Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Laichverhärtung oder Verstopfung Skalar

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Hoffiboffi, 17. September 2019.

  1. Servus zusammen

    Seit 3 Tagen wird mein Skalar immer etwas dicker.
    Aktuell erhöhte Atmung und weniger aktiv.
    Der erste längs streifen Nähe des Kopfes ist blass.

    Bauchwassersucht und ähnliches kann ich ausschließen. Der Skalar schaut normal aus bis auf den dicken Bauch wie ihr auf den Bildern sehen könnt.

    Im Internet könnte ich nicht viel finden.

    Ich bin ratlos was es genau sein kann

    Bin um jede Hilfe dankbar!

    VG Tom
     

    Anhänge:

  2. Was ich vergessen habe. Die Tiere sind ein knappes halbes Jahr alt. Ein anderes Pärchen hatte bereits ihren ersten laichversuch.

    Futter wird abwechselnd Frost und Trocken/Granulat gefüttert. Letztes lebendfutter ist zwei Wochen her.

    PH 7,6
    Kh 6
    GH 6
    Nitrat 10
    Nitrit 0

    Waren meine Messwerte vor ein paar Tagen.
    WW wurde zwei Tage vor den Messungen gemacht mit 70% Osmosewasser.

    Aktuell 28 Grad im Becken möchte es auf 30 erhöhen. Wird bissl dauern bei 720 Litern.
    Im Becken sind aktuell 11 Skalare.
     
  3. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    auf den Bildern sieht der für mich einfach nur voll gefressen aus. So sahen meine Skalare früher auch aus, wenn ich mal wieder etwas zu viel Futter reingeschmissen habe. Die haben irgendwie keinerlei Fressbremse und fressen, bis sie fast platzen.

    Erhöhte Atmung kann auch stressbedingt sein, wenn jetzt ein anderes Paar schon Brutverhalten zeigt und deswegen territorial wird, kann es ja schon mal zu Rangeleien kommen. 11 Skalare, selbst in einem Becken deiner Größe, sorgt m.E. schon für entsprechende Reibereien.

    Folgendes würde ich machen: Erst mal eine Woche Fütterung einstellen. Das halten alle gesunden Fische locker aus. Dann sehen, ob die Bauchumfang sich normalisiert. Dann würde ich in Zukunft Granulat/Trockenfutter nur noch vorgeweicht füttern, da das auch im Fisch noch aufquellen kann. M.E: ist das sowieso nur Notfutter für Fische, wenn kein Lebendfutter möglich ist, gibt es doch genügend gute Frostfutter, die man füttern kann.

    Wenn es dann nicht besser wird, liegt wahrscheinlich eine bakterielle Infektion vor. BWS ist m.E. sowieso einfach so ein Sammelbegriff dafür. Bei echter BWS wäre dein Bestand längst hinüber, bzw. komplett befallen. Hier würde ich dann mit Baktopur o.ä. behandeln.

    Gruß
     
  4. Danke für deine Antwort!

    Überfressen wäre möglich. Sind alle noch gut im Wachstum. Gestern hatte der Skalar nichts gefressen gehabt. Habe die anderen mit Tubifexwürfel von ihm weg gelockt damit ich ihn anschauen kann.

    Hab die Temperatur etwas erhöht und werde definitiv nicht füttern.

    An sich schaut er gesund aus bis auf den Bauch. Ich werde es mal beobachten und falls sich nichts ändert werde ich mich nochmal melden.

    Danke
     

Diese Seite empfehlen