Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Lebendfutter für Zwerggarnelen???

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Oktobrev, 4. Mai 2011.

  1. Halo zusammen.

    Habe vor kurzem in einem meiner Meinung nach recht gutem Blogg über Garnelen gelesen, dass diese auch Lebendfutter nehmen würden. Er nennt debei unter anderem auch Cyclopse. Ich habe Daphnien und Cyclopse im Becken. Hab aber noch nie beobachten können, dass die Garnelen sich an denen interessieren.

    Hat da jemand vielleicht Erfahrungen mit. Würde mich schon brennend interessieren.
    Ach so, falls jemand nachlesen will: http://www.zierfischforum.info/wirbello ... -blog.html

    Gruß
    Alex
     
  2. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi,

    Garnelen gehen mit Sicherheit nicht an freischwimmendes Lebendfutter jeglicher Art. Ob Cyclops, Daphnien oder Jungfische, das interessiert die nicht die Bohne.
    Wie das mit bodenorientiertem Lebendfutter wie rote Mülas oder Tubifex ist, kann ich jetzt nicht hundertprozentig sagen..
     
  3. MOOSKUGEL

    MOOSKUGEL Moderator AQL-Team

    Moin,
    ich aber, das wird zwischen die vorderen Beinpaare gepackt und einfach zerlegt :wink:
    Zur Not mache ich da auch noch ein Video von, um Zweifel auszuräumen :wink:

    Cyclops und Daphnia, nö, da gehen Garnelen net ranne, wie sollten sie die auch "fangen" können :?:

    Gruss Heiko
     
  4. moin,

    einige meiner Garnelen schwimmen manchmal wie verrückt an der Frontscheibe lang. Bisher habe ich gedacht, dass die versuchen die Algen, die sich dort angesammelt haben (war in letzter Ziet zu faul, um diese abzukratzen). Aber auch die Daphnien sitzen dort herum. Nach einer sehr langer und intensiver Beobachtung kann ich aber mit ziemlicher sicherheit sagen, dass die garnelen kein interesse an den Daphnien haben. bei Cyclops bin ich mir noch nicht sicher, die sind ja noch kleiner. Aber so flink wie die sind, kann ich mir das kaum vorstellen. Passt ja auch nicht so richtig ins beuteschema.

    @Heiko: Gibst du die Mülas lebendig oder gefrostet?


    Gruß
    Alex

    PS: Sorry fü den schreibstil, habs etwas eilig...
     
  5. MOOSKUGEL

    MOOSKUGEL Moderator AQL-Team

    Huhu Alex,
    schon mal was von dem sogenannten Paarungsschwimmen bei Garnelen gehört :?:
    Sowohl als auch :wink:

    Gruss Heiko
     
  6. Hallo!
    Was in gewisser Weise auch in das "Beuteschema" der Garnelen passt und in gewisser Weise auch schon lebt, sind Fischeier. Deshalb sind Zuchterfolge bei eierlegenden Spezies bei Garnelenbesatz eher unwahrscheinlich. Immerhin: Um eine ungewollte Massenvermehrung bei Antennenwelsen zu vermeiden, sind Garnelen das beste Verhütungsmittel... :shock:
    Gruß
    Carsten
     
  7. guten Morgen,
    Ah ja, da war doch mal was. das erklärt auch warum es nur Mänchen sind...
    Am Anfang hatte ich gedacht, ein paar von den kleinen haben einen kleinen Dachschaden. :lol:
    Dann kam die Theorie mit den Algen an der Scheibe und ich war etwas beruhigt.
    Aber jetzt wo du es sagst fällt es mir auch wieder ein. Phäromone der Weibchen mit Eiern, kurz vor oder nach der Häutung, usw...

    Aber schade finde ich das schon, dass die Nelen kein freischwimmendes Lebendfutter nehmen. Ich wollte mir demnächst noch Leuchtaugenfische anschaffen (Aplocheilichthys normani, Bezeichnung angeblich veraltet aber immer noch handelsüblich). Diese mögen gerade freischwimmendes Lebendfutter und ich dachte ich könnte mit einer eigenen Zucht beiden was gutes tun.

    Mülas lassen sich ja nicht wirklich gezielt züchten...
    Aber ich habe einen schönen Thread von Heiko zum Thema Wasserflohzucht gefunden und werde es mal damit probieren. Ich geh mal stark davon aus, dass die wenigen Cyclopse und Daphnien in meinem Becken recht schnell dezimiert sein dürften sobald die Leuchtaugenfische drinne sind. Und außerdem gibt es da ja noch artemia nauplien. Die kann man immer schnell ansetzen.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Alex
     
  8. Hallo zusammen,

    ich füttere meine Garnelen ab und an auch mit Lebendfutter (wenn ich mal wieder zuviel habe),
    hierbei kommen rote Mülas, diverses kleines Wurmfutter und Artemia zum Einsatz, diese wird von allen meinen Garnelen gefressen.


    @Carsten,
    ein fressen von Fischeiern durch Garnelen konnte ich noch nie beobachten und währe mir auch neu,
    Ich gebe verweiste Gelege von Ancistrus, oder die abgesammelten Eier von Corydorasarten immer zu meinen
    Zwerggarnelen dazu und konnte nie beobachten das diese an die Eier gehen, auch sind die meisten Eier von
    z.B. Welsen viel zu hartschalig um von Zwerggarnelen gesprengt zu werden.

    Was veranlasst Dich zu dieser Aussage?
     
  9. Hallo!
    Erfahrungswerte....
    Weder für Antennenwelsgelege noch für die erhofften Eier meiner Corydoras habrosus gab es einen "Morgen danach" und Garnelen, die sich "am Tatort" befanden... :(
    Gruß
    Carsten
     
  10. Hi Charsten,

    ok.
    Ich betreiben 10 Becken mit div. Garnelen, in allen Becken in denen ich Eier dazugebe, kommen die Jungen hoch,
    wo sie aber nicht hoch kommen sind Shnecken drin, die verspeisen alles an Eiern derer sie habhaft werden.

    Sollten in Deinen Becken ebenfalls Schnecken sein, egal welch, kannst Du davon ausgehen das diese für das verschwinden der Eier verantwortlich sind.

    Garnelen fressen so meine Erfahrunge, nur Eiere welche nicht befruchtet sind und dann auch nur, wenn sie anfangen sich zu zersetzen, am kann zwar beobachten das sie die Eier abweiden, das sie diese jedoch knacken habe ich noch nie gesehen.
     
  11. Hallo
    das mit den Schnecken kannst du auch nicht so pauschal sagen. ich habe in allen meinen Becken Schnecken verschiedener Arten(AS,PHS,TDS, RTDS, Aselone spixi und viviparus) drin, und trotzdem vermehren sich die Corys regelmässig. Und die Schnecken ebenfalls.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das es bei den Schnecken darauf ankommt, was sie an Futter bekommen.
     
  12. Hi Moni,

    da hast Du sicher recht.

    Und nun zurück zum Thema,
    wer verfütter hier denn noch Lebendfutter an seine Garnelen?
     
  13. Hallo
    Das mit den roten Mückenlarven wird hier auch Praktiziert und von den Garnelen gern genommen . Sieht dann so aus wie Heiko es beschrieben hat.
     
  14. Hallo,

    ich hab das Thema zwar angestoßen, hab es aber selber noch nicht probiert :cry: .
    Ich trau mich bei der Hitze nicht, das Frostfutter eine dreiviertel Stunde mit der Bahn zu transportieren.
    Werde mal mit dem Auto bei dem (meiner Meinung nach recht miesen) Zoohandel vor Ort schauen.
    Bei Frostfutter können die hoffentlich nicht so viel falsch machen...

    Aber ich werde natürlich sofort berichten, sobald ich ein paar Erfahrungen damit habe.


    Gruß
    Alex
     
  15. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Hi Alex,

    Dreiviertelstunde ist doch kein Problem. Kühltasche mitnehmen (Hartschale wenn du hast, andernfalls diese Isoliertüten, zwei Stück ineinander im extremen Hochsommer. Natürlich nicht einfach so in die Kühltasche werfen. Von zu Hause 2-6 Kühlakkus mitnehmen und das Futter kommt unbeschadet zu Hause an ;)

    Grüße
    Thomas
     
  16. Hi,

    Das ist etwas schwierig, wenn man vorher Stunden lang in der Uni sas. Obwohl... Die Akkus halten ja ne weile und ich kann mir was kaltes zu trinken mitnehmen. Ich glaube das mach ich gleich morgen...

    Gruß
    Alex
     
  17. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Hi,

    wenn du Komilitone hast, die nahe der Uni wohnen, kannst ja einfach mal fragen ob du bei denen die Akkus so lange ins Gefrierfach werfen kannst und dann wenns zum Händler geht halt abholen. Da sollte sich doch eine Lösung finden lassen :D

    Grüße
    Thomas
     
  18. Hey Alex!

    Wenn ich mal wieder nach Hamburg fahre kann ich dir ja am Bahnhof in Celle eine Packung lebende rote Mückenlarven aus dem Zug schmeissen ... ^^

    Das erinnert mich daran, ich glaub ich kaufe morgen mal wieder eine Packung lebende Tubifex ... <grübel>

    Gruß, Christian
     
  19. moin

    Da würdest du mit hoher Warscheinlichkeit sogar mein Haus terffen, ich wohne nämlich direkt am Bhf Celle :lol: .
    Aber ich glaibe, ich krieg das auch so hin. Da müssen die armen gefrosteten Viecher nicht auch noch die 2 Stunden aus Göttingen erleiden...

    Gruß
    Alex
     

Diese Seite empfehlen