Hallo, ich bin neu hier aber nicht in der Auqaristik. Ich habe eine Towuti Seekrabbe in meinem Aquarium und wollte fragen ob ich sie mit einem Pärchen Kakadu Zbbs vergesellschaften könnte. Im Aquarium sind außerdem auch noch 5 Amanos die mit der Krabbe auskommen. Geht eher der Barsch auf die Krabbe oder die Krabbe auf den Barsch ? Krabbe = 4cm Charpax

Mfg
 

fischolli

Mitglied
Moin,

ich habe keine Ahnung von Krabben und Krebsen, habe aber schon zig mal gelesen, dass von einer Vergesellschaftung mit Fischen abgeraten wird, weil diese insbesondere nachts von den Scherentieren attackiert werden. Gerade Apistogramma sind bodenorientiert, kommen sich also mit deiner Krabbe ins GEhege.
 

Tobi:)

Mitglied
Hallo, ich bin neu hier aber nicht in der Auqaristik. Ich habe eine Towuti Seekrabbe in meinem Aquarium und wollte fragen ob ich sie mit einem Pärchen Kakadu Zbbs vergesellschaften könnte. Im Aquarium sind außerdem auch noch 5 Amanos die mit der Krabbe auskommen. Geht eher der Barsch auf die Krabbe oder die Krabbe auf den Barsch ? Krabbe = 4cm Charpax

Mfg
Wie viel Liter hat das Aquarium?
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ich habe nur mal kurz im Netz geschaut und schon im ersten Artikel steht. Sie ist ein geschickter Jäger und frisst Fische Garnelen und Schnecken.
Was soll auch ein kakadu einem solch gepanzerten Wesen entgegensetzen, er ist ja kein Seewolf.
Ich hatte einmal ein Scherentier und zwar eine kleine Glasgarnele und selbst die hat schon Neons gefressen.
L. G. Wolf
 

Andrea1985

Mitglied
Hallo, Ich bin auch neu hier, aber evtl kann ich etwas helfen. Ich halte cherax krebse und kakadus. Es ist schon so das die Krebse auf jagt gehen und auch gelegentlich heute machen, aber grundsätzlich sind die kakadus flink und entgehen den scheren. Aber eine Garantie gibt es eben nicht, da sie sich ein Revier teilen. Mein ausgewachsenes Männchen wurde zuletzt auch verspeist. Wobei es krank oder zumindest geschwächt war und sich zurück ziehen wollte. Grundsätzlich würde ich sagen ist eine Vergesellschaftung möglich aber immer mit etwas Risiko dabei.

LG andrea
 

LemonFreak

Mitglied
Hey,
Generell würde ich eigentlich von der vergesellschaftung von scherentieren mit Fischen abraten, auch wenn ich keine Erfahrung mit dieser einen Krabbenart habe . Einfach aus den oben genannten Gründen. Wenn du das Risiko eingehen willst ist das dein Ding , aber ich hätte was dagegen wenn meine Fische als teures Lebendfutter enden würde. Diese Kombi ist wie so viele Kombis in der Aquaristik: nicht zu empfehlen, kann zwar funktionieren, aber wenn nicht dann ist das doof.
LG
 
Oben