Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Kleiner großer Notfall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von PhilAN, 22. Oktober 2016.

  1. PhilAN

    PhilAN Mitglied

    Wer von euch hat bereits ein Becken zerlegt und wieder verklebt, bzw wer kann das, wer macht das beruflich, was kostet so etwas. Musste leider feststellen dass das Becken unmöglich in den Keller zu transportieren ist, das heißt es muss zerlegt, einzeln getragen und vor Ort neu verklebt werden... stehT jetzt alles vorm Haus...
    Scheiß spontanaktionen mit 2m Becken....
     
  2. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Phil.

    Da wird dir wohl nur ein Aquariumbauer helfen können. Eventuell noch ein Glaser.
    Bei der Größe wäre mir alles andere zu riskant.

    Passt das auch nicht irgendwie durch ein Kellerfenster?
     
  3. PhilAN

    PhilAN Mitglied

    Leider nein.
    Das Becken ist 200x60x80 und meine Fenster sind genau 80, das Becken kann allerdings nicht gerade rein. Und die Treppe würde von den Maßen hin hauen. Allerdings ist das Becken so extrem schwer dass man selbst keinen platz hat um es zu tragen ohne dass es auskommt... Haben wir aber leider erst festgestellt als das Becken schon 100km transportiert wurde und jetzt vorm Haus steht.
    Mein Interesse besteht darin ob jemand damit Erfahrungen hat oder jemanden kennt der das machen kann eben oder weiß was das kostet pi mal Daumen.
    Hauptproblem seh ich beim fachgerechten zerlegen, besonders mit welchem Werkzeug erstmal. Ob das verkleben dann ein aquarienbauer übernimmt oder meim Verfuger sieht man dann. Ich kenn nur leider niemanden der damit schon Erfahrungen hat im zerlegen
     
  4. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Phil.

    Ein kleines Becken habe ich schon einmal zerlegt. Das ging recht gut mit einem Teppichmesser. Das sollte bei einem großen Becken eigentlich auch klappen. Besser dann aber eine feste Klinge und keine zum abknicken nehmen. Allerdings sollten dann 1 - 2 Leute die Scheibe beim heraustrennen halten.
    Das alte Silikon musst du dann restlos von den Scheiben entfernen. Entweder mit Silikonentferner oder Aceton. Danach kann das Becken dann wieder verklebt werden.
     
  5. PhilAN

    PhilAN Mitglied

    Ok. Dann werde ich morgen mal versuchen das Becken zu zerteilen, und dann gründlich zu reinigen wenn es zerlegt ist. Hoffentlich klappt das ohne Schäden. Das Becken hat eine selbstgebaute Rückwand die auch über eine Seite läuft.
     
  6. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi,
    so wie Wolfgang das beschrieben hat, geht das.
    Aber wie gesagt, geh da nicht alleine bei.
    Du solltest aber wirklich erst in Erfahrung bringen, wer dir das Becken klebt, sonst verkauf es lieber gleich wieder.
    Auch wenn es im Keller vielleicht nicht ganz so schlimm ist, machen knapp 1000l eine ganz schöne Schweinerei.

    Das wäre übrigens auch mein Traumbecken, aber das würde ich nirgends unter bekommen.
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Phil,

    wenn die Treppe von den Maßen hinhaut, kannst du das Becken nicht evtl. über eine gut gepolsterte Rutsche/Brett o.ä. ganz vorsichtig langsam runter rutschen lassen? Mit genügend Helfern, die vorne abstützen und hinten lenken und festhalten?

    Ich fürchte, das Auseinandernehmen und neu Verkleben wird ein kleines Vermögen kosten, sofern es vom Fachmann gemacht wird. Auch mir wäre alles andere zu riskant. Ganz ehrlich...ich habe bei meinem 2m-Becken irgendwie immer noch Angst, dass es irgendwann auseinanderfällt, nur weil ich selbst die Glasverstrebungen oben verklebt habe :mrgreen:

    Grüße
    Petra
     
  8. PhilAN

    PhilAN Mitglied

    Sagen wir so... Die Treppe geht genau auf den Zentimeter aber man muss es hochkant stellen. Mit der Rückwand hat das Becken gute 300 kilo. Das bekommt man um ne kurve einfach nich rum...
     

Diese Seite empfehlen