Bis 100L Lang&Flach

ignarus

Mitglied
Um maximal Grundfläche bei gleichzeitig überschaubaren Wasservolumen zu bekommen habe ich mich für mein neues Becken für die Maße: 120x30x20cm entschieden.
Das Holzgestell hat heute meine kleine Handwerkerin schon verleimt.

Als Filter werde ich einen HMF Eckfilter mit 12 Volt Zimmerbrunnenpumpe nehmen. Diese Pumpe hat für mich drei Vorteile:
1. Kein potenziell gefährlichen Strom im Aquarium.
2. Absolut leise.
3. Treibt kein CO2 aus wie es die Luftheber tun.

Für HMF habe ich mich entschieden da mich dies sehr interessiert und ich folgende Vorteile sehe:
1. Sehr gut für Garnelenhaltung geeignet.
2. Kein Außenfilter mit Schläuchen, Einlauf, Auslauf und dem ganzen Krampf.
3. Preiswert, individuell anpassbar/veränderbar (andere Pumpenleistung, feine oder gröberer Matte, usw...)

Folgende Seite von Olaf Deters habe ich interessiert studiert: http://www.deters-ing.de/Filtertechnik/Mattenfilter.htm und ich werde mich daran orientieren.

Ins Becken werden Bororas brigittae, Corydoras habrosus, Caridina logemanni, Blasen- und Rennschnecken einziehen.
Das Wasser wird wieder sehr weich, sauer und mit reichlich Huminstoffen. Der Bodengrund sehr wahrscheinlich Sansibar Dark bei einer kleinen Restwahrscheinlichkeit Manado.

Da das Becken sehr flach und offen ist möchte ich auch Pflanzenarten nehmen die gut aus dem Wasser herauswachsen (halb emers) können und nehme gerne Empfehlungen entgegen.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
An Pflanzen die herauswachsen gibt es ja jede Menge. Ludwigien, limnophila aromatika, hygrophilas, Knöterich, aber auch die zosterifolia würde flutend schöne kleine lila Blüten haben.
L. G. Wolf
 

JoKo

Mitglied
Die Maße sind aussergewöhnlich, klingt aber interessant. Ich möchte dann gerne Bilder sehen wenn das Becken läuft :)

HMF: reicht Dir bei der geringen Beckenhöhe (es geht ja prozentual viel durch den Bodengrund verloren) einer damit Du auf die notwendige Mattenfläche kommst? Oder brauchst Du dann zwei, in der Ecke einer?
 

ignarus

Mitglied
Hallo Pflanzenpapst, danke für die Arten. Ich werde die mir mal in Ruhe durchsehen und melde mich dann nochmal.

Hallo Jochen, über zwei Eckfilter habe ich auch nachgedacht, aber mich für einen entschieden. Das Becken hat ja nur 72 liter brutto und die Filterkapazität eines Eckfilters reicht meiner Einschätzung nach locker aus, aber was die Durchströmung des gesamten Beckens betrifft, weiß ich nicht, ob die eine Pumpe reicht. Es wird eine 240l/h Pumpe. Der Abstand der beiden Halteleisten vom Eckpunkt beträgt jeweils 14cm was bei einer gebogenen Matte und 240l/h Pumpleistung zu einer Durchströmung in der Matte von 10cm/Min führt.

Ich lasse das Becken bauen und will den Einbau der Halteleisten aus Glas für den HMF mit beauftragen. Die Frage ist ob eine Halteleiste je Seite reicht, oder lieber zwei die die Matte beidseitig fixieren?
Als Matte plane ich ich feinporig also 30, oder 45 ppi in einer Stärke von 3, 4, oder 5cm. Bin mir noch nicht sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoKo

Mitglied
. Die Frage ist ob eine Halteleiste je Seite reicht, oder lieber zwei die die Matte beidseitig fixieren?
Als Matte plane ich ich feinporig also 30, oder 45 ppi in einer Stärke von 3,4, oder 5cm. Bin mir noch nicht sicher.
Eine pro Seite reicht. Die innere Leiste würde auch nichts mehr fixieren, die Matte drückt durch die Biegung nach aussen. Achte darauf, dass die Leisten nicht zu schmal werden, sonst könnte es sein dass die Matte "rausschnappt".
An meinem 120x50x50 Becken habe ich einen Radius von 19cm, 5cm grobporige (ich glaube 10ppi) Matte, die Haltewinkel aus Kunststoff sind 2,5cm breit. Das geht gerade noch so. Bei grob- oder feinporig scheiden sich die Geister. Ich habe die grobporige weil es nur diese damals in schwarz beim Händler gab ... Das Becken läuft damit jetzt stabil seit über einem Jahr.

Bei Dir ist der Radius geringer, die Matte muss also kräftiger gebogen werden: auf keinen Fall 5cm Dicke, ich würde zur 3cm Matte tendieren. Wenn die Halteleisten dann 2.5-3cm breit sind sollte das passen. Angeblich passiert die meiste Filterwirkung sowieso nur in den - wenn ich mich richtig erinnere - ersten 1-2cm.
Ich habe mich damals für die 5cm entschieden, weil bei mir der Auslass der Pumpe (JBL ProFlow 800) mit einem Stück Kunststoffschlauch durch die Matte sonst keinen Halt mehr hat, ist nur durchgesteckt.
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Es gibt doch auch größere schaumstoffpatronen die in der Mitte ein Loch haben und mit einer Pumpe betrieben werden könnten. Da bräuchte man keine Leisten einkleben. Ich habe die Filter halt auf Messen rumstehen sehen. Im Prinzip nichts anderes als ein HMF. Die könnte man auch legen und verstecken.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Hallo Friedrich,
An Pflanzen die herauswachsen gibt es ja jede Menge. Ludwigien, limnophila aromatika, hygrophilas, Knöterich, aber auch die zosterifolia würde flutend schöne kleine lila Blüten haben.
L. G. Wolf
Heteranthera zosterifolia ist der Pflanzentipp des Jahres lieber Wolf, ich habe mich gerade eingelesen und die scheint ideal zu sein. Auch die Bororas werden sich gut im Dickicht verstecken können. Die soll sich ja auch super als Indikatorpflanze eignen:
"... Bei einem Mangel an Stickstoff (NO3) beginnen ihre Blätter durchsichtig zu werden, bevor sie welken. Fehlt dem Wasser Phosphor (PO4), verwandelt sich das helle Grün der Pflanze in einen dunkleren Farbton. ..."
https://www.aquasabi.de/Heteranthera-zosterifolia-in-Vitro-XL
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Das freut mich, dass ich dir einen guten Tipp gegeben habe. Wie gesagt, sie kommt nicht aus dem Wasser, wenigstens macht das bei mir nicht. Du musst sie aber schon etwas fluten lassen, wenn sie blühen soll. Bei mir wächst sie übrigens sehr gut und hat bisher noch keine Mangelerscheinungen gehabt. Ich hatte sie vor 2 Jahren als invitro gekauft.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
So, das Becken ist bestellt, aber es muss noch gebaut werden. Das wird noch ein paar Wochen dauern.
Extra für @Wolf habe ich es mit schwarzer Rückwandfolie bestellt.
Danke @JoKo für das Mitteilen Deiner Erfahrungen mit HMF. Ich habe es mit jeweils einem Glassteg 15cm vom Eckpunkt bestellt.
Ich werde dann eine 3 oder 4cm Matte nehmen, aber sie muss sehr feinporig sein damit sich der Garnelennachwuchs nicht durchquetscht und dann von der Pumpe gehäckselt wird.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Sehr brav, dass freut mich doch zu hören.
So einfach geht das gar nicht mit dem hexeln. Als ich das zweite 30er aufgebaut habe, hatte ich anfangs einen Rucksackfilter angehängt mit dem originalen Ansaugrohr. Ich hätte nicht gedacht, dass dort fast ausgewachsene Garnelen durchpassen. Tja passen eben doch. Ich weiß nicht wie, aber alle fünf gingen durch die Pumpenkammer und nur eine wurde geschreddert. Ich hab dann natürlich den kleinsten EHEIM Aussenfilter (gibt es leider nicht mehr auf dem Markt) angebaut und abgesichert. 2 der vier Garnelen hab ich dann noch mit N Dünger gekillt, aber die letzten beiden haben sich dann doch noch vermehrt.
Hab ich schon erzählt, dass ich und Garnelen nicht wirklich gut passen.
L. G. Wolf
Ganz weg ist der Filter noch nicht vom Markt, mein Händler hat noch einen.
 
Zuletzt bearbeitet:

fischolli

Mitglied
Hi,

ich hätte dir doch zwei Leisten empfohlen für den HMF und die so schmal gemacht, dass man die Matte dort richtig einklemmen kann/muß. Ich hatte das Problem mit einer Leiste, dass beim hantieren am oder hinter dem Filter die doch schnell mal rausrutschen und man dann eine riesige Sauerei im Becken hat. Greade, wenn du den Filter bepflanzen willst, mupß man doch ja ab und an mal dran rumzupfen/schnippeln usw. Ich habge mir dann so SChienen eingeklebt, die das auch erfüllen. Nchteil ist, man schaut vorne auf die eine"Aussenwand" der SChiene, zumindest solange, bis das zugewachsen ist.

An Deters Berechnungen habe ich mich auch weitestgehend orentiert, was den Radius des Filters angeht. Als Pumpe habe ich dann aber einfach einen alten Aquaball hintergehängt.

Gruß
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Anstatt leisten oder Glas, hättest du auch so etwas machen können, wie ich im zweiten Dario Becken habe. Eine slimline zum verkleiden.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
@Wolf, habe es gesehen. Ist sehr gelungen.
Ich habe aber nur ne 20er Höhe und mit davon abgezogener Höhe des Bodengrundes zu wenig Filteroberfläche wenn die Matte nicht lang genug ist.

@fischolli, ja - vermutlich hast Du recht, aber es muss jetzt auch mit einem Steg gehen.
Vielleicht kann man die gebogene Matte von hinten irgendwie stabilisieren? Mit Sand, oder passend geschnittenen Filtermattenstücken?
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Also bitte, dir würde doch da eine Lösung einfallen. Dann zieh die Wand weiter vor und als Pumpe nimmst du einen Aquaball mit Filtermaterial, dann hättest du genug Oberfläche. Geht nicht, gibt's nicht;)
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
So, das Becken ist befüllt und bepflanzt. Leider trübe Brühe, weil ich den Sansibar Dark Sand nicht genügend ausgewaschen hatte! Jetzt laufen erstmal zwei Filter um wieder klare Sicht zu erhalten.
 

ignarus

Mitglied
Festgestellt habe ich das mir ein Glassteg pro Seite reicht (für Eck HMF). Es Ist stabil. Zwei Stege und dann die Matte reingequetscht ist vermutlich noch stabiler, aber mir reicht das so.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Äh, das hätte ich dir auch sagen können. Das habe ich bei meinem früheren Händler schon gesehen.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Neuer Fischfavorit ist Bororas naevus und nicht mehr B. brigittae.
Nach meiner Recherche braucht diese Art nicht so warmes Wasser wie die Brigittae und lässt sich auch leichter Nachziehen.
Mein Wasser habe ich auf kH/gH 0,8/6 und den pH auf 6,0 eingestellt plus eine reichliche Menge an Flüssighuminstoffen.
 
Oben