Juwel Rio 125 Neueinrichtung

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Jennifer,

erstmal herzlich willkommen hier.
Du bist ja schon mitten im Geschehen:)
Wenn du noch unsicher bist mit dem Besatz, schau dich doch hier mal um:
Hier kannst du in Kombination deine Beckengröße und/oder Wasserwerte und/oder Herkunft usw. eingeben.
Ich finde, da gibt's schon ne ordentliche Auswahl auch ohne Wassergepantsche.

Ich pantsche übrigens seit gefühlten 100 Jahren auch nicht an meinem Wasser rum und bin trotzdem immer gut zurecht gekommen, trotz nicht optimaler vorgegebener Wasserwerte.
Ich seh das allerdings auch nicht ganz so eng ob der pH-Wert nun bei "vorgeschriebenen" 7,5 oder tatsächlichen 7,8 liegt.
Meine Fische anscheinend auch nicht, denn die sind seit ewigen Zeiten gesund, munter, vermehren sich und werden steinalt.
Eigentlich hab ich einen total überalteten Fischbestand und würde gerne mal wieder eine neue Fischart ausprobieren. Aber wenn keiner stirbt, braucht man auch keine neuen Fische:cool:
 

Wolf

Mitglied
Hallo Christian,
Shai hat auch vor kurzem ein juwel 125 eingericht. Er hat sich bei plus zoo um 30€ ein Pflanzenpaket bestellt. Du kannst ja mal sein thread suchen " mein Rio 125".
Anfangs hatte er noch kein co2, hat es sich dann später anderst überlegt. Das Becken sieht jetzt super aus, schau es dir mal an.
L. G. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Christian,

Eine Co2 Anlage möchte ich mir übrigens auch erst einmal nicht kaufen, sondern mal abwarten wie gut/schlecht es auch ohne wächst.
Halte ich für eine sehr gute Entscheidung.
Nicht jedes Becken braucht zwingend CO².
Auch Svenjas Becken laufen mit co2 und sehen super aus.
...und viele andere laufen ohne CO² und sehen auch super aus;)

Wenn dir dein "Grün" nachher nicht dschungelig genug ist, kannst du immer noch zum Notnagel CO² greifen. Aber auch CO² ist nicht immer die ultimative Lösung für alle Probleme.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Petra,
Endlich mal jemand, der sich zu sagen traut, dass die Fische nicht gleich sterben, wenn das Wasser nicht optimal ist.
Allerdings klappt es bei dir mit den Pflanzen aber nicht so toll. ;):p
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
...und viele andere laufen ohne CO² und sehen auch super aus;)
Hallo Petra,
Da gebe ich dir recht. Jeder muss selbst wissen, wie sein Aquarium aussehen soll.
Deshalb einfach viele Bilder anschauen und vergleichen, oder eben ausprobieren was geht und was nicht.
Ich denke bei dir wird co2 nichts bringen. Das wäre ungefähr so, als wenn ich mein Salatbeet düngen würde, damit die Nacktschnecken was zum fressen haben. :p:D
L. G. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
(Ich darf das, ich bin MOD
)
Wolf, ich hab jetzt hier nicht von MEINEM Becken geredet, das super aussieht.
Meins ist halt anders. Bei mir liegt das Augenmerk eben eher bei den Fischen.
Jeder wie er kann und will:cool:und natürlich auch, je nachdem was sein Geldbeutel hergibt.
 

Wolf

Mitglied
Liebe Petra,
und wieder bereue ich es, Dir den Link zur Smilie Seite gegeben zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Lieber Wolf,

den hätte ich früher oder später auch ohne dich gefunden.

Versöhnung!


Jetzt ist's genug mit dem Quatsch.
Lasst uns wieder ernst werden und im Thread fortfahren...
 

Wolf

Mitglied
Hallo Petra,
da bin ich ganz bei Dir, aber ist doch immer wieder nett.

@Christian,
nachdem ich wegen den Smilies für Petra nun extra an den Rechner gesessen bin, kann ich dir auch gleich den Link zu Shai seinem Aquarium schicken.
da kannst du auch nachlesen, welches Pflanzenpaket er gekauft hat. Inklusive Bildern.


Und nun noch die Beckenrunde von OLLi und meine.


L.G. Wolf
 

J J

Mitglied
So guten Morgen,

ich habe jetzt nach längerer Recherche festgestellt das die Apistogramma wohl nicht ganz so zimperlich sind mit den WW. Der Apistogramma borelli ist wohl auch relativ friedlich unterwegs und auch als Pärchen in 80cm in Ordnung.

Mit ein paar ruhigen Salmlern wäre das eine Option für mich. Mehr Fische möchte ich eh nicht pflegen. Ich mag diese ,,vollen" bunten Aquarien nicht so gerne.

Dann hätten die Apistogramma borelli den unteren Teil für sich und oben schwimmt ein Trupp kleiner Salmler.

Da geh ich jetzt auf die Suche was dazu passt.

Was meint ihr ,das Becken läuft morgen 14 Tage, reichen weitere 14 Tage bis die ersten Tiere einziehen können? Oder vorher ein paar Schnecken?
Und setzt man eher die Salmler zuerst oder die Zbb ?

Habt einen schönen Sonntag

Lg Jennifer
 

ignarus

Mitglied
Hallo,
am besten zuerst die Schnecken einsetzen. Am besten sogar schon morgen. Durch ihren Stoffwechsel helfen sie das sich die Bakterien im Filter besser vermehren können. Zudem kümmern sie sich um den Algenaufwuchs der meist zu dieser Phase verstärkt auftritt.
 

ignarus

Mitglied
Ich würde nachdem die Schnecken einige Tage im Becken sind nicht beide Fischarten zugleich einsetzen, sondern zeitlich versetzt (circa 1 Woche), damit der Nitritwert nicht so stark ansteigt. Die Nitritproblematik ist in ihrer Gefährlichkeit hier im Forum umstritten und es werden diesbezüglich regelmäßig schwere Gefechte geführt. Ich würde die kleinere Art zuerst einsetzen, also das die Größeren später zu den Kleinen gesetzt werden und nicht andersherum. Hast Du einen Nitrittest?
 

J J

Mitglied
Ja ich habe einen JBL Testkoffer zum testen. Der Nitritwert war gestern immer noch bei 0,2 .
Dann schaue ich mal nach 1 ,2 größeren Schnecken und werde dann nochmal ne Woche warten und weiter Nitrit testen. Dann die Salmler ne Woche und zum Schluss bei ca. 4 Wochen, wenn alle Werte passen die Zbb.
 
Hallo Wolf und Petra,

vielen lieben Dank für eure Hinweise und die Links! Ich habe ja bei mir zuhause ein sehr weiches Wasser mit einer GH von 2,09 und da wurde mir sogar von einem erfahrenen Aquarianer dazu geraten kein Co2 einzusetzen, da ich damit die wenige KH "rausschießen" würde und das nicht gut wäre...ob das stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen :rolleyes:
Soweit habe ich alles zuhause um das Becken bald in Betrieb zu nehmen...außer den Pflanzen. Nährboden bräuchte ich nicht unbedingt bzw. die meisten raten davon ab...ob das stimmt oder nicht weiß ich allerdings auch nicht 100%ig, weil mir im Aquaristikladen sehr dazu geraten wurde.

Viele liebe Grüße

Christian

P. S. : Sorry Jennifer, das ich hier deinen Thread so für meine Probleme "missbraucht" habe ;)
 

Wolf

Mitglied
Hallo Christian,
Google mal nach biogener Entkalkung, dann wirst du feststellen, dass gerade ohne Co2 deine kh absinken könnte.
Wie gesagt, ich weiß nicht wie du dir dein Aquarium vorstellst, das musst du selber wissen. Es gibbt auch genug Pflanzen die ohne klar kommen.
Ich selbst verwende übrigens auch gern einen Langzeit Dünger als untere Schicht. Da gibt es aber schon Unterschiede in der Qualität. Wenn du viel mit Stängelpflanzen und Moose arbeitest, dann wäre er vielleicht eher unnötig.
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,

wenn, dann würde ich die Pflanzen einbringen, welche Jennifer auch in ihrem Aquarium hat...Limnophilia,Valisnerien, Cryptocoryne etc.
Als Nährboden wollte ich eigentlich 5kg von dem Dennerle Deponitmix Black einbringen und noch 20kg Dennerle Quarzkies in Diamantschwarz. Aber ich bin mir unsicher wegen dem Nährboden, weil ich jetzt schon öfters mal gelesen habe, das manchen mit Nährboden das Wasser "umgekippt" wäre, weil der Nährboden angefangen hätte zu gammeln.

Viele Grüße

Christian
 

Mezzomixen

Mitglied
Aber ich bin mir unsicher wegen dem Nährboden
Hallo

Ich persönlich bin ja der Ansicht, dass Nährboden eine Erfindung der Industrie ist, um noch ein bisschen Gewinn abzuschöpfen. Wenn du unter dem Kies noch was haben möchtest, dann nimm etwas Sand... ist billiger. Dein Rio hat einen Sicherheitsrahmen. Würdest du nichtmal sehen. Ich würde es halt komplett weglassen und nur den Kies einbringen und gegebenfalls gezielt düngen.

Grüße
Mezzo
 

Wolf

Mitglied
Hallo Christian,
Ich habe bisher immer den normalen Deponitmix von Dennerle genommen und nie schlechte Erfahrungen gemacht. Beim Vorgänger hatte man nur die ersten Wochen Probleme mit Algen. Beim heutigen nicht mehr so.
Die Anubias werden meist aufgefunden, da bringt der Nährboden nicht viel. Vallis und cryptos könntestdu gezielt mit Tabletten düngen und die Lymnophila düngst du eh über die Wassersäule (Flüssigdünger).
Eins sollte dir auch klar sein, nach nem Jahr ist der Boden auch ausgelaugt und du musst dann auch nachdüngen. Ich habe den Deponitmix auch schon parziell eingebracht, wo ich wusste, das dort Rosettenpflanzen hinkommen.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Wegen dem gammeln. In normalen quarzkies kann sich auch Schwefelwasserstoff bilden. Das ist ganz normal und ich würde es auch nicht gammeln nennen. In den letzten 20 Jahren ist mir durch den Deponitmix noch kein Becken gekippt, denn so lange nütze ich ihn schon.
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,

okay, dann werde ich es mir vielleicht doch noch einmal überlegen mit dem Deponitmix...aber wenn, dann würde ich nur den in Schwarz nehmen, das keine braune Erde auf den schwarzen Kies kommt ;)
Vielleicht noch eine letzte Frage Wolf: Wie hälst du es eigentlich mit der Einfahrzeit? Vielleicht kennst du ja den Youtube Channel von Aquaddicted...dort habe ich bisher die meisten und interessantesten Infos her...und da wird in dem neuesten Video dazu geraten, direkt nach einer Woche z. B. mit dem Einsetzen von Wirbellosen zu beginnen und dann nach und nach langsam den Besatz zu steigern und immer wieder die Wasserwerte zu kontrollieren. Was ist deine Meinung dazu? Oder rätst du zu einer langen Einfahrzeit?
Hoffentlich ist es okay, wenn ich den Link zu dem Thema Wasserwerte bzw. Einfahrzeit hier poste:


Viele Grüße und nochmals vielen Dank

Christian
 
Oben