futterprobe bekommen. Dachten bisher, daß das Aquarium sie ernährt. Versuchsweise haben wir so eine Minipille reingeworfen um zu sehen was passiert. Die Platys und Guppys fingen sich wie wild an drum zu kloppen und von den Garnelen war natürlich nix zu sehen. Wir haben die Futterprobe dann in den Müll entsorgt und hoffen, daß wir recht behalten und das Becken sie ernährt.

    Anbei noch das versprochene Foto von nach dem Umbau. So sieht sie aus, unsere kleine Unterwasserwelt. Bleibt erst einmal auch so, bis auf eine klitzekleine Wurzel für Grimmbart, die muss noch sein... ;)

    Und ein Bild vom Grimmbart, hab ihn endlich ma erwischt. :)

    Es winkt
    René
     

    Anhänge:

  5. ischhalt

    ischhalt Mitglied

    Hallo Rene,

    Ein paar grad Kühler darf das Wasser schon ruhig haben beim Wasserwechsel. Das empfinden einge Fische sogar sehr ansprechend:D. Ich versuche aber schon drauf zu achten das es nur max 4 bis 5 grad Unterschied hat.

    Die Garnelen werden bei dem relativ frischen Becken wahrscheinlich noch nicht allzuviel zum abweiden finden, also sollte man da schon ein wenig ein Auge drauf haben. Zumal Guppys und Platys auch gerne an Algen knabbern. Und auch sonst schnelle Vielfrasse sind. Überbrühte Brennesselblätter werden sehr gerne von Garnelen gefressen.

    Lg Lisa
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    meine Neocaridina haben noch nie Extra-Futter von mir bekommen und vermehren sich prächtig.

    Gruß
     
  7. Huhu, icke schon wieda! ;)

    Haben die Ernährung der Fische seit Montag auf Frostfutter umgestellt weil wir glauben daß es besser für das Wasser und die Fische ist. Allerdings trübt sich das Wasser etwas, seit wir damit angefangen haben. Ich habe das Gefühl, das es langsam aber sicher schlimmer wird. Junior glaubt, das es "so winzich kleine Teilchen aus dem neuen Fischfutter" sind. Mir fällt auch nix anderes ein. Andererseits sollten die doch vom Filter geschluckt werden, oder? Wasserwerte sind soweit okay, den Bewohnern scheint es gut bzu gehen.
    Wir würden nur ungern wieder auf Trockenfutter umstellen. Weiß jemand Rat?

    Dank und Gruß
    René
     
  8. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    bei Frostfutter ruhig mal verschiedene Marken probieren.
    Bei gutem Futter gibt's kaum Schmodder.

    Gruß
    Stefan
     
  9. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi,
    was für Frostfutter hast du denn verfüttert?
     
  10. Offen gestanden: Keine Ahnung. Habe die Umverpackung ins gleich Altpapier gegeben und der Blister ist völlig unbedruckt. Fische waren drauf... ;)
    Ich such ma im Web. Vielleicht find ich das Futter...
    Ähmmm, wie wird das Futter eigentlich gereicht. Habe die Würfel geviertelt und dann jeweils ein Stück 3mal am Tag reingeworfen.
     
  11. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    OK,
    Das wäre dann die Marke, aber welche Sorte weisst du doch wohl.
     
  12. Naja, halt so ein Mix mit Mückenlarven, Würmern und allerlei Kleinzeugs (Wasserflöhe?)
    Es stand sowas wie "Futtermix für Zierfische" drauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2019
  13. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Wenn das so ein wilder Mix ist, dann wundert es mich nicht, dass das das Zeug dein Wasser trübt.
    Kauf lieber alles einzeln, ich verfüttere rote, weiße schwarze Mückenlarven und Artemia
     
    Guppypapa gefällt das.
  14. Okay, probier ick mal. Dank Dir! :)
     
  15. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Trübung kann ein Zeichen dafür sein, dass die Futtertiere schon zermatscht sind und deren Körperflüssigkeiten ins Wasser kommen. Das ist bei minderwertigem Futter schnell der Fall. Hier unbedingt gute Qualität kaufen.

    Gruß
     
  16. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    ich tau die Würfel erst mal im Sieb unter fließend Wasser auf, das hilft auch schon.
    Nichts desto trotz auf Qualität achten.
    Gruß ,
    Svenja
     
  17. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo

    Mach ich auch wie Svenja. Das aufgetaute Futter wird einmal im Kescher unter kaltem Wasser kurz durchgespült.
    Vielleicht hilft das ja schon gegen die Trübungen.

    Grüsse G
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    genau, wie Svenja schreibt, am besten in kühlem Wasser (nicht warm oder heiss!) auftauen und dann gut durchspülen. 3 mal täglich ist auch zuviel, einmal am Tag reicht, ausser bei Jungfischen, da ist 3 x ok.

    Gruß
     
  19. Hallo liebe Leute!

    Haben festgestellt, daß sich Wasserwechsel sehr gut zur Fischzählung eignen. ;) Die Wuselwelse und Neons bildeten nach dem WW wieder perfekte Schwärme. Insofern is der Wasserwechsel als Stressursache ausgemacht.
    Außerdem verhielten sich die einige Guppys recht merkwürdig. Die Damen waren im Laufe der Zeit zunächst ziemlich dick geworden. Nach dem obrigen Post von Fischolli dachten wir so: überfüttert also 2 Tage wöchentlich fasten.
    Nach dem WW gestern verkrochen sich jedoch 2 der Damen ins Dickicht wo sie bewegungslos verharrten. Die Kerls wurden von den anderen beiden Damen weggescheucht. So blieb es bis Licht aus. Wir haben uns Sorgen gemacht und ich versprach Sohnemann hier mal anzufragen wenn sich nix ändert.
    Ick frage aber nich weil wir die Erklärung schon haben: Wir sind Großeltern geworden! :)
    Sicher bestätigen können wir 2 bisher verbliebene Jungtiere. Die Neons werden ne Megaparty gefeiert haben... ;)
    Daß die Mädels trächtig sein könnten, hatten wir nun überhaupt nicht auf dem Tableau. Schließlich wurde hier geschrieben, daß Nachwuchs aufgrund des harten Wassers bei uns eher unwahrscheinlich ist.
    Sei es drum. Die Freude ist groß und wir hoffen, daß wenigstens einer der beiden durchkommt. Gibt es was, womit wir Ihnen helfen können?

    Ein wenig stolz sind wir auch. :D

    Es winkt René. :)
     
  20. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    dichte Bepflanzung ist schon mal gut, es werden sicher nach und nach Junge durchkommen. Für junge Guppys kannst du staubfeines Trockenfutter reingeben, aber wirklich nur ein paar Krümel!!!

    Guppys sind eigentlich dauerträchtig, vor allem, wenn Männchen dabei sind. Dazu können die auf Vorrat Sperma speichern und sich selber mehrfach versorgen.

    Viel Spaß mit den Jungfischen,ist immer toll, so was zu beobachten.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen