Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

HILFE....zu hoher Nitritwert

Dieses Thema im Forum "Wasserchemie" wurde erstellt von red bee, 19. Juli 2007.

  1. hallo zusammen,

    ich habe mir vor kurzem mein erste aquarium eingerichtet. trotz aller vorbereitung (literatur und super ausführliche beratung im fachgeschäft) habe ich gelernt (durch fragen in einem anderen forum) das ich wohl doch schon ein paar dicke anfängerfehler gemacht habe, die anscheinend in einem dicken nitrit-peak geendet haben.

    kurz meine "werdegang":

    - vor dreieinhalb wochen das becken zugelegt und mit sand, kies, wurzel und pflanzen eingerichtet. wasser mit wasseraufbereiter von Tetr... eingelassen und 14 tage nix gemacht.

    - nach 14 tagen wasserprobe genommen und zum fachgeschäft um die werte zu messen. nitrit u. nitrat waren auf null (die anderen werte weiss ich leider nicht mehr). hab dann nach rücksprache mit fachverkäufer (ein echter aquaristik-freak!) 4 red bees mitgenommen und " zu wasser gelassen".

    - 4 tage später hab ich dann wieder besseren wissen nicht erstmal eine weiter sorte fische dazu geholt :oops: sondern 2 zwergfadenfische, 3 pandas und 5 rote neons dazugeholt.

    - dann das erstmal nach 2 tagen die werte mittels streifentest gemessen. alles ok.

    -mittlerweile hatte aber das wasser aufgrund der hohen außentemperatur eine temperatur von knapp über 30° erreicht. also habe ich einen TWW gemacht und bei der gelegenheit auch den filterschwamm im abgelassenen wasser etwas gereinigt, weil die pumpe nicht mehr so gut lief (mittlerweile weiss ich natürlich dass das ziemlich dämlich war)

    - 3 tage später war dann der nitrit wert bei 2,0mg/l (streifentest JBL). hab dann sofort nochmal mit töpfchentest nachgemessen, aber da der nur bis 1,0mg/l geht kann ich nicht sagen ob´s wirklich 2,0mg/l waren. jedenfalls zeigte der tröpfchentest an, dass der wert weeeiiit über 1,0mg/l lag.

    - habe noch am selben tag (gestern) 50% TWW mit wasseraufbereiter und einem lt. verkäufer biologischem anti-nitritmittel (amtr.. clea..) gemacht. danach war der wert erstmal auf 0,4 mg/l zurück.

    - heute steht er allerdings wieder bei über 1,0 mg/l (aber unter 2,0 lt. streifentest)

    jetzt meine fragen:

    - wie oft kann/soll ich einen TWW machen?
    - welche menge soll ich dann wechseln (30%, 50%?)
    - soll ich weiterhin wasseraufbereiter und anti-nitrit zum frischwasser dazugeben?
    - wie lange soll ich das machen bzw. wie lange hält so ein nitritpeak an?

    todesopfer hab ich bisher (bis auf eine red bee) keine zu beklagen.

    ich hab zwar auch schon ein paar ratschläge in dem anderen forum bekommen, aber ich würde auch nochmal gerne eure meinungen hören.

    gruß

    detlev
     
  2. Hallo Detlev,

    zunächst einmal würde sich dein Post sher viel flüssiger lesen, wenn du auf die korrekte Schreibweise auch Groß- und Kleinschreibung achtest.

    Nun zu deinen Fragen: ich würde in diesen Fällen noch mehr Wasser wechseln. Bei Werten um 1,0 mg/l odermehr sollten es schon 90 % sein.
    Wenn erforderlich, dann sollte man diese Menge auch täglich wechseln!
    So ein Nitritpeak kann schon bis zu 10 Tagen dauern.
    Wasseraufbereiter hängt von deinem Leitungswasser ab, in vielen Fällen ist er nicht erforderlich.
    Das Anti-Nitrit: wenn du es schon parat hast, dann kannst du es auch ruhig zugeben. Schaden tut es nicht und helfen vielleicht ein wenig.

    Im übrigen ist das für mich ein typischer Fall, dass trotz Abwarten die Nitrifikation sich ohne Belastung selten ausreichend etabliert.

    Du solltest die nächsten gar nicht füttern, auch das hilft den Nitritwert niedrig zu halten und die Fische vertragen ein paar Fastentage ohne Probleme.

    Gruß Knut
     
  3. Hallo Detlev,

    ein ähnliches, wenn auch viel Weitreichender hab ich auch mit unserem Becken.

    Ich als absoluter Anfänger kann Dir nur Raten: Finger weg vom Filter!
    Je mehr daran rummanipuliert wird, um so schlimmer die Wasserwerte.
    Und noch eins hab ich hier schon gelernt:
    Der Kies für den Boden ist im Geschäft wunderschön weiss, nach dem Waschen strahlt er förmlich und das neue Becken ist das schönst der ganzen Welt.
    ABER auch hier: Finger weg vom Bodensatz! Wenn ich das richtig verstanden hab, hat er eine ähnliche (die selbe?) Wirkung wie der Filter.

    Ich kann Dir aus eigender Erfahrung nur an Herz legen, den meisten Leuten hier zu vertrauen und vorerst keine Fische mehr ins Becken zu setzten.

    Viel liebe Grüsse und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Becken.

    L.Krüger :idea:
     
  4. Hallo L. Krüger,

    das geht einem runter wie Öl. Damit ist bewiesen, das so ein Forum doch etwas bringt und sich die Leute nicht umsonst die Finger blutig posten.

    Das gibt Hoffnung....


    Weiterhin viel Spaß und Erfolg.
     
  5. zunächst erstmal danke für eure antworten!!!!

    gestern abend habe ich ein TWW gemacht (nur 50%, da ich gestern eure antworten nicht mehr abrufen konnte) und heute morgen war der nitrit-wert "nur" noch bei 0,6mg/l.
    den fischlis geht´s auch sichtbar besser!! :roll:

    ich werde dann jetzt eurem rat folgen und gem. euren empfehlungen täglich einen TWW machen.

    ab welchem nitrit-wert könnte man denn sagen, dass das wasser wieder "ok" ist? sprich: ab wann kann ich wieder in den wöchentlichen rythmus gehen? gibt es da überhaupt einen "ungefährlichen" wert? oder muss der 0,0 sein?

    wie lange sollte der wert wieder in ordnung sein, bevor ich die restlichen fischlis dazu hole? eigentlich hatte ich vor insgesamt 1/1 zwergfadenfische, 10 rote neon und 5 pandas ins becken zu setzten (plus die 4 red bees).

    wäre schön, wenn ich da auch nochmal ratschläge von euch bekommen könnte.

    @ knut: ich muss den ganzen tag in meinem job auf korrekte schreibweise und groß- und kleinschreibung achten und nehme mir da in meiner freizeit die freiheit ein wenig zu schludern. ich hoffe du entschuldigst das und stehst mir trotzdem mit rat und tat zur seite :wink:
     
  6. Hallo,
    ... wenn meine Antwort genau so schludrig ausfallen darf und die Qualität meiner Ratschläge keinen so grossen Wert legst, dann ist das entschuldigt.
    Dann mache ich mir die Antwort ebenfalls einfach!
    In diesem link steht alles drin:
    http://www.ratgeber-aquarium.de/wissen/nitrit-1.htm

    Gruß Knut
     
  7. @knut: mannomann. das nenn ich mal "ne watschen" :eek: . schade, dass für dich die qualität deiner antworten offensichtlich von korrekter recht- bzw groß/kleinschreibung abhängt und nicht von der wortwahl/freundlichkeit/höflichkeit des autors. und ich glaube ich war weder unfreundlich noch unhöflich. hatte ledglich versucht humorvoll zu antworten. aber das kam ja wohl so gar nicht bei dir an.
    schade, schade, schade.......

    totzdem danke für den link!
     
  8. off topic

    Hallo,
    Nein, so ist es keineswegs. Ich gebe mir nur die gleiche Mühe mit meiner Antwort, wie der Fragesteller. Und wenn es dem zu mühsam ist die shifttatste zu benutzen, warum soll ich mir Mühe mit meiner Antwort geben.
    Du hast doch Glück gehabt, normalerweise überlese ich solche Posts völlig.

    Gruß Knut
     
  9. oh, wie gnädig!!! da hab ich ja nochmal richtig glück gehabt (und aus deiner sicht wahrscheinlich unverdienterweise).

    wenn die anderen user hier genauso sind wie du, bin ich definitiv im falschen forum gelandet.

    diskussionen um korrekte groß/kleinschreibung obwohl es eigentlich um inhalte gehen sollte find ich einfach arm. :cry:

    ich hoffe, es sind nicht alle user so.......
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Korrekte Rechtschreibung ist höflich. Dazu gehören Satzzeichen und Großschreibung der großzuschreibenden Worte ebenso wie einigermaßen lesbare Rechtschreibung. Das sehe ich genauso wie Knut. Dennoch streitet ihr euch von jetzt an besser per PN weiter.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Red Bee,

    Knut hat schon Recht, er hat dir die Informationen mundgerecht präsentiert, mit einem einfachen Link wäre es auch getan gewesen.
    Und je mehr Mühe man beim Threadersteller erkennen kann, desto mehr Mühe gibt man sich selber.

    Nur zur Info: 1Checkliste

    Und es hat nichts mit Gnädigkeit zu tun, Informationen hast du ja genug bekommen.

    Jetzt back to Topic,

    Lg, Amy
     
  12. ich glaub einfach nicht was ich hier lese!!!
    ich bin ja nun auch nicht mehr der jüngste, aber selbst ich hab mittlerweile mitbekommen, dass in den meisten foren/chats es völlig selbstverständlich ist auf groß/kleinschreibung zu verzichten, weil es einfach schneller zu schreiben ist.

    aber egal........ich bin hier einfach falsch.

    für die ausführlichen, sachbezogenen antworten möchte ich mich aber nochmal ganz herzlich bedanken :!: :!: (den rest find ich arm :( ) und verabschiede mich aus diesem forum
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da bist du falsch informiert. ;)
    Im Char schreibe ich auch alles klein, weils schneller geht. Ein seriöses Forum, in dem alles klein geschrieben wird, habe ich aber noch nicht gesehen.
    Nimm es nicht so tragisch und verbessere einfach die Art, wie du deine Beiträge erstellst, dann hat sich die Sache doch. Gleich weggehen ist doch nur ein Zeichen dafür, dass du nicht kritikfähig bist - und das bist du doch, oder? Immerhin sind die meisten hier erwachsen, und wir zwei auch. ;)
     

Diese Seite empfehlen